Anzeige:
 
Anzeige:

Krone hält Umsatz auf 1,6 Milliarden Euro

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.1.2016, 18:27

Quelle:
Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH
www.krone.de

Anzeige:
Anzeige:

Trotz eines insgesamt schwierigen Marktumfelds (Russland-Ukraine-Krise, Wegfall der Milchquote etc.) erwirtschaftete die Krone Gruppe nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2014/2015 Umsatzerlöse in Höhe von rund 1,6 Milliarden Euro und liegt damit leicht über Vorjahresniveau. Die Inlandsumsätze der Krone Gruppe stiegen gegenüber dem Vorjahr um 23,7 Millionen Euro (5,2 %) auf 482,5 Millionen Euro.

Etwa 32,0 % des Inlandsumsatzes entfielen auf den Landtechnikbereich, 68,0 % auf die Fahrzeugtechnik. Somit erzielte die Krone Gruppe 29,4 % ihres Umsatzes in Deutschland (Vorjahr 28,2 %). Einen leichten Rückgang von 11,8 Millionen Euro (-1,0 %) auf 1.155,8 Millionen Euro verzeichnete die Krone Gruppe beim Auslandsumsatz. Von den Auslandsumsätzen entfielen 34,6 % auf den Landtechnikbereich und 65,4 % auf die Fahrzeugtechnik. Damit lag der Auslandsanteil am Umsatz mit 70,6 % leicht unter Vorjahresniveau (71,8 %).

Die Umsatzerlöse im Bereich Krone Nutzfahrzeuge bewegten sich mit rund 1,1 Milliarden Euro auf Vorjahresniveau. Mit 30,3 % Inlandsumsatz ist Deutschland unverändert der wichtigste Einzelmarkt; hier stieg der Umsatz nach Unternehmensangaben um mehr als 8 % auf 328 Millionen Euro. Auf den ausländischen Märkten konnte Krone einen Umsatz von 755,9 Millionen Euro (Vorjahr 775,8 Millionen Euro) generieren; zu den bedeutendsten Absatzmärkten gehören die westeuropäischen Märkte mit 45,5 % (Vorjahr 43,1 %) sowie Osteuropa mit 21,4 % (Vorjahr 24,1 %).

Trotz der schwierigen Marktindikatoren im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte Krone nach eigenen Angaben im Konzernbereich Landtechnik den Umsatz leicht steigern auf 554,5 Millionen Euro (Vorjahr 547,9 Millionen Euro). Zu diesem Umsatz trug der deutsche Markt mit 27,9 % (Vorjahr 28,5 %), die westeuropäischen Märkte mit 32,2 % (Vorjahr 31,9 %), Osteuropa mit 11,3 % (Vorjahr 12,8 %), Nordamerika mit 20,5 % (Vorjahr 16,2 %) und die übrigen Länder mit 8,1 % (Vorjahr 10,6 %) bei.

Aufgrund des erzielten Jahresüberschusses von 37,2 Millionen Euro erhöhte sich nach Firmenangaben das Eigenkapital zum Bilanzstichtag von 354,0 Millionen Euro auf 388,5 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote ist aufgrund der gestiegenen Bilanzsumme leicht von 46,4 % auf 45,9 % gesunken. Dem Konzern stehe mittel- und langfristiges Kapital von 672,4 Millionen Euro (Vorjahr 614,3 Millionen Euro) zur Verfügung. Damit seien nicht nur das Anlagevermögen und auch das gesamte Vorratsvermögen, sondern auch alle Forderungen gedeckt.

Nachdem die Überplanung und Neugestaltung der Maschinenfabrik am Standort Spelle im abgelaufenen Geschäftsjahr erfolgreich abgeschlossen wurde, steht aktuell ein ähnliches Szenario für den Nutzfahrzeugbereich im Fokus. Unter dem Projektnamen „Progress 2020“ werden die fünf Produktionsstandorte für Krone Nutzfahrzeuge bzw. Krone Achsen (Werlte, Tire/Türkei, Lübtheen, Herzlake, Dinklage) hinsichtlich Effizienz, IT und Produktqualität weiter miteinander synchronisiert. Für die Standorte Werlte und Dinklage sind zudem bereits Neubaumaßnahmen initiiert. Darüber hinaus investiert Krone auch weiterhin in die Vertiefung des Vertriebs und zwar sowohl im Landtechnik- als auch im Nutzfahrzeugbereich. Ziel ist es, egal ob in neuen oder bereits bekannten Märkten, sich noch näher am Kunden zu positionieren und bestehende Kundenbeziehungen nachhaltig auszubauen. Auch mit seiner Dienstleistungsoffensive und dem „All-in-Krone-Trailer-Konzept“ hat Krone im Geschäftsjahr 2014/2015 „Leuchtturmprojekte“ umgesetzt, die von den Kundennach Unternehmensangaben sehr gut angenommen wurden.

Die durchschnittliche weltweite Mitarbeiterzahl (Stammbelegschaft) des Krone Konzerns stieg laut Krone im Geschäftsjahr 2014/2015 auf 3.097 (Vorjahr 2.614) an. Hierin enthalten sind durchschnittlich 220 Auszubildende (Vorjahr 203). Zurückzuführen sei der Anstieg der Mitarbeiter unter anderem auf die Übernahme von Zeitarbeitnehmern in ein festes Arbeitsverhältnis.

„Der Wegfall der Milchquote und auch die Auswirkungen der Russland-Ukraine-Krise haben wir im abgelaufenen Geschäftsjahr natürlich zu spüren bekommen. Gerade auch angesichts dieser Faktoren sind wir dem Verlauf des Geschäftsjahres 2014/2015 durchaus zufrieden“, so das Fazit von Geschäftsführer Bernard Krone. „Aber wir spüren gerade aktuell sowohl im Landtechnik- als auch im Nutzfahrzeugbereich, dass die Geschäfte intensiv umkämpft werden. Hinzu kommt, dass Krone in den vergangenen Jahren den Umsatz immer weiter steigern konnte, das ist logischerweise nicht in jedem Jahr möglich. Deshalb planen wir für das laufenden Geschäftsjahr vorsichtig und gehen im Konzern von einem Umsatzrückgang im einstelligen Prozentbereich aus.“



Mehr über Krone auf landtechnikmagazin.de:

Krone gibt Maisgebiss EasyCollect FP für Fremdfabrikate frei [7.8.17]

Wie Krone mitteilt, wurde das reihenunabhängige Maisgebiss EasyCollect jetzt auch für Häcksler von Claas, John Deere und New Holland frei gegeben. Krone erklärt die Freigabe mit der nachweislich besseren Häckselqualität des EasyCollect-Maisgebisses – laut Krone [...]

Smarte Daten, smarte Dienste – neues Forschungsprojekt zum Datenmanagement in der Landwirtschaft [1.8.17]

Unter dem Titel smarte Daten, smarte Dienste (SDSD) läuft ein gemeinschaftliches Forschungsprojekt der Landtechnik/Equipment-Hersteller AGCO, Grimme, Deutz-Fahr, Krone, Müller-Elektronik, CCI (Competence Center ISOBUS) und DKE-Data (Datenmanagement). Als Forschungspartner [...]

Neue dynamische Kreiselentlastung für Krone Vierkreisel-Mittelschwader Swadro 1400 Plus [19.6.17]

Eine optimale Bodenanpassung auch in extrem kupiertem Gelände oder auf schlecht tragfähigen Böden, wie beispielsweise Moorböden, verspricht Krone für den Vierkreisel-Mittelschwader Swadro 1400 Plus mit der dynamische Kreiselentlastung, die jetzt als neue [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Dewulf und Miedema zeigen auf Potato Europe 2015 neuen Dewulf RF3060 und Miedema ME 80 Planter Filler [28.8.15]

Dewulf und Miedema präsentieren auf der Potato Europe 2015 in Doornik, Belgien am 2. und 3. September ihr gesamtes Produktangebot für die Kartoffel – von der Legemaschine über den Roder bis zur Einlagerungstechnik. Neben Vorführungen der Roder und der [...]

Neues Top-Modell AXION 870 in der Claas Traktoren-Serie AXION 800 [10.9.15]

Claas erweitert die Traktoren-Serie AXION 800 mit dem neuen AXION 870 nach oben. Zudem wird für die komplette AXION 800 Baureihe eine neue Vorderachse eingeführt. Mit Vorstellung des neuen AXION 870 – der als einziges AXION-800-Modell über das CLAAS POWER MANAGEMENT [...]

Neuer stufenloser New Holland Boomer 54D [31.5.15]

New Holland überarbeitet den stufenlosen Boomer 54D, das Flagschiff der Boomer Baureihe. Ausgerüstet mit neuem Motor, dem stufenlosen Getriebe EasyDrive und der komfortablen SuperSuite-Kabine soll der Kompakttraktor bei leichteren Aufgaben eine gute Figur machen. [...]

Mehr als 100 Eicher-Schlepper treffen sich im österreichischen Anthering [5.7.08]

Eicher-Traktoren erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit. Und das nicht nur in Deutschland, sondern auch im benachbarten europäischen Ausland, wie etwa in Österreich, wo sich sieben Mitglieder der Eicher Freunde Schwarzwald e.V. – dem mitgliederstärksten und wohl [...]

Reichhardt stellt neue automatische Anbaugerätelenkung PSR SLIDE vor [2.9.14]

Insbesondere, aber nicht nur, für den Einsatz im ökologischen Landbau sowie in Sonderkulturen hat Reichhardt die neue automatische Lenkung für Anbaugeräte PSR SLIDE entwickelt. PSR SLIDE arbeitet mit einem zwischen Traktor und Maschine gekoppelten Verschieberahmen, der [...]