Anzeige:
 
Anzeige:

Aebi TT280 mit Überkopfwinde und Raupenfahrwerk unterstützt Pistenbauer in Adelboden

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.1.2016, 7:27

Quelle:
Aebi Schmidt Holding AG
www.aebi-schmidt.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der Riesenslalom von Adelboden, wo jährlich der Ski World Cup stattfindet, gilt als einer der Schwierigsten der Welt. Während für die Athleten wenige Sekunden über Sieg oder Niederlage entscheiden, bedeutet das World Cup Wochenende für das Team um Rennleiter Hans Pieren eine monatelange Vorbereitung: Vor allem an den letzten Tagen vor dem Rennen zählt jeder Helfer – und jede Maschine. Aebi unterstützt das Organisationskomitee mit einem Aebi TT280 mit Raupenfahrwerk und Überkopfwinde sowie einem Aebi VT450 Vario Transporter.

Skipiste ist nicht gleich Skipiste: Rennleiter Hans Pieren stellt höchste Anforderungen an die Beschaffenheit seiner Weltcup Piste. Sie muss extrem hart und kompakt sein. Um faire Wettkampfbedingungen zu gewährleisten, müssen zudem vom ersten bis zum letzten Fahrer die gleichen Pistenbedingungen herrschen. Die Einflussnahme der Rennpiste auf das Fahrverhalten ist groß. Die Pistenpräparation ist daher schon eine Wissenschaft, die auch eine komplexe Bewässerung beinhaltet. Gewässert wird mit einem „Injektionsbalken“. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt wird die Piste damit „vereist“ und eine optimale Oberfläche erzeugt. Fällt dann jedoch Neuschnee, muss dieser vor dem Rennen mühsam abgetragen werden.

Auch beim World Cup vom 9. bis 10. Januar 2016 in Adelboden setzen kurz vor Rennbeginn am Donnerstag heftige Schneefälle ein. Weit mehr als 50 Helfer räumen in letzter Minute den Neuschnee mit Skiern an den Pistenrand. Tatkräftig unterstützt werden sie dabei vom Aebi TT280, der mit einem Raupenfahrwerk und Überkopfwinde ausgestattet ist. Seine Spezialität: Selbst steilste Pistenabschnitte können, gesichert, an der Überkopfwinde, bearbeitet werden. Die speziell entwickelte Winde beinhaltet 500 Meter Arbeitsseil und verfügt über 4 Tonnen Zugkraft. Das Seil wird zur Sicherung beispielsweise an einem Baum oder einem Seilbahnmast befestigt. Der um 360° bewegliche Schwenkarm ermöglicht ein flexibles Arbeiten am Hang. Und während die großen und schweren Pistenraupen die sensible Oberfläche der Piste beschädigen und mit den großflächigen Raupen bei einem Richtungswechsel für Unebenheiten sorgen, kann sich der Aebi TT280 dank Gummiraupen und Allradlenkung auf der Piste bewegen, ohne diese negativ zu beeinträchtigen. Ausgestattet mit einem Schmidt VP Keilschneepflug schiebt der Terratrac den Neuschnee auf dem Pistenabschnitt unterhalb des Starts mühelos an den Rand. Mit einer Räumbreite von 2,4 Meter und leistungsstarken 109 PS hat der Aebi Terratrac einen deutlichen Vorteil gegenüber der manuellen Räumung per Hand respektive per Ski.



Mehr über Aebi auf landtechnikmagazin.de:

Barend Fruithof zum neuen CEO der ASH Group ernannt [19.3.17]

Barend Fruithof übernahm nach Unternehmensangaben zum 1. März 2017 die Aufgabe als CEO der ASH Group (Aebi Schmidt Holding). Er folgt auf Stefan Heiniger, der sich entschieden hat, das Unternehmen nach anderthalb Jahren zu verlassen. Stefan Heiniger, bisheriger CEO der [...]

Reto Huser wird neuer CFO der ASH Group [30.1.17]

Reto Huser wird nach Unternehmensangaben neuer CFO der ASH Group (Aebi Schmidt Holding), er übernimmt ab 13. Februar 2017 die Aufgabe als CFO der ASH Group von Thomas Schenkirsch, der diesen Bereich ad Interim leitete. Thomas Schenkirsch wird mit dem Eintritt von Herrn [...]

Andreas Rickenbacher neu im Verwaltungsrat der Aebi Schmidt Holding AG [12.1.17]

Anlässlich einer außerordentlichen Generalversammlung der ASH Group vom 9.12.2016 wurde Andreas Rickenbacher als neues und zusätzliches Mitglied in den Verwaltungsrat der ASH Group gewählt. Andreas Rickenbacher ist Gründer und Inhaber der Andreas Rickenbacher [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere führt neue 5G Schmalspurtraktoren ein [15.1.17]

John Deere hat die Spezialtraktoren für den Obst- und Weinbau der Serie 5G überarbeitet und führt eine neue Generation mit den nun vier Grundmodellen 5075G, 5090G, 5100G und 5105G ein. Neue Motoren der Abgasnorm EU Stufe IIIB sowie einige neue Ausstattungsmerkmale [...]

Rückfahreinrichtung serienmäßig: Kompaktschlepper TR 100 DT von De Pietri [17.6.08]

Zum Mähen von Bergwiesen haben sich leichte Kompakttraktoren mit im Heck angebautem und in Schubfahrt eingesetztem Frontmähwerk als wirtschaftliche Alternative zu den meist teuren Spezialmaschinen in der Praxis bewährt. Richtig komfortables Arbeiten ist dabei natürlich [...]