Anzeige:
 
Anzeige:

Agritechnica-Gold für Pellet-Vollernter Krone Premos 5000

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.1.2016, 7:27

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH
www.krone.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem Krone Premos 5000 (System Kalverkamp) präsentierte Krone auf der Agritechnica 2015 einen gezogenen Pellet Vollernter – eine Maschinen-Gattung, die es bis jetzt noch nicht gab. Der Premos wurde dazu konzipiert, auf dem Acker Halmgutpellets direkt aus dem Schwad zu pressen und überzeugte mit diesem absolut neuen Konzept auch die Agritechnica-Medaillen-Jury: Agritechnica-Gold für Krone.

Mit einer Pickup mit 2,35 m Breite nimmt der Krone Premos 5000 das Halmgut vom Feld auf und transportiert die Ernte dann mit einem Förderrotor auf ein 800 mm breites Förderband. Auf diesem Förderband gelangen die Halme zwischen zwei Presswalzen, die mit abwechselnden Loch- und Zahnreihen die Masse ins Innere der Matrizenwalzen drücken; die Durchlassöffnungen messen 16 mm. Durchmesser und Breite der Presswalzen beziffert Krone mit 800 mm. Beim geschilderten Pressvorgang werden laut Krone Temperaturen von bis zu 80 Grad und Drücke bis zu 2.000 bar erzeugt die die Pellets keimfrei machen. Neben der Keimfreiheit ist bei Pellets natürlich auch die Stabilität ein Thema: Bis 12 % Restfeuchte sollen die Pellets stabil verkleben, unter diesem Feuchtegrad kann manuell oder optional durch ein integriertes intelligentes Befeuchtungssystem automatisch Wasser oder Melasse eingesprüht werden, um diese zu erhöhen.

Die fertigen Pellets landen im 5.000 kg (etwa 9 m³) Vorratsbunker, der dem Premos auch den Namenszusatz „5000“ beschert. Diesen Transport übernehmen in die Presswalzen integrierte Förderschnecken. Die Stundenleistung des Premos 5000 gibt Krone mit 5.000 kg an und unterstreicht, damit eine 3- bis 5-mal höhere Stundenleistung als aktuelle stationäre Pelletieranlagen zu bieten.

Neben der höheren Stundenleistung weist Krone auch auf die hohe Effizienz hin, da durch das Wegfallen der Vorarbeiten (Mahlen, Häckseln) einerseits der Energieaufwand halbiert werden könne und andererseits durch den Wegfall von Ballenpressung und -transport sich die Logistik vereinfache. Der optional erhältliche Ballenauflöser bietet darüber hinaus die Möglichkeit, den Krone Premos 5000 auch nach der Ernte als stationäre Pelletieranlage zu nutzen.

Einsatzgebiete der Pellets sieht Krone als Brennstoff, Einstreu, Futter und Beschäftigungsmaterial (Schweine sollen den Spielwert der Pellets recht schnell erkennen); allen Verwendungszwecken gemein ist die gute Dosierbarkeit. Der Brennwert von 2,5 kg Pellets soll etwa dem eines Liters Heizöl entsprechen und als Einstreu sollen 250 g etwa einen Liter Wasser aufnehmen.

Autorin: Magdalena Esterer

Mehr über Krone auf landtechnikmagazin.de:

Neue dynamische Kreiselentlastung für Krone Vierkreisel-Mittelschwader Swadro 1400 Plus [19.6.17]

Eine optimale Bodenanpassung auch in extrem kupiertem Gelände oder auf schlecht tragfähigen Böden, wie beispielsweise Moorböden, verspricht Krone für den Vierkreisel-Mittelschwader Swadro 1400 Plus mit der dynamische Kreiselentlastung, die jetzt als neue [...]

Neues LVD Krone Ersatzteil-Logistikzentrum in Bawinkel eröffnet [31.5.17]

Mit einem Tag der offenen Tür feierte der LVD Krone kürzlich die offizielle Neueröffnung des Ersatzteil-Logistikzentrums in Bawinkel. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung und besichtigten den neuen Standort im Gewerbegebiet an der Oorstraße, in unmittelbarer Nähe [...]

Krone erweitert AX Ladewagen um Häckselaufbau [31.3.17]

Mit der Einführung eines neuen Häckselaufbaus verwandelt Krone seine Baureihe der AX Ladewagen in echte Doppelzweckwagen, wie sie gerade beim überbetrieblichen Einsatz beliebt sind. Neben des neuen Aufbaus zeigt Krone ein neues Design und einige Detailverbesserungen. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas erweitert Zweikreisel-Seitenschwader um drei neue Modelle [16.9.16]

Die neu vorgestellten Zweikreisel-Seitenschwader Claas LINER 1600, LINER 1600 TWIN und LINER 1700 richten sich nach Unternehmensangaben vor allem an Betriebe mit Eigenmechanisierung. Die Claas LINER 1600 und 1600 TWIN ersetzen den LINER 1250. Zusammen mit den bestehenden [...]

Neue Motoren und neue Cracker-Optionen für Claas JAGUAR 800 und 900 Feldhäcksler [15.10.15]

Wie schon 2013 angekündigt, stellt Claas für einige der JAGUAR 800 und 900 Feldhäcksler im Modelljahrgang 2015 neue Motoren vor, die die Abgasnorm EU Stufe IV/Tier 4 final erreichen; die JAGUAR 970 und 980 unterliegen allerdings auf Grund ihrer hohen Leistung keiner [...]

Pöttinger zeigt großen Mittenschwader TOP 842 C [15.7.15]

Der neue Doppelschwader mit Mittenablage TOP 842 C ergänzt die TOP C Mittenschwader-Baureihe von Pöttinger mit einem Modell für den professionellen Einsatz nach oben. Die Arbeitsbreite des neuen TOP 842 C beziffert Pöttinger mit 7,7 bis 8,4 m. Wie bei den kleineren [...]

Deutz-Fahr präsentiert neue 5-Schüttler Mähdrescher der Serie C6000 [12.7.15]

Mit der neuen C6000 Serie erweitert Deutz-Fahr sein Angebot an Mähdreschern um einen klassischen „Bauerndrescher“ für Landwirte, die bei der Getreideernte auf Unabhängigkeit durch Eigenmechanisierung setzen. Die neue C6000 Baureihe besteht aus zwei 5-Schüttler [...]

Maschio zeigt Aufbaudrillmaschine ALITALIA Perfecta mit mehr Scharen [31.5.16]

Maschio hat die Schartechnik der pneumatischen Aufbaudrillmaschine ALITALIA Perfecta einem Redesign unterzogen und bietet die ALITALIA Perfecta statt nur mit 15 cm Reihenabstand nun auch mit 12,5 cm an. Maschio unterstreicht, die Schare für schwerste Mulchsaatbedingungen [...]

New Holland überarbeitet CX5000 und CX6000 Mähdrescher [14.9.14]

New Holland hat die CX5000 und CX6000 Mähdrescher überarbeitet und nach eigenen Angaben deren Schlagkraft erhöht. Um die überarbeiteten Modelle von den Vorjahresmodellen zu unterscheiden, wurde die Typenbezeichnung verändert und die Basismodelle tragen jetzt den Zusatz [...]