Anzeige:
 
Anzeige:

Vogel & Noot stellt neue Anbau-Drehpflüge Cplus Helios 400 vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
23.2.2016, 7:30

Quelle:
ltm-KE

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der neuen Baureihe Cplus Helios 400 präsentierte Vogel & Noot auf der Agritechnica 2015 eine neue Generation vier- bis siebenschariger Anbau-Drehpflüge. Die neuen Cplus Helios 400 Pflüge sind laut Vogel & Noot für den Einsatz mit Traktoren von 180 bis 400 PS ausgelegt und zeichnen sich durch hohen Bedienkomfort und enorme Stabilität aus. Ebenfalls vorgestellt wurde der neue universelle Streifenkörper XST 400.

Die Rahmenhöhe gibt Vogel & Noot für die neuen Cplus Helios 400 Pflüge mit 82 bis 90 cm an. Das soll ebenso wie der Körperabstand von bis zu 1.150 mm für einen guten Durchgang und verstopfungsfreies Arbeiten sorgen. Durch die Verwendung von Spezialmaterialien konnte Vogel & Noot nach eigenen Angaben die Wandstärken beim Rahmen zugunsten eines geringeren Gewichtes reduzieren und gleichzeitig eine hohe Stabilität realisieren. In diesem Sinne wurde auch das Grindelträgerpaket Light-Power-Package neu konstruiert, das dank optimierter Bauteile leichter und noch stabiler ausfallen soll. Die Auslösekraft der Scherbolzen-Steinsicherung beziffert Vogel & Noot mit 7,5 t. Die Düngereinleger sind ebenfalls mit einer Überlastsicherung ausgestattet und werkzeuglos in Schnittwinkel und Arbeitstiefe verstellbar. Der Anbauturm (Kat III/IV) mit integrierter Werkzeugbox ist nach Herstellerangaben mit einem starken Wendezylinder sowie einem großen Kegelrollenlager ausgestattet, um hohe Wendekraft und Tragfähigkeit zu ermöglichen. Ein starkes Lagerrohr und die serienmäßig höhenverstellbare Anbauachse sollen ebenfalls zu Sicherheit und Stabilität beitragen. Wendevorrichtung und Rahmenrohr sind bei den Cplus Helios 400 Anbau-Drehpflügen über das neu entwickelte Shell-Power-Frame-System (SPF-System) verbunden. Hochfeste Stahlbleche stellen hier unter Einbindung der ersten drei Pflugkörper eine laut Vogel & Noot äußerst stabile und auf lange Lebensdauer ausgelegte Verbindung zum Rahmenrohr her. Als Ausstattungsoptionen bietet Vogel & Noot für die neue Cplus Helios 400 Pflug-Baureihe Scheibenseche mit 600 mm Durchmesser an. Zudem ist auf Wunsch eine Sohlenrolle verfügbar, die Verschleiß und Zugkraftbedarf reduzieren soll.

Für Bedienkomfort sorgt beim Vogel & Noot Cplus Helios 400 Pflug vor allem die neue Hydraulik-Komfortbox (VNHD-ComBox), die ein gleichzeitiges Bedienen sämtlicher Hydraulikfunktionen des Pfluges auf Knopfdruck ermöglicht – auch bei einer eingeschränkten Anzahl an Schlepper-Steuergeräten. Neu ist auch die im Wendezylinder integrierte hydraulische Sturzeinstellung. Ebenfalls hydraulisch erfolgt bei den Cplus Helios 400 Pflügen auf Wunsch und bei Bedarf jederzeit nachrüstbar die Spuranpassung über einen zentral positionierten Zylinder am Verstellschlitten. Hydraulisch wird bei den neuen Vogel & Noot Anbau-Drehpflügen auch die Schnittbreite von 30 bis 60 cm verstellt. Beim Wendevorgang sorgt der Vario-Zylinder durch die Rahmeneinschwenkung für eine Optimierung von Winkel und Schwerpunkt des Pfluges, so dass eine ruhige und störungsfreie Drehung gewährleistet werden soll. Komfort verspricht auch die Tiefenverstellung über das hydraulische Transportpendelstützrad. Dieses verfügt übrigens über einen Abstreifer, weist nach Herstellerangaben eine hohe Tragkraft auf und ist durch eine nahe am Rahmen platzierte Anlenkstange ebenfalls rahmennah positioniert, so dass bestes Grenzpflügen möglich sein soll.

Der ebenfalls neu vorgestellte Streifenkörper XST 400 ist laut Vogel & Noot für den universellen Einsatz, auch auf schweren, klebrigen Böden oder in Hanglagen, vorgesehen. Er bietet nach Herstellerangaben eine optimale Wendung, gute Krümelung und eine ideale Furchenräumung – selbst bei bis zu 750 mm breiten Reifen. Darüber hinaus zeichnet sich der XST 400 laut Vogel & Noot durch einen reduzierten Zugkraftbedarf, geringen Verschleiß und nicht zuletzt durch die einzeln auswechselbaren Streifen aus.

Autor: Klaus Esterer

Mehr über Vogel&Noot auf landtechnikmagazin.de:

Neue Anhängespritze PHAROS 4600 von Vogel & Noot auf den DLG-Feldtagen 2016 [8.5.16]

Vogel & Noot präsentiert mit der neuen PHAROS 4600 eine Anhängespritze, die sich durch ein innovatives Fahrwerk, bequeme, fehlerfreie und exakte Dosierung sowie ein präzise arbeitende Gestänge auszeichnet. Die neue PHAROS 4600 wird sowohl auf dem Vogel-&-Noot-Stand im [...]

Vogel & Noot stellt neuen TerraMaxx Anbau-Feingrubber vor [9.10.15]

Vogel & Noot ergänzt zur Agritechnica 2015 die bislang ausschließlich als Aufsattelgeräte verfügbaren TerraMaxx Feingrubber um neue Ausführungen für den 3-Punkt-Anbau. Die laut Vogel & Noot gewichtsgünstigen und wendigen neuen TerraMaxx Anbau-Feingrubber sind nach [...]

Neue Vogel & Noot Untergrundlockerer-Baureihe KSS mit geraden Zinken [2.3.14]

Neben dem bewährten Vogel & Noot Untergrundlockerer TerraDig KSD ist nun auch die neue Baureihe TerraDig KSS mit geraden Zinken und Rahmenbreiten von 3 m und 4 m verfügbar. Die geraden Zinken sind in Arbeitsrichtung versetzt und sollen den Durchgang bei Ernterückständen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland führt neue Obstbautraktoren-Serie TD4F ein [29.4.15]

Mit den Traktoren der neuen Serie TD4F führt New Holland die Nachfolger der Baureihe T4000F ein. Die Serie TD4F besteht aus den drei Modellen TD4.70F, TD4.80F sowie TD4.90F und soll sich durch ihre kompakte Bauweise mit geringen Höhen und Breiten ideal für den Einsatz im [...]

Claas stellt neue Generation der Profi-Kombiwagen CARGOS 9000 vor [5.7.15]

Claas hat den CARGOS 9000 komplett überarbeitet und führt zur Saison 2016 eine neue Generation des bekannten Kombiwagens ein. Die weiterhin aus den drei Modellen CARGOS 9400, 9500 und 9600 bestehende CARGOS-Baureihe zeichnet sich neben dem neuen, bereits im vergangenen [...]

ROPA stellt neue Assistenzsysteme und zusätzliche optionale ISOBUS-Funktionalitäten für Keiler-Kartoffelroder vor [2.9.16]

ROPA stellt anlässlich der Potato Europe in Aisne (Frankreich) neue Assistenzsysteme sowie neue optionale ISOBUS-Zusatzfunktionen für die gezogenen Kartoffelroder Keiler I und Keiler II vor. So unterstützen zukünftig speicherbare Rodeprogramme, eine Siebkettenautomatik [...]