Vredo überarbeitet Nachsaatmaschinen der Agri-Serie

Vredo hat die Durchsämaschinen der Agri-Serie für die Grünland-Nachsaat einer Überarbeitung unterzogen. Neben einem neuen Design zeichnen sich die neuen Agri-Sämaschinen auch durch technische Weiterentwicklungen aus.

Neu bei der Agri-Serie ist die Ausstattung des Getriebes der Saatgut-Dosierung mit einer Spindel zur einfachen Drehzahl- respektive Mengenverstellung. Das soll das Abdrehen der Vredo Durchsämaschine ebenso vereinfachen, wie die jetzt geteilte Saatgut-Auffangwanne. Als neue Ausstattungsoption bietet Vredo für die Agri-Serie jetzt ein Saatgitter an. Dieses fungiert als Sieb um Fremdkörper wie Halme zurückzuhalten und so die Rührwelle zu schützen. Darüber hinaus rüstet Vredo den Deckel des Saatgutbehälters jetzt mit Gasdruckfedern aus, die ein einfaches Öffnen beziehungsweise Schließen des Deckels ermöglichen sollen.

Das Design der Agri-Serie hat Vredo aktualisiert. Deckel und Rückseite des Saatgutbehälters verfügen nun über runde Formen. Zudem sollen LED-Leuchten und Streifen der Maschine ein robustes Aussehen verleihen.

Die überarbeiteten Modelle der Agri-Serie kommen laut Vredo ab Mitte 2016 schrittweise auf den Markt. Die Nachsaatmaschinen der Baureihen Sport, Compact und Super Compact sollen Ende 2016 ein ähnliches Facelift erhalten wie die Agri-Serie.

Autor: Klaus Esterer

Diesen Artikel empfehlen:    Diesen Artikel den Google Bookmarks hinzufügen Diesen Artikel bei Google Buzz bookmarken Diesen Artikel bei Webnews bookmarken Diesen Artikel bei Mister Wong bookmarken Diesen Artikel bei LinkARENA bookmarken


[Zurück zum Überblick dieser Rubrik]     [Zurück zu den aktuellen Meldungen]
[Alle Artikel über Vredo anzeigen]
[Alle Artikel über Vredo Neuheiten auf der Agritechnica 2015 anzeigen]
[Alle Artikel über Agritechnica Neuheiten 2015 aus der Rubrik Bestellung und Pflege anzeigen]
Mehr über Vredo auf landtechnikmagazin.de:

Modellpflege bei Vredo: Gülle-Selbstfahrer VT 3936 nun mit Kunststoff-Tank [16.1.14]

Vredo liefert für die Saison 2014 den bekannten Gülle-Selbstfahrer VT3936 mit einem 20 m³ GFK(Polyester)-Tank, anstatt des bis dato verwendeten 19 m³ Stahltanks. Nach Herstellerangaben ergibt sich durch den Einsatz des GFK-Tanks eine Gewichtsersparnis von ca. 400 kg. [...]

Neuer Vredo VT5518 System Trac mit stufenlosem Vredo-Getriebe VVT600 [29.11.13]

Auf der Agritechnica 2013 stellte die niederländische Firma Vredo den neuen Vredo Trac VT5518-3 vor. Diese völlig neue 3-Achsen-Maschine mit 32 m³ GFK(Polyester)-Tank ist eine Weiterentwicklung des VT5518 mit 2-Achsen. Die wichtigste Neuerung ist allerdings das verbaute [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue landwirtschaftliche Traktoren von KUBOTA [25.8.08]

Der japanische Hersteller Kubota, nach eigenen Angaben einer der Marktführer im Kommunal- und Kleintraktorensektor auf dem deutschen Markt, stellt seine neuen landwirtschaftlichen Traktoren im Leistungsbereich von 60 PS bis 130 PS vor. Die neuen Kubota M-Baureihen [...]

Case IH Magnum: Update und neue Rowtrac-Modelle [12.6.15]

Analog zur T8-Serie von New Holland wurden auch die Case IH Traktoren der Magnum-Baureihe vor kurzem einem Update unterzogen, das vor allem die Motorisierung betrifft, aber auch kleinere Änderungen bei Design und Komfort- respektive Zusatzausstattungen beinhaltet. Ebenso [...]

Agritechnica-Gold für Pellet-Vollernter Krone Premos 5000 [14.1.16]

Mit dem Krone Premos 5000 (System Kalverkamp) präsentierte Krone auf der Agritechnica 2015 einen gezogenen Pellet Vollernter – eine Maschinen-Gattung, die es bis jetzt noch nicht gab. Der Premos wurde dazu konzipiert, auf dem Acker Halmgutpellets direkt aus dem Schwad zu [...]

Info_Box

Rubrik:
Bestellung und Pflege

Artikel eingestellt am:
19.1.2016, 7:21

Quelle:
ltm-KE

2 Bilder zum Artikel:

Bildklick blendet Galerie ein.

  Artikel drucken


Such_Box
  Erweiterte Suche

Oder einfache Suche über alle Artikel:

 als ganzes Wort