Anzeige:
 
Anzeige:

Aebi TT280 mit Überkopfwinde und Raupenfahrwerk unterstützt Pistenbauer in Adelboden

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.1.2016, 7:27

Quelle:
Aebi Schmidt Holding AG
www.aebi-schmidt.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der Riesenslalom von Adelboden, wo jährlich der Ski World Cup stattfindet, gilt als einer der Schwierigsten der Welt. Während für die Athleten wenige Sekunden über Sieg oder Niederlage entscheiden, bedeutet das World Cup Wochenende für das Team um Rennleiter Hans Pieren eine monatelange Vorbereitung: Vor allem an den letzten Tagen vor dem Rennen zählt jeder Helfer – und jede Maschine. Aebi unterstützt das Organisationskomitee mit einem Aebi TT280 mit Raupenfahrwerk und Überkopfwinde sowie einem Aebi VT450 Vario Transporter.

Skipiste ist nicht gleich Skipiste: Rennleiter Hans Pieren stellt höchste Anforderungen an die Beschaffenheit seiner Weltcup Piste. Sie muss extrem hart und kompakt sein. Um faire Wettkampfbedingungen zu gewährleisten, müssen zudem vom ersten bis zum letzten Fahrer die gleichen Pistenbedingungen herrschen. Die Einflussnahme der Rennpiste auf das Fahrverhalten ist groß. Die Pistenpräparation ist daher schon eine Wissenschaft, die auch eine komplexe Bewässerung beinhaltet. Gewässert wird mit einem „Injektionsbalken“. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt wird die Piste damit „vereist“ und eine optimale Oberfläche erzeugt. Fällt dann jedoch Neuschnee, muss dieser vor dem Rennen mühsam abgetragen werden.

Auch beim World Cup vom 9. bis 10. Januar 2016 in Adelboden setzen kurz vor Rennbeginn am Donnerstag heftige Schneefälle ein. Weit mehr als 50 Helfer räumen in letzter Minute den Neuschnee mit Skiern an den Pistenrand. Tatkräftig unterstützt werden sie dabei vom Aebi TT280, der mit einem Raupenfahrwerk und Überkopfwinde ausgestattet ist. Seine Spezialität: Selbst steilste Pistenabschnitte können, gesichert, an der Überkopfwinde, bearbeitet werden. Die speziell entwickelte Winde beinhaltet 500 Meter Arbeitsseil und verfügt über 4 Tonnen Zugkraft. Das Seil wird zur Sicherung beispielsweise an einem Baum oder einem Seilbahnmast befestigt. Der um 360° bewegliche Schwenkarm ermöglicht ein flexibles Arbeiten am Hang. Und während die großen und schweren Pistenraupen die sensible Oberfläche der Piste beschädigen und mit den großflächigen Raupen bei einem Richtungswechsel für Unebenheiten sorgen, kann sich der Aebi TT280 dank Gummiraupen und Allradlenkung auf der Piste bewegen, ohne diese negativ zu beeinträchtigen. Ausgestattet mit einem Schmidt VP Keilschneepflug schiebt der Terratrac den Neuschnee auf dem Pistenabschnitt unterhalb des Starts mühelos an den Rand. Mit einer Räumbreite von 2,4 Meter und leistungsstarken 109 PS hat der Aebi Terratrac einen deutlichen Vorteil gegenüber der manuellen Räumung per Hand respektive per Ski.



Mehr über Aebi auf landtechnikmagazin.de:

Aebi zeigt neue Hang-Geräteträger Terratrac TT241 und TT281 [20.11.16]

Die neuen Aebi Terratrac TT241 und TT281 feiern auf der AGRAMA in Bern (24. bis 28.11.) ihr Debüt. Aebi, deren Hang-Geräteträger Terratrac dieses Jahr seinen 40. Geburtstag begeht, zeigt die beiden neuen stufenlosen Spitzenmodellen TT241 und TT281 mit drehmomentstarken [...]

GaLaBau 2016: Aebi Terratrac mit neuer Option „autonomes Fahren“ [7.9.16]

Mit der neuen Option „autonomes Fahren“ präsentiert Aebi den Terratrac, der übrigens 2016 40jähriges Jubiläum feiert, als selbstständig und fahrerlos arbeitenden Zweiachs-Geräteträger, der sich auch per Fernsteuerung bedienen lässt. Der Aebi Terratrac mit der [...]

Neue Niederlassung in Peking: ASH Group expandiert in Asien [15.6.16]

Die ASH Group baut nach eigenen Angaben zum 1. Juni 2016 ihre globale Präsenz mit der Eröffnung einer Niederlassung in China aus und stellt damit die Weichen für den Wachstumskurs in der Asien-Pazifik-Region. Ein erfahrenes Team wird laut ASH Group Kunden aus Asien sowie [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Oldtimer-Traktorentreffen im Salzburger Freilichtmuseum – ein Fest für die ganze Familie [16.8.09]

Es gibt wohl kaum einen Ort, der eine bessere Kulisse für ein Treffen historischer Traktoren abgeben würde als ein Bauernhofmuseum. So dachten wohl viele und sorgten für einen regelrechten Ansturm auf das 5. Oldtimer-Traktorentreffen im Salzburger Freilichtmuseum am 12. [...]

Neuer gezogener Feldhäcksler Lely Storm P 300 [20.9.15]

Lely ergänzt mit dem Lely Storm P 300 (Profi) seine Familie der gezogenen Feldhäcksler um ein weiteres Modell. Anders als bei den kleineren Geschwistern Lely Storm 75 und Lely Storm 130 P ist beim neuen Lely Storm P 300 nicht mehr der Scheibenraddurchmesser der [...]

JCB präsentiert neue Fastrac Baureihe 7000 [18.11.07]

Auf der Agritechnica 2007 präsentierte JCB die neue Fastrac Baureihe 7000 im Leistungsbereich von 129/173 kW/PS bis 164/220 kW/PS. JCB erweitert damit sein Traktoren-Programm um drei vollkommen neu konstruierte Typen und will damit sein Maschinenprogramm für die [...]

Rabe präsentiert neue Generation der Kurzscheibeneggen FIELDBIRD [11.2.15]

Die neue Generation der Rabe FIELDBIRD Kurzscheibeneggen umfasst drei neue Baureihen, die Anbau- und Aufsattelgeräte in Arbeitsbreiten von 3 Meter bis 6 Metern beinhalten. Konstruiert für eine effiziente Stoppelbearbeitung sollen die neuen FIELDBIRD Kurzscheibeneggen mit [...]

Yanmar lanciert mit dem YT490 das YT4-Konzept für den Traktor der Zukunft [16.2.16]

Mit dem YT490 überraschte Yanmar auf der Agritechnica 2015 die Besucher mit einem für Yanmars Traktorenprogramm „Großtraktor“, der mit einer Leistung von stolzen 66/90 kW/PS aufwartet. Für die Designstudie wurde der japanische Designer Ken Okuyama engagiert, der [...]

Bayerisches Zentral-Landwirtschaftsfest 2016 überrascht mit Neuheiten [24.9.16]

Auf dem diesjährigen ZLF präsentierten einige Hersteller neue Produkte – eine erfreuliche Entwicklung, sind Regionalmessen doch meist eher eine Kontaktmöglichkeit für Kunden und Händler und weniger eine Neuheiten-Schau. Zweifellos wird sich landtechnikmagazin.de wie [...]