Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland präsentiert neue Mini-Raupenbagger der C-Serie

Info_Box

Artikel eingestellt am:
18.4.2017, 7:28

Quelle:
ltm-ME, Bild: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

New Holland Construction hat die Ladetechnik für die Landwirtschaft modernisiert und stellt mit den neuen Mini-Raupenbaggermodellen der C-Serie effiziente Sonderlösungen für verschiedenste Einsätze auf landwirtschaftlichen Betrieben vor.

Die Mini-Raupenbagger der C-Serie umfassen die sieben Modelle E18C, E17C, E26C, E33C, E37C, E57C und E60C, die sich nach Herstellerangaben vor allem durch ihre Wendigkeit und Flexibilität auszeichnen. In den verschiedenen Modellen werden Motoren mit 1 bis 3,3 l Hubraum eingesetzt, die Höchstleistungen von 17 bis 65 PS liefern; das maximale Drehmoment beziffert New Holland mit 53 bis 235 Nm. Das Betriebsgewicht variiert von 1.800 bis 5.980 kg, die maximale Grabtiefe von 2,4 bis 3,99 m und die maximale Ausschütthöhe von 2,66 bis 4,1 m. Neben der großen Modellvielfalt in Bezug auf die Leistung, bietet New Holland außerdem Modelle mit Schutzaufbau und Kabine sowie Kurzradius und Nullheckschwenkradius, um Landwirtschaft und Kommunen bei den unterschiedlichsten Anforderungen unterstützen zu können.

Bei der Hydraulik der neuen Mini-Raupenbagger der C-Serie setzt New Holland auf drei separate Pumpen – die größeren Modelle können optional sogar mit einer vierten ausgerüstet werden, damit für alle Anforderungen genug Leistung zu Verfügung steht.

New Holland betont außerdem die verfügbare Palette an Anbaugeräten, mit Hilfe derer die Mini-Raupenbagger der C-Serie für den Bau und die Instandhaltung von Wegen, Bewässerungs- und Drainageanlagen sowie zum Bau von Einzäunungen, Behelfsgebäuden und Stützsystemen für Pflanzen verwenden lassen. Kurz gesagt: Mit den Modellen der C-Serie lasse sich die Leistungsstärke eines Baggers für hydraulisch betriebene Anbaugeräte wie Erdbohrer, Heckensägen und Randstreifenmäher, Schneidwerke und Sägen nutzen.
Mit Ausleger und Löffelstiel können nach Herstellerangaben Hydraulikscheren, Hämmer und selbst leistungshungrige Wurzelstockfräsen betrieben werden und alle sieben Modelle können mit einem Object Handling Kit ausgerüstet werden, mit dem schwere hängende Lasten mit einem Hebehaken am Löffelgestänge sicher angehoben werden können. Als weitere Sicherheitsvorrichtung dient der Überlastalarm in der Kabine.

Autorin: Magdalena Esterer



Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland verbessert Plantagenschlepper TD4F durch neue Motoren [27.3.17]

New Holland stattet die Spezialtraktoren TD4F mit leistungsstärkeren Motoren aus, bietet eine neue Hochleistungshydraulikpumpe an und optimiert das Design, ohne Änderungen an den kompakten Maßen der Baureihe durchzuführen; auch die neue TDF4-Serie richtet sich an die [...]

New Holland präsentiert neue Radlader der D-Serie [21.3.17]

Mit der Vorstellung der neuen Radlader der D-Serie, W110D, W130D und W170D, erneuert New Holland Construction sein Angebot an Ladetechnik für die Landwirtschaft. Die neuen Modelle rangieren in einem Maximalleistungsbereich von 144 bis 197 PS und richten sich primär an [...]

Neue T5 Traktoren von New Holland [10.3.17]

New Holland erweitert die Baureihe der T5 Traktoren nach unten, womit die Serie nun ein Leistungsspektrum von 75 bis 114 PS abdeckt und an die früheren T5000 anknüpft. Die T5-Serie besteht zukünftig aus den Modellen T5.75, T5.85, T5.95, T5.105 und T5.115 sowie aus den [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Reichhardt stellt neue automatische Anbaugerätelenkung PSR SLIDE vor [2.9.14]

Insbesondere, aber nicht nur, für den Einsatz im ökologischen Landbau sowie in Sonderkulturen hat Reichhardt die neue automatische Lenkung für Anbaugeräte PSR SLIDE entwickelt. PSR SLIDE arbeitet mit einem zwischen Traktor und Maschine gekoppelten Verschieberahmen, der [...]

Agritechnica-Neuheiten-Silber für VarioDrive-Antriebsstrang im neuen Fendt 1000 Vario [27.9.15]

Vorgestellt wurde die neue Fendt Traktoren-Baureihe 1000 Vario bereits im vergangenen Jahr, eine 0-Serie wurde laut AGCO/Fendt inzwischen produziert und an Endkunden sollen die ersten 1000er Varios ab Mitte 2016 ausgeliefert werden. Jetzt wurde der VarioDrive-Antriebsstrang [...]