Deutz AG: Investitionszurückhaltung in Endmärkten belastet Geschäft

Der Deutz-Konzern wird nach eigenen Angaben die bisherige Prognose für das laufende Geschäftsjahr nicht erreichen. Infolge eines sehr verhaltenen Geschäfts im laufenden Quartal und aktuell sehr niedriger Auftragseingänge wird nach Unternehmensangaben nunmehr ein Umsatzrückgang von rund 20% erwartet, nachdem bisher ein Umsatzrückgang von rund 10% prognostiziert wurde. Damit wird das 2. Halbjahr laut Deutz spürbar schlechter ausfallen als das 1. Halbjahr 2015.

Angesichts des niedrigen Geschäftsniveaus wird Deutz nach eigenen Angaben im laufenden Geschäftsjahr auf EBIT-Basis nur noch ein in etwa ausgeglichenes Ergebnis erwirtschaften. Bisher war eine EBIT-Marge von rund 3% erwartet worden. Weitere Maßnahmen zur Ergebnisverbesserung werden nach Unternehmensangaben geprüft.

Die derzeitige Investitionszurückhaltung in Endmärkten führt laut Deutz zudem dazu, dass Lagerbestände mehrerer europäischer Kunden, die diese im vergangenen Jahr im Hinblick auf den Emissionswechsel aufgebaut haben, langsamer als erwartet abgebaut werden. Die Auswirkungen auf das kommende Geschäftsjahr wird Deutz nach eigenen Angaben weiter analysieren, so dass Deutz derzeit keine Prognose für das Geschäftsjahr 2016 abgibt.

Diesen Artikel empfehlen:    Diesen Artikel den Google Bookmarks hinzufügen Diesen Artikel bei Google Buzz bookmarken Diesen Artikel bei Webnews bookmarken Diesen Artikel bei Mister Wong bookmarken Diesen Artikel bei LinkARENA bookmarken


[Zurück zum Überblick dieser Rubrik]     [Zurück zu den aktuellen Meldungen]
[Alle Artikel über Deutz AG anzeigen]
Mehr über Deutz AG auf landtechnikmagazin.de:

27 neue Auszubildende starten bei Deutz [9.9.16]

Am 1. September 2016 haben nach Unternehmensangaben 20 junge Männer ihre Berufsausbildung bei der Deutz AG in Köln begonnen. Hierzu wurden die Berufseinsteiger von Deutz Vorstandsmitglied Michael Wellenzohn im Technikum begrüßt. „Mit dem Start Ihrer Ausbildung [...]

Deutz veröffentlicht Halbjahreszahlen [16.8.16]

Die Deutz AG hat kürzlich ihre Konzern-Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2016 bekanntgegeben. In einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld ist nach Unternehmensangaben der Auftragseingang im Deutz-Konzern um 1,0 Prozent auf 677,2 Millionen Euro gestiegen (H1 2015: [...]

Dreimillionster Deutz Motor aus Köln-Porz [10.7.16]

Beim Kölner Motorenhersteller Deutz lief nach Unternehmensangaben im Hauptwerk in Köln-Porz kürzlich der dreimillionste Motor vom Band. Der Motor markiert damit, so die Deutz AG, einen weiteren Meilenstein in der langen Geschichte des Unternehmens. Bereits im vergangenen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Multihog mit neuer Geräteträger-Serie CX auf der GaLaBau 2016 [1.8.16]

Der irische Hersteller stellt auf der diesjährigen GaLaBau seine neue Geräteträger-Serie CX mit den beiden (Grund-)Modellen CX 55 und CX 75 vor. Die neue CX-Baureihe erweitert das Multihog-Programm nach unten und zeichnet sich insbesondere durch ihre kompakten [...]

Deutz-Fahr C9000 Mähdrescher mit neuen Motoren [30.3.16]

Hauptneuerung der Deutz-Fahr C9000 Mähdrescher sind sicherlich die Motoren, aber auch die neue verstellbare Hinterachse und die Aufwertung der Kabine sind sicherlich einer Erwähnung wert. Unverändert bleiben die Namen der beiden Modelle C9205 (5-Schüttler) und C9206 [...]

Info_Box

Rubrik:
Landtechnik allgemein

Artikel eingestellt am:
19.9.2015, 7:27

Quelle:
DEUTZ AG
www.deutz.com


  Artikel drucken


Such_Box
  Erweiterte Suche

Oder einfache Suche über alle Artikel:

 als ganzes Wort