Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Joskin Ansaugrüssel erlaubt maximale Flexibilität bei der Befüllung von Güllefässern

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.4.2017, 7:24

Quelle:
ltm-KE, Bilder: JOSKIN S.A.
www.joskin.de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Joskin erweitert sein Angebot an Gülle-Ansaugrüsseln um ein neues Modell mit Drehpunkt vorne oben am Güllefass. Der dreigelenkige Aufbau und ein Schwenkbereich von 360 Grad sollen einen flexiblen Einsatz des Ansaugrüssels in allen erdenklichen Pumpsituationen ermöglichen.

Den neuen Gülle-Ansaugrüssel hat Joskin nach eigenen Angaben so konstruiert, dass eine maximale Aushubhöhe realisiert werden konnte. Einerseits soll dadurch das Absaugen von Gülle auch aus Hochbehältern problemlos möglich sein, andererseits wird so laut Joskin auch eine Kollision selbst mit sehr breiten, eingeklappten Schleppschlauchgestängen verhindert. Darüber hinaus ermöglicht der Aufbau auch ein sehr steiles Abwinkeln des Ansaugrüssels, so dass nach Herstellerangaben eine maximale Saugtiefe von nahezu 4 m erreicht wird.

Um immer eine optimale Funktion zu gewährleisten, wird laut Joskin jeder Ansaugrüssel mit individuellen Abmessungen der Einzelteile und insbesondere einer spezifischen vorderen Konsole, für jedes Güllefass angepasst, gefertigt. Um auch aus einem am Boden stehenden Trichter Gülle ansaugen zu können, kann der Ansaurüssel verkürzt werden. Zudem ist eine Ausstattung mit Turbobefüller – am letzten Drehgelenk oder am vorderen Ende der Saugleitung – möglich. In Ruhestellung wird der Saugrüssel komplett platzsparend auf dem Fass abgelegt. Eine Auffangwanne mit hydraulischem Ablassschieber verhindert eine Verschmutzung des Güllefasses mit aus dem Ansaugrüssel tropfender Gülle. Einen Absperrschieber NW 200 für die Saugleitung hat Joskin am vordersten Drehpunkt integriert.

Die Bedienung des neuen Joskin Gülle-Ansaugrüssels erfolgt elektrohydraulisch mittels Joystick. Ein Sicherheitsschalter verhindert ein Drehen des Ansaugrüssels über 360 Grad hinaus und eine vom Boden aus erreichbare zentrale Schmierleiste erleichtert die Wartung.

Autor: Klaus Esterer

Mehr über Joskin auf landtechnikmagazin.de:

Joskin Tetraliner Gülle-Transportfässer jetzt neu auch mit Drehkolbenpumpe [7.5.17]

Für Einsätze, bei denen aus tieferen Gruben angsaugt werden soll oder die Gülle durch sehr lange Schläuche gepumpt werden muss, bietet Joskin die Tetraliner Gülle-Transportfässer jetzt auch mit Drehkolbenpumpe an. Die Vogelsang Drehkolbenpumpe vom Typ VX186-260 ist [...]

Neues mechanisch angetriebenes VACU-STORM Pumpsystem für Joskin Güllefässer [11.4.17]

Die Kombination aus Vakuumpumpe und Zentrifugalpumpe, das VACU-STORM System, bietet Joskin bereits seit einigen Jahren als Ausstattungsoption für seine Güllefässer an. Im Gegensatz zum bisherigen VACU-STORM Pumpsystem erfolgt der Antrieb bei der jetzt vorgestellten, [...]

Joskin führt neue hydraulische Bordwanderhöhungen für Rollbandwagen Drakkar ein [3.4.17]

Für Kunden, die den Rollbandwagen Drakkar überwiegend zum Transport von Kartoffeln, Gemüse, Mist, etc. einsetzen und deshalb eine niedrige Beladehöhe bevorzugen, bietet Joskin Modelle mit 1,50 m Aufbauhöhe an. Mit den neuen Bordwanderhöhungen lässt sich das [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Krone fährt mit neuer kleiner Profi-Mähwerks-Baureihe ActiveMow vor [12.10.15]

Mit den neuen seitlich angelenkten Mähwerken ActiveMow lanciert Krone 5 Modelle in Arbeitsbreiten von 2,05 bis 3,61 m. Die neuen ActiveMow Mähwerke wurden trotz ihrer geringen Größe mit Profi-Ausstattungen wie Mähholm mit SmartCut-Effekt, Mähholmsicherung SafeCut, [...]

Zetor zurück auf der Agritechnica: Vorstellung eines neuen Traktoren-Designkonzeptes [29.10.15]

Auf der Agritechnica 2015 will Zetor eine Design-Studie ihrer Traktoren, basierend auf Entwürfen des italienischen Designstudios Pininfarina, vorstellen. Außerdem sollen Baumuster neuer Maschinen gezeigt werden, die die aktuelle Entwicklung der Marke demonstrieren und [...]