Firma Poggemann in Bad Iburg ab sofort Massey Ferguson Vertriebspartner

Mit Wirkung zum 10.2.2016 ist die Firma Poggemann exklusiver Massey Ferguson Vertriebspartner für das gesamte MF Produktsortiment. Der Familienbetrieb mit Sitz in Bad Iburg hat sich als mittelständisches Traditionsunternehmen auf Landtechnik, Lohnarbeiten sowie Metallbau spezialisiert und beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter.

Die Geschäftsführer Sandra und Rainer Poggemann, die das Unternehmen nun in der dritten Generation führen, freuen sich über die neue Partnerschaft. „Diese Marke passt mit ihrem leistungsstarken und sehr breit aufgestellten Produktprogramm ideal zu unseren Ansprüchen und liefert uns beste Voraussetzungen, um unseren Kunden Qualität und Service auf höchstem Niveau zu bieten, so wie Sie es von uns gewohnt sind“, so Sandra Poggemann. Mit einer Abendveranstaltung am 25. Februar präsentiere man das MF Programm erstmals den Kunden in den Räumlichkeiten der Poggemann GmbH und hoffe auf zahlreiches Erscheinen, ganz unabhängig von deren aktueller Markenpräferenz. Den bisherigen Erfolg der Firma Poggemann, der nun mit MF weiter ausgebaut werden soll, sieht sie in der starken Serviceorientierung begründet. Somit bekämen die Landwirte in der Region ab sofort Zugang und professionelle Serviceunterstützung zum sehr breit aufgestellten MF-Sortiment, welches alle Kundenanforderungen und Leistungssegmente abdecke. Auch MF Deutschland-Chef Christian Forster äußerte sich sehr erfreut über diesen Schritt. Man habe damit einen weißen Fleck im Vertriebsnetz schließen können und somit die Weichen für die ambitionierten Wachstumsziele der Weltmarke MF auch in diesem Landstrich auf Erfolg gestellt.

In seiner über 160-jährigen Geschichte hat Massey Ferguson, die Weltmarke von AGCO, es nach eigenen Angaben auf eine weltweite Population von mehr als fünf Millionen Traktoren sowie über 350.000 Mähdrescher gebracht. Heute werden nach Unternehmensangaben jährlich rund 200.000 Traktoren mit dem berühmten Dreieckslogo gebaut und die Schlepper vom Erfinder der legendären Dreipunkt-Regelhydraulik arbeiten auf landwirtschaftlichen Betrieben unterschiedlichster Art, auf allen Teilen der Erde.

In Deutschland ist Massey Ferguson seit mehr als 100 Jahren vertreten. Bereits 1886 hatte Massey Harris ein Verkaufsbüro in Berlin. Nach dem Krieg erfolgte die Produktionsverlagerung an einen ehemaligen Militärstandort in Eschwege. Bis Ende der 70er Jahre wurden dort in Spitzen bis zu 8.600 Mähdrescher pro Jahr gebaut. Nach der Übernahme durch AGCO 1994 wurde die Massey Ferguson GmbH zunächst in AGCO Vertriebs GmbH umbenannt und agiert seit August 2007 am gemeinsamen AGCO Standort Marktoberdorf, heute innerhalb der AGCO Deutschland GmbH.

Diesen Artikel empfehlen:    Diesen Artikel den Google Bookmarks hinzufügen Diesen Artikel bei Google Buzz bookmarken Diesen Artikel bei Webnews bookmarken Diesen Artikel bei Mister Wong bookmarken Diesen Artikel bei LinkARENA bookmarken


[Zurück zum Überblick dieser Rubrik]     [Zurück zu den aktuellen Meldungen]
[Alle Artikel über Massey Ferguson anzeigen]
Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Massey Ferguson präsentiert neue Teleskoplader-Baureihe MF TH [19.9.16]

Mit Vorstellung der neuen Teleskoplader-Serie MF TH (TH steht für TeleHandler) auf der französischen Innovagri 2016, die aus den vier Modellen MF TH.6030, MF TH.6534, MF TH.7035 und MF TH.7038 besteht, ersetzt Massey Ferguson die Teleskoplader-Baureihe [...]

BayWa zukünftig mit exklusiver Vertriebsstruktur für Massey Ferguson [7.9.16]

AGCO und die BayWa AG gaben kürzlich bekannt, dass die BayWa AG zukünftig mit einer exklusiven Vertriebsschiene für Massey Ferguson (MF) im deutschen Markt vertreten sein wird. Der internationale Handels- und Dienstleistungskonzern hat sich nach Unternehmensangaben mit [...]

Massey Ferguson führt Global Series Traktoren mit neuen Modellen MF 5710 und MF 5711 in Deutschland ein [28.8.16]

Kürzlich präsentierte Massey Ferguson seinen Vertriebspartnern die nun komplette Global Series Kabinen-Schlepper-Produktpalette mit den Baureihen MF 4700, MF 5700 sowie MF 6700 und gab damit den Startschuss für die Vermarktung dieser im Leistungsbereich von 75 bis 130 PS [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Der neue Pflanzenschutz-Selbstfahrer Horsch Leeb PT 330 [1.11.15]

Auf der Agritechnica 2015 wird Horsch das Serienmodell des Pflanzenschutz-Selbstfahrers Leeb PT 330 vorstellen. Aufmerksamen Zeitgenossen könnte auffallen, daß dieser schon 2013 als Anwendungsbeispiel für die mit einer Silbermedaille ausgezeichneten Gestängesteuerung [...]

Fendt erneuert Mähdrescher der E-Serie [7.6.16]

Mit den neuen Mähdrescher-Modellen 5185 E und 5225 E ersetzt Fendt die Modelle 5180 E und 5220 E, die sich eher an eigenmechanisierte, kleinere und mittlere Betriebe richten. Wichtigste Änderung sind neue Motoren, allerdings wurde auch Dreschwerk und Design überarbeitet. [...]

Neuer Pöttinger Mittelklasse-Rotorladewagen FARO jetzt auch als Kombiwagen Combiline verfügbar [4.11.14]

Pöttinger stellt die neue Generation des FARO vor und bietet mit dem neuen Modell FARO 4010 L/D Combiline jetzt auch einen Mittelklasse-Rotorladewagen als Kombiwagen an. Die neuen FARO 4010 L/D Combiline und FARO 5010 L/D sind laut Pöttinger besonders leichtzügig und [...]

Selbstfahrende Pflanzenschutzspritze Challenger RoGator 600C mit bis zu 30 km/h Feldgeschwindigkeit [1.3.15]

Auf der SIMA 2015 zeigte Challenger mit den überarbeiteten RoGator 600C selbstfahrende Pflanzenschutzspritzen, die nach Unternehmensangaben mit bis zu 30 km/h applizieren können. Die wesentlich höhere Feldgeschwindigkeit der RoGator 635C, 645C und 655C (die 2014-Modelle [...]

Info_Box

Rubrik:
Landtechnik allgemein

Artikel eingestellt am:
24.2.2016, 18:22

Quelle:
AGCO Deutschland GmbH/Massey Ferguson
www.masseyferguson.com

1 Bild zum Artikel:

Bildklick blendet Galerie ein.

  Artikel drucken


Such_Box
  Erweiterte Suche

Oder einfache Suche über alle Artikel:

 als ganzes Wort