Dewulf stellt neue Karotten-Zupfroder mit Bunker der GB-Serie vor

Die neue Dewulf GB-Serie, bestehend aus GBI und GBII, umfasst ein- und zweireihige gezogene Karotten-Klemmbandroder mit Bunker, die nach Herstellerangaben bei geringen Wartungskosten zuverlässiges Roden unter schwierigsten Bedingungen gewährleisten sollen.

Der Bunker der neuen Dewulf GB-Roder misst nach Herstellerangaben 8,2 m³, die durch eine automatische Bunkerfüllung bestmöglich genutzt werden können sollen. Optional lassen sich die GB-Roder mit einer Ladungsoptimierung des Bunkers ausstatten, wodurch die Bunkerkapazität laut Dewulf auf 10 m³ steigt. Besonders stolz ist Dewulf auf die Entwicklung der Rodeelemente „Floating Shares“, die über bewegliche Rodeschare verfügen, die sich mit den Rodeelementen bewegen, und so auch bei hohen Geschwindigkeiten das stabile Einklemmen der Möhren gewährleisten sollen; für ein noch genaueres Rodeergebnis bietet Dewulf optional hydraulisch angetriebene Torpedos an. Um die Ernte auch bei sich verschlechternden Wetterbedingungen nicht abbrechen zu müssen, verfügt der Roderiemen über ein besonders griffiges Profil und ist mit 14 m Länge großzügig dimensioniert, außerdem kann jedes Rodeelement der GB-Roder optional mit zwei rotierenden Reinigern ausgestattet werden. Der neue Getriebe-Antrieb der Messer der GB-Roder soll sich einerseits durch Wartungsfreiheit und andererseits durch eine höhere Kapazität auszeichnen. Labyrinthdichtungen verschließen die Lager der Messersätze und sorgen so für Langlebigkeit. Eine hydraulisch angetriebene Rolle unter den Messern soll den Verlust von Karotten verhindern, eine zweite Rolle vor der Krautabdeckung soll die Anhäufung von Kraut an der Kante des Querbands unterbinden. Das verbaute Igelband erhöht die Reinigungsleistung weiter.

Bei der Bereifung setzt Dewulf serienmäßig auf bodenschonende Mitas 620/70 R30, allerdings stehen optional vier weitere Bereifungsoptionen zur Wahl. Beide Räder können optional auch hydraulisch angetrieben werden – zusammen mit der Traktionskontrolle soll so die Möhren-Ernte auch unter schwierigsten Bedingungen von statten gehen.
Die Bedienung der neuen Dewulf GB-Roder erfolgt mit Joystick sowie Steuergerät und optional lassen sich bis zu vier Kameras zur Überwachung des Rodevorgangs installieren.

Autorin: Magdalena Esterer

Diesen Artikel empfehlen:    Diesen Artikel den Google Bookmarks hinzufügen Diesen Artikel bei Google Buzz bookmarken Diesen Artikel bei Webnews bookmarken Diesen Artikel bei Mister Wong bookmarken Diesen Artikel bei LinkARENA bookmarken


[Zurück zum Überblick dieser Rubrik]     [Zurück zu den aktuellen Meldungen]
[Alle Artikel über Dewulf anzeigen]
Mehr über Dewulf auf landtechnikmagazin.de:

Dewulf führt neue Generation selbstfahrender Klemmbandroder der ZK-Serie ein [19.4.16]

Dewulf erneuert seine selbstfahrenden Zupfroder der ZK-Serie und stellt mit dem zweireihigen ZKIISE und dem dreireihigen ZKIIISE Karotten-Erntemaschinen mit neuen Motoren und verbesserten Funktionen vor. Beide Modelle sind mit einem Ablade-Elevator ausgestattet. [...]

Claas Südostbayern neuer Dewulf-Miedema Händler [20.3.16]

Die Umstrukturierung des Dewulf-Miedema-Vertriebsnetzes, mit der im letzten Jahr begonnen wurde, ist noch nicht abgeschlossen. Kürzlich konnte Dewulf-Miedema die Claas Südostbayern GmbH als neuen Händler gewinnen. Dewulf unterstreicht, mit den Partnerschaften mit der [...]

Dewulf und Miedema zeigen auf Potato Europe 2015 neuen Dewulf RF3060 und Miedema ME 80 Planter Filler [28.8.15]

Dewulf und Miedema präsentieren auf der Potato Europe 2015 in Doornik, Belgien am 2. und 3. September ihr gesamtes Produktangebot für die Kartoffel – von der Legemaschine über den Roder bis zur Einlagerungstechnik. Neben Vorführungen der Roder und der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Case IH stellt neue Traktoren-Serie Optum CVX vor [24.9.15]

Optum CVX heißt die neue Case IH Traktoren-Serie, deren zwei Modelle Optum 270 CVX und Optum 300 CVX den neuen New Holland Traktoren T7.290 und T7.315 entsprechen. Wie seit vielen Jahren bei einigen Case IH Baureihen üblich, unterscheiden sich auch die neuen Optum [...]

Rasspe zeigt neuen Doppelschlaufenknoter RS 9000 für Quaderballen-Pressen [29.10.15]

Zur Agritechnica 2015 stellt Rasspe, Teil der Unternehmensgruppe Schumacher, den neuen Doppelschlaufenknoter RS 9000 für Quaderballen-Pressen vor, der einerseits höhere Pressdichten und andererseits den Einsatz dickerer Garne ermöglichen soll. Der innovative Charakter [...]

Neuer Steinsammler Kongskilde Stonebear 2.60 [24.4.16]

Kongskilde präsentiert mit dem Stonebear 2.60 einen weiterentwickelten, mechanischen Steinsammler, dessen Arbeitsbreite auf 6,2 m erhöht wurde. Der Stonebear 2.60 soll 30 % mehr Produktivität bieten – Kongskilde ist überzeugt, so das mechanische Steinesammeln für [...]

Fendt legt nach: Neue Traktoren-Serie 1000 Vario erreicht 500-PS-Marke [13.7.14]

Auf der Agritechnica 2013 hatte Deutz-Fahr mit der neuen Serie 11 mit bis zu 440 PS Maximalleistung die Messlatte bei Standard-Traktoren eindeutig höher gelegt. Jetzt folgt AGCO/Fendt mit der neuen Großtraktoren-Serie 1000 Vario, alias „X1000“, und legt bei der [...]

Mehr Bedienkomfort: Steyr Kompakt Traktoren jetzt auch mit Multicontroller erhältlich [14.12.15]

Steyr präsentierte als Neuheit auf der Agritechnica 2015 die Traktoren der Serie Kompakt in der Ausführung Multicontroller, die sich – der Name verrät es – durch Ausstattung mit dem gleichnamigen, aus der Steyr Multi-Serie bekannten Bedienhebel auszeichnen. [...]

Info_Box

Rubrik:
Erntemaschinen

Artikel eingestellt am:
21.2.2016, 7:25

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Dewulf nv
www.dewulfgroup.com

2 Bilder zum Artikel:

Bildklick blendet Galerie ein.

  Artikel drucken


Such_Box
  Erweiterte Suche

Oder einfache Suche über alle Artikel:

 als ganzes Wort