Anzeige:
 
Anzeige:

Kverneland stellt neuen Wiegedüngerstreuer Exacta CL GEOspread und neue Anbauspritze iXter A vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.1.2016, 7:24

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Kverneland Group Deutschland GmbH
www.kvernelandgroup.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen Wiegedüngerstreuer Exacta CL GEOspread führt Kverneland die GPS-Teilbreitenschaltung nun auch für das mittlere Marktsegment ein und richtet sich nach eigenen Angaben an Ackerbaubetriebe und professionelle Viehhalter. Für den Pflanzenschutz mit kleineren Traktoren präsentierte Kverneland auf der Agritechnica 2015 außerdem die neue Anbauspritze iXter A.

Der neue Wiegedüngerstreuer Exacta CL GEOspread ist mit einem Tankvolumen von 1.100, 1.550, 2.000 oder 2.450 l erhältlich und ermöglicht es, die Arbeitsbreite über das ISOBUS-Terminal einzustellen sowie eine automatische Arbeitsbreitenverstellung während der Arbeit. Arbeitsbreite und Ausbringmenge werden durch das GEOspread System gesteuert, das wiederum mit einem GPS-Positionierungssystem zusammenarbeitet. Die Arbeitsbreite des CL GEOspread, die Kverneland unabhängig von der Tankgröße mit 10 bis 24 m angibt, lässt sich in maximal 14 Teilbreiten separieren. Konstante Drehzahl und präziser Aufgabepunkt des Düngers vorausgesetzt, schaltet GEOspread die Teilbreiten nach Bedarf an oder ab, womit gerade bei unregelmäßig geschnittenen Feldern das Risiko von Über- oder Unterdosierungen minimiert wird. Kverneland unterstreicht, das die Düngereinsparungen größer werden, je kleiner das Feld ist. Um sowohl eine schonende Behandlung des Düngers zu gewährleisten, als auch Verstopfungen des Dosiersystems zu verhindern, wurde die Antriebslinie überarbeitet und das Rührwerk dreht langsam. Die Breite des Wiegedüngerstreuers Exacta CL GEOspread beziffert Kverneland immer mit 220 cm; die verschiedenen Behältervolumen werden ausschließlich durch verschiedene Füllhöhen (108 bis 165 cm) erreicht.

Zur Verwendung mit kleineren Traktoren stellte Kverneland die neuen iXter A Anbauspritzen vor, die die Reihe der iXter B ergänzen. Das geringe Gewicht und die schwerpunktgünstige Bauweise sollen sie für diese Verwendung prädestinieren. Angeboten werden die neuen iXter A mit 800, 1.000 und 1.200 l Tankinhalt, beim Gestänge bietet sich die Möglichkeit der Montage des HOSA oder des HC Gestänges. Das HOSA Aluminium-Gestänge zeichnet sich durch die Z-Klappung aus und bietet eine Gestängebreite von 15 m. Die komplett neue Generation des HC Multi-Sektional-Gestänges wird nun aus DOMEX-Stahl gefertigt, der die Stabilität erhöhen und das Gewicht reduzieren soll, und ermöglicht Gestängebreiten von 18, 20 und 21 m. Bedient werden können beide über die einfache EC-Fernsteuerung oder den Kverneland FlowMate Control Spritzcomputer. Alle iXter A verfügen über einen Klarwassertank mit 130 l Inhalt und sollen ab 2016 verfügbar sein.

Autorin: Magdalena Esterer

Mehr über Kverneland auf landtechnikmagazin.de:

SDF Group und Kverneland Group beenden Zusammenarbeit bei Futtererntemaschinen [4.4.17]

Heute wurde bekannt gegeben, dass der langjährige Lizenzvertrag über die von der Kverneland Group hergestellten Futtererntemaschinen der Marke Deutz-Fahr mit Wirkung ab dem 1. September 2017 seitens der SDF Group gekündigt wurde. Die Kverneland Group nimmt dies zur [...]

24-Stunden-Pflügen mit Versatile und Kverneland [18.11.16]

Nach eigenen Angaben ist es Kverneland in Zusammenarbeit mit Versatile gelungen, 24 Stunden mit einer Tankfüllung Non-Stop unter Praxisbedingungen zu Pflügen. Vom 26. Oktober 12 Uhr mittags bis 27. Oktober zur gleichen Uhrzeit bearbeitete das Gespann aus einem Versatile [...]

Kverneland zeigt neue Anbaudrehpflüge der Serie 2500 und Bedienkonzept i-Plough [22.5.16]

Mit den neuen mittelschweren Anbaudrehpflügen der Serie 2500 richtet sich Kverneland an Besitzer von Traktoren bis 206/280 kW/PS. Das neue Bedienkonzept i-Plough ermöglicht es, Pflugeinstellungen direkt aus der Kabine vorzunehmen. Der einteilige, induktionsgehärtete [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Deutz-Fahr eröffnet neues Traktorenwerk in Lauingen [15.5.17]

Mit der kürzlich stattgefundenen offiziellen Eröffnung des DEUTZ-FAHR LANDES konnte Same Deutz-Fahr den Bau des neuen, nach eigenen Angaben modernsten Traktorenwerkes Europas pünktlich abschließen – die Serienfertigung von Hochleistungstraktoren von 130 bis 340 PS [...]

New Holland stellt neue Generation der T7 Traktoren vor [25.3.15]

Dass sich die Traktoren der Marken New Holland und Case IH gemeinsame Plattformen teilen, ist ein offenes Geheimnis. So nimmt es nicht wunder, dass New Holland den Traktoren der T7 Serie jetzt die gleichen technischen Neuerungen sowie das Update auf die Abgasnorm EU Stufe [...]