Landtechnikmagazin Logo

Weltgrößte Sämaschine mit 25 Metern Arbeitsbreite

GALERIE EINZELANSICHT
Erstes | Zurück | Übersicht | Vor | Letztes
Galerie ausblenden
Die weltweit größte Sämaschine mit einer Arbeitsbreite von über 25 Metern hat der kanadische Sämaschinenhersteller Seed Hawk auf den Markt gebracht.

Die weltweit größte Sämaschine mit einer Arbeitsbreite von über 25 Metern hat der kanadische Sämaschinenhersteller Seed Hawk, an dem die Väderstad-Verken AB zu 49 % beteiligt sind, auf den Markt gebracht. Die Größe der Maschine wird auch bei den – für europäische Verhältnisse unvorstellbaren – Transportmaßen deutlich: Die sieben Teilstücke der Sämaschine lassen sich für den Transport zu einer Transportbreite von neun Metern und einer Transporthöhe von sechs Metern zusammenklappen. Groß ist auch der Saatguttank mit 27 cbm Fassungsvermögen, hinzu kommen dann noch zwei an die Sämaschine angehängte Tankwagen mit jeweils zehn Tonnen Düngemittel.

Die erste Seed Hawk Sämaschine mit 25 Metern Arbeitsbreite wurde an einen landwirtschaftlichen Betrieb bei Regina (Kanada) geliefert, der letztes Frühjahr eine Fläche von 3.000 ha bestellt hat. Eine zweite Maschine dieses Typs sowie das übrige Seed Hawk Programm wurde unlängst bei einer Maschinenausstellung in Regina ausgestellt. „Die Pneumatische Sämaschine ist eine ausgezeichnete Maschine für die kanadische Landwirtschaft“, sagte Väderstad Geschäftsführer Crister Stark während eines Besuches auf der Ausstellung. „Das Interesse an der Maschine ist groß und der Plan bei Seed Hawk ist es, zehn bis 15 25-Meter-Drillmaschinen in Nordamerika innerhalb des kommenden Jahres zu verkaufen“.

Seed Hawk konzentriert sich beim Vertrieb auf den nordamerikanischen Markt, Väderstad auf andere Märkte. Seitdem Väderstad für den Vertrieb außerhalb Nordamerikas verantwortlich ist, wurden Seed Hawk Sämaschinen nach Russland, die Ukraine und Australien verkauft. In diesen Märkten haben sich diese Sämaschinen schnell durch ihre Leistungsfähigkeit und exzellente Arbeitsqualität einen Namen gemacht. So hat Väderstad kürzlich aus Russland einen großen Auftrag für Seed Hawk Drillmaschinen erhalten.

Um der steigenden Nachfrage nach Seed Hawk Maschinen nachzukommen, entsteht zurzeit eine neue Fabrik in Langbank, Kanada, die das erste einer Serie geplanter Bauprojekte ist. Voraussichtlich im Dezember soll dort die Produktion anlaufen.

Diesen Artikel empfehlen:    Diesen Artikel den Google Bookmarks hinzufügen Diesen Artikel bei Google Buzz bookmarken Diesen Artikel bei Webnews bookmarken Diesen Artikel bei Mister Wong bookmarken Diesen Artikel bei LinkARENA bookmarken


[Zurück zum Überblick dieser Rubrik]     [Zurück zu den aktuellen Meldungen]
[Alle Artikel über Väderstad anzeigen]
Mehr über Väderstad auf landtechnikmagazin.de:

Neue Tempo T Combi mit Unterfußdüngung von Väderstad [7.10.13]

Zur Agritechnica 2013 wird die Tempo T von Väderstad durch eine Unterfußdüngung zur Tempo T Combi ergänzt und soll sich hervorragend für die Präzisionsaussaat von Mais, Sonnenblumen, Sorghum und Soja eignen. 2012 präsentierte Väderstad die teleskopierbare [...]

Neue teleskopierbare Einzelkornsämaschine Tempo T von Väderstad [12.4.13]

Die neue Väderstad Einzelkornsämaschine Tempo T ist nach Herstellerangaben für höchste Ansprüche an die Arbeitsgeschwindigkeit und Ablagegenauigkeit entwickelt, ist teleskopierbar und wird in der Dreipunkthydraulik montiert. Das Gilstring seed meter – die [...]

Neues Vorwerkzeug „Disc Aggressive“ für Väderstad Rapid Drillmaschinen RDA 600 und 800 S [29.3.13]

Das neue Vorwerkzeug „Disc Aggressive“ ist nach Herstellerangaben das stabilste und flexibelste Vorwerkzeug für die Väderstad RDA Drillmaschinen-Serie. Das Vorwerkzeug zur Bodenbearbeitung ist zur Mulchsaat mit vielen Ernterückständen aber auch auf gepflügtem [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Krone im Geschäftsjahr 2010/2011 mit deutlichem Umsatzsprung [25.8.11]

Für das gerade abgelaufene Geschäftsjahr 2010/2011 (1. August bis 31. Juli) verzeichnet Krone nach eigenen Angaben ein deutliches Umsatzplus in allen Geschäftsbereichen. „Auch wenn uns noch nicht alle finalen Zahlen unserer ausländischen Tochtergesellschaften [...]

Wartungszeiten senken und Kosten sparen [12.3.07]

Mit der Zentralschmieranlage von VOGEL für KRAMPE Kipper vermindert man Verschleiß und erhält den Wert des Kippers. Was bei Baumaschinen und landwirtschaftlichen Großmaschinen schon fast zum Standard geworden ist, findet nun auch regen Absatz bei KRAMPE Kippern. Land- [...]

Info_Box

Rubrik:
Bestellung und Pflege

Artikel eingestellt am:
14.9.2007, 11:15

Quelle:
Väderstad-Verken AB/ltm-KE
www.vaderstad.de

2 Bilder zum Artikel:

Bildklick blendet Galerie ein.

  Artikel drucken


Such_Box
  Erweiterte Suche

Oder einfache Suche über alle Artikel:

 als ganzes Wort