Neue Zürn Schneidwerkswagen X3 und X6 mit Allradlenkung für mehr Wendigkeit

Die ständig wachsende Arbeitsbreite bei Mähdreschern erfordert auch immer größere Schneidwerkswagen. Deshalb hat die Zürn Harvesting GmbH & Co. KG ihre Modellpalette um den X3- und X6-Wagen mit Allradlenkung erweitert. Auf die Anhänger passen Schneidwerksbreiten von 25 bis 40 ft (7,6 -12,20 m).

Durch die Allradlenkung folgen die Anhänger laut Zürn nahezu exakt der Spur des Mähdreschers. So lassen sich enge Kurven und schmale Feldwege sicher befahren. Die Lenkung beider Achsen erfolgt rein mechanisch. Dieses System ist laut Zürn zum einen äußerst robust und zuverlässig, andererseits kann es bei Bedarf einfach nachgestellt werden. Zudem sind die Lenkgestänge von der Vorder- zur Hinterachse geschützt im Fahrzeugrahmen integriert.

Für die hohe Fahrstabilität soll der tiefe Schwerpunkt der Schneidwerke auf dem Wagen sorgen. Trotzdem bleibt nach Herstellerangaben genügend Bodenfreiheit, damit keine Bauteile am Boden aufsetzen können. Eine möglichst gleichmäßige Achslast soll die zentrische Beladung zwischen den Achsen hervorrufen. In der Praxis überzeugen die Anhänger laut Zürn durch die extrem niedere Überladehöhe. Dies schätzen Kunden, so Zürn, zum Beispiel bei ungünstigen Randbedingungen während des Be- und Entladens im Gelände.

Die neuen Zürn Schneidwerkstransportwagen sind serienmäßig mit zwei auflaufgebremsten Achsen ausgestatten. Das Modell X3 verfügt über eine Drehschemel-Allradlenkung, ist für diverse Mähdrescherfabrikate geeignet und kann optional mit 40-km/h-Zulassung bestellt werden. Der neue X6 verfügt über eine Achsschenkel-Allradlenkung, ist für John Deere Schneidwerke der X-Baureihe ausgelegt und bietet serienmäßig eine Zulassung für 40 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Diesen Artikel empfehlen:    Diesen Artikel den Google Bookmarks hinzufügen Diesen Artikel bei Google Buzz bookmarken Diesen Artikel bei Webnews bookmarken Diesen Artikel bei Mister Wong bookmarken Diesen Artikel bei LinkARENA bookmarken


[Zurück zum Überblick dieser Rubrik]     [Zurück zu den aktuellen Meldungen]
[Alle Artikel über Zürn anzeigen]
[Alle Artikel über Zürn Neuheiten auf der Agritechnica 2015 anzeigen]
[Alle Artikel über Agritechnica Neuheiten 2015 aus der Rubrik Erntemaschinen anzeigen]
Mehr über Zürn auf landtechnikmagazin.de:

Zürn stellt neues Biomasse-Direktschneidwerk Profi-Cut 770 vor [27.11.15]

Die Zürn Harvesting GmbH & Co. KG hat ihr Produktprogramm um das komplett neu konstruierte Direktschneidwerk Profi-Cut 770 mit 7,0 m Arbeitsbreite erweitert. Insbesondere bei besonders langem, ertragreichem, inhomogenem oder lagerndem Erntegut soll das neue Profi-Cut 770 [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fendt erneuert Feldhäcksler Katana 65 und 85 [19.5.16]

Neben einigen eher kleineren Änderungen an der Ausstattung des Feldhäckslers Katana 65, ist die wichtigste Neuerung, dass Fendt nun auch den Katana 65 mit einem MTU-Motor ausrüstet und der Katana 85 nun die aktuelle Abgasnorm EU Stufe IV/Tier 4f erfüllt. Statt des [...]

Zunhammer Gülletechnik zeigt VAN-Control 2.0 [25.9.15]

Mit VAN-Control 2.0 präsentiert Zunhammer sein Online-Messsystem für Gülle- und Gärsubstrate in einer neuen, kompakteren Form. Neu beim verbesserten VAN-Control 2.0 ist neben der Integration eines ISOBUS-Jobrechners auch der niedrigere Preis und die Verwendbarkeit an [...]

Info_Box

Rubrik:
Erntemaschinen

Artikel eingestellt am:
04.1.2016, 7:26

Quelle:
Zürn Harvesting GmbH & Co. KG
www.zuern.de

2 Bilder zum Artikel:

Bildklick blendet Galerie ein.

  Artikel drucken


Such_Box
  Erweiterte Suche

Oder einfache Suche über alle Artikel:

 als ganzes Wort