Anzeige:
 
Anzeige:

Optimale Bodenanpassung bei den neuen Vicon EXTRA 700 Heck-Scheibenmähwerken

Info_Box

Artikel eingestellt am:
19.5.2017, 7:28

Quelle:
ltm-KE, Bilder: ltm-ME

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Eine optimale Bodenanpassung durch die neue QuattroLink Mähwerksaufhängung verspricht Vicon bei den Aufbereiter-Heck-Scheibenmähwerken der Serie EXTRA 700. Die neue Baureihe besteht derzeit aus den vier Modellen EXTRA 732T, EXTRA 732R, EXTRA 736T FIX und EXTRA 736 VARIO.

Kennzeichnend für die Vicon EXTRA 700 Mähwerke ist die neue QuattroLink Mähwerksaufhängung, die laut Vicon der Radaufhängung eines Formel 1 Wagens nachempfunden ist. Vier Längslenker verbinden bei der QuattroLink Mähwerksaufhängung den Mähbalken mit dem Auslegerarm. Die Aufhängung an den Längslenkern gestatten dem gezogene Mähbalken laut Vicon eine vertikale Bewegung von 700 mm – 400 mm nach oben und 300 mm nach unten – sowie eine Querneigung von 30 Grad, so dass er sich optiomal an die Bodenkontur anpassen kann. So soll ein gleichmäßiger Auflagedruck unter allen Bedingungen gewährleistet sein. Der Auflagedruck selbst wird hydraulisch eingestellt, ein Manometer im Anbaubock gibt dabei Auskunft über den eingestellten Druck.

In der neuen Vicon Mähwerks-Baureihe EXTRA 700 arbeitet der bekannte Vicon Mähbalken mit den typischen, dreieckigen Mähscheiben, wobei im Falle des EXTRA 732T/R mit nach Herstellerangaben 3,18 m Arbeitsbreite acht und beim EXTRA 736T mit laut Vicon 3,60 m Arbeitsbreite zehn Scheiben montiert sind. Das neue EXTRA 732 liefert Vicon wahlweise mit SemiSwing Stahlfinger-Aufbereiter (Ausführung T) oder mit Gummiwalzen-Aufbereiter (Ausführung R), während das EXTRA 736 ausschließlich als T-Version angeboten wird. Dafür ist das 3,60-m-Modell wahlweise als EXTRA 736T FIX oder EXTRA 736T VARIO erhältlich. Die beiden Varianten unterscheiden sich in der Art, wie die Überlappung zu einem gegebenenfalls mit eingesetzten Frontmähwerk eingestellt wird. Beim FIX erfolgt dies, wie auch beim EXTRA 732T/R, über einen Klemmmechanismus mit einem stufenlosen Verstellweg von 150 mm. Beim VARIO gibt es hingegen eine komfortable hydraulische Seitenverschiebung, die ein Einstellen der Überlappung vom Schleppersitz aus und während der Fahrt über einen Verstellbereich von 400 mm gestattet. Identisch bei allen Vicon EXTRA 700 Heck-Scheibenmähwerken ist die neue Non-Stop-Anfahrsicherung mit gleichmäßigem Ausschwenken nach hinten oben über die gesamte Mähwerksbreite und automatischer Rückkehr in Arbeitsposition.
Den Leistungsbedarf beziffert Vicon übrigens mit 66/90 kW/PS für das EXTRA 732T/R und 90/120 kW/PS für das EXTRA 736T.

Autor: Klaus Esterer



Mehr über Vicon auf landtechnikmagazin.de:

Vicon stellt RO-M GEOspread Wiegedüngerstreuer vor [26.9.16]

Mit der neuen Baureihe RO-M GEOspread präsentiert Vicon vier neue Wiegedüngerstreuer, die die Arbreitsbreiteneinstellung über das ISOBUS-Terminal erlauben und eine automatische Arbeitsbreitenverstellung ermöglichen. Vicon ist überzeugt, durch die Einführung des [...]

Pressenmitteilung: AFC-System für die variablen Vicon Rundballenpressen RV 5200 [14.8.16]

Die variablen Rundballenpressen der Baureihe Vicon RV 5200 können jetzt optional mit dem AFC-System (Auto Feed Control) ausgestattet werden, das die Befüllung der Ballenkammer kontrolliert. Vicon betont, mit AFC ließen ungleichmäßig verdichtete Rundballen vermeiden. [...]

Mit neuem Vierkreisel-Schwader Vicon Andex 1304 flexibler schwaden [3.8.16]

Hohe Futterqualität durch bestmögliche Bodenanpassung waren das Leitmotiv bei der Konzeption des neuen Vierkreisel-Schwaders Vicon Andex 1304. Zu diesem Zweck konstruierte Vicon eine Aufhängung, die es dem neuen Andex 1304 ermöglichen soll, der Bodenkontur in drei [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kongskilde führt neues selbstreinigendes Collector-III-Band für JF-Mähwerke ein [30.10.15]

Mit dem neuen Collector III stellt Kongskilde auf der Agritechnica 2015 ein völlig neues Band zur Schwadzusammenlegung für die JF Tripple-Mähwerkskombination GXT 13005 Collector vor. Neben einer verbesserten Schnittgutförderung zeichnet sich das Collector-III-Band [...]

Noch mehr ISOBUS bei Fliegl [3.4.14]

Fliegl erweiterte das bestehende Angebot an ISOBUS-Produkten und -Lösungen zur Agritechnica 2013 um eine neue Steckdose innerhalb der ConBlue-Serie. Darüber hinaus wurden mit Fliegl Trailer Control (FTC) und Fliegl Vario Sens (FVS) zwei ISOBUS-Steuerungen für Fliegl [...]

Ziegler-Harvesting eröffnet Schulungszentrum, mobilen Showroom und kündigt Bodenbearbeitung an [16.4.14]

Die Ziegler GmbH, die nach eigenen Angaben das letzte Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus von 18 % abschließen konnte, eröffnete Anfang Januar ein neues Schulungszentrum mit Showroom direkt an der Hauptstraße von Pöttmes. Bei der ersten Schulung Mitte Januar 2014 [...]

Maschio zeigt neue Gestängebreiten bei Gaspardo Anbauspritze TEMPO 1201 und Anhängespritzen CAMPO [17.7.15]

Maschio erweitert sein Gaspardo Feldspritzen-Programm um mehr Gestängebreiten. Bei der Anbauspritze TEMPO 1201 gibt es nun neben einem 15 m Gestänge auch eine 18 m Version. Für die Anhängespritzen CAMPO 32 Spraydos, CAMPO 32 Basic und CAMPO 42 Basic wurde die Auswahl [...]