Anzeige:
 
Anzeige:

Annaburger stellt neue Generation der Universalstreuer vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
07.1.2016, 7:27

Quelle:
Annaburger Nutzfahrzeug GmbH
www.annaburger.de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neue Generation der bewährten Annaburger Universalstreuer wurde nach Herstellerangaben für den professionellen Einsatz mit hoher Schlagkraft und Verteilgenauigkeit weiterentwickelt. Angefangen vom mechanischen Antriebstrang für die Fräswalzen und Streuteller bis zum kompletten Kratzboden finden sich laut Annaburger verstärkte beziehungsweise neue Baukomponenten in den neuen Universalstreuern HTS 22.04 und HTS 24.04.

Der Streuaufbau bietet bei beiden Modellen nach Herstellerangaben 17 cbm Nutzvolumen, das sich mit optionalen 400 mm hohen Aufsätzen auf 23 cbm erhöhen lässt. Als zulässiges Gesamtgewicht gibt Annaburger 23 t für den HTS 22.04 und 24 t für den HTS 24.04 an. Serienmäßig rüstet Annaburger seine Universalstreuer mit Untenanhängung aus, die zulässige Stützlast wird vom Hersteller mit 3 t beim HTS 22.04 und 4 t beim HTS 24.04 beziffert.

An den steileren Innenwänden aus Trapezprofil mit jetzt weniger Sicken sollen sich keinerlei Gutablagerungen bilden können. Zudem lassen sie sich laut Annaburger durch ihre glatte Oberfläche besonders leicht reinigen. Egal ob verrotteter, schwerer Stallmist, Kompost oder Kalk, der zweiteilige Kratzboden mit seinen vier Ketten (Bruchkraft 26,4 t/Kette) und dem zentralen Kratzbodengetriebe ist nach Herstellerangaben allen Belastungen gewachsen. Über 25 % Mehrleistung schafft sein hydraulischer Antrieb laut Annaburger gegenüber dem Vorgängermodell.

Beim zapfwellengetriebenen Streuwerk der Annaburger Universalstreuer sind nach Herstellerangaben leistungsfähige Getriebe an verstärken Trägern montiert. Jeweils eine Nockenschaltkupplung schützt die beiden Streuteller vor Schäden mit Fremdkörpern. Servicefreundlich sind die Fräswalzen seitlich angeflanscht. So sollen sich deren Profilbuchsen leicht wechseln lassen.

Alle Universalstreuer verfügen serienmäßig über ein robustes hydraulisch gefedertes Fahrwerk. Dazu zählen die hydraulisch gefederte Deichsel, die hydraulische Liftachse (1. Tandemachse) und die hydraulische Nachlauflenkachse. Dieses Profifahrwerk garantiert laut Annaburger Bodenschonung im Feld und schützt das Gespann beim Überfahren von Bodenunebenheiten vor harten Schlägen (Schwingungen). Wahlweise bietet Annaburger auch ein Pendelfahrwerk an.

Optional kann über die Montage einer Großraum-Häckselrückwand, ergänzt durch Bordwandaufsätze, der Starrdeichselanhänger auch als Häckseltransportwagen genutzt werden. Wahlweise stehen verschiedene Bereifungsdimensionen, ISOBUS-Steuerung, Zusatzbeleuchtung etc. bei der Zusatzausrüstung zur Wahl.

Mehr über Annaburger auf landtechnikmagazin.de:

21.000 Liter Gülle legal transportieren mit den neuen Annaburger Zubringern HTD 29.28 und TS/LS 27.28 [19.2.17]

Annaburger erweitert sein Programm an Gülle-Zubringer-Tankwagen mit den neuen Modellen HTD 29.28 und TS/LS 27.28. Beiden Typen gemein ist das Fassungsvermögen von 21.000 l des, wie bei Annaburger üblich und seit Jahrzehnten bewährt, im Wickelverfahren hergestellten, [...]

Annaburger erweitert Universalstreuer-Programm mit neuem HTS 18.04 nach unten [1.1.17]

Der neue HTS 18.04 mit 18 t zulässigem Gesamtgewicht und nach Herstellerangaben 14,1 m³ Ladevolumen erweitert die Annaburger Universalstreuer-Familie nach unten. Dank eines Umrüstsatzes eignet sich der Annaburger HTS 18.04 Tandem-Universalstreuer nicht nur zum Streuen [...]

Annaburger zeigt Muldenkipper Hardliner 22.15 [14.11.16]

Mit dem neuen Hardliner 22.15 präsentiert Annaburger einen traktorgezogenen Halfpipe-Kipper für den Baustellen-Betrieb. Hauptaugenmerk lag bei der Konstruktion des neuen Hardliner 22.15 auf einem hohen Kippwinkel und der Standsicherheit. Um dem neuen Muldenkipper [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas erneuert Feldhäcksler JAGUAR 900 [13.10.16]

Zum neuen Geschäftsjahr 2017 stellt Claas eine weitere JAGUAR 900 Feldhäcksler-Baureihe vor, die allerdings nicht die bestehende Baureihe ersetzt sondern ergänzt. Zukünftig wird es also die JAGUAR 930, 940, 950, 960, 970 und 980 sowohl als alte Version (Typ 497) und als [...]

Mehr Leistung beim neuen ROPA Rübenroder Panther 2 [6.2.17]

Parallel zum 3-achsigen Tiger hat ROPA im vergangenen Jahr den 2-achsigen Rübenroder Panther einer gründlichen Überarbeitung unterzogen. Mit neuen Motoren, einigen Detailänderungen und nicht zuletzt dem neuen RR-Rodeaggregat hat ROPA den Panther 2 eindeutig mit Blick [...]

Modellpflege bei Claas LEXION 700 Mähdreschern [14.8.15]

Mit den überarbeiteten Modellen der LEXION 700 Serie führt Claas neben Verbesserungen bei der Reinigung sowie Restkornabscheidung, am Strohhäcksler und der Elektronik, auch neue Motoren ein. Statt wie bisher auf CAT-Motoren zu setzen, werden nun je nach Modell, [...]

Fendt führt neue Traktoren-Baureihe 500 Vario ein [29.9.12]

Fendt führt die neue Traktoren-Serie 500 Vario mit den vier Modellen 512 Vario, 513 Vario, 514 Vario und 515 Vario im Leistungsbereich von 110 bis 150 PS ein. Mit Deutz-Motor inklusive SCR-/AdBlue-Abgasnachbehandlung und Vario-Getriebe sind die neuen Fendt 500er Varios [...]

Noch mehr ISOBUS bei Fliegl [3.4.14]

Fliegl erweiterte das bestehende Angebot an ISOBUS-Produkten und -Lösungen zur Agritechnica 2013 um eine neue Steckdose innerhalb der ConBlue-Serie. Darüber hinaus wurden mit Fliegl Trailer Control (FTC) und Fliegl Vario Sens (FVS) zwei ISOBUS-Steuerungen für Fliegl [...]

Monosem zeigt neue Überwachungsterminals CS 10 und CS 30 [14.4.17]

Monosem zeigt mit den Überwachungsterminals CS 10 und CS 30 neue Säüberwachungen für die Monosem Einzelkornsämaschinen, die sich durch zusätzliche Funktionen auszeichnen. Monosem kündigt die neuen Terminals zum 1.07.2017 an. Die neuen Monosem Überwachungssysteme [...]