Manfred Höller verstärkt das Verkaufsteam bei Pöttinger

Mit Dezember 2015 wurde Manfred Höller neuer Vertriebsleiter für Übersee, GUS und Südeuropa bei Pöttinger. Er übernahm diese Verkaufsdivision, die bisher vom Bereichsleiter Vertrieb & Marketing, Gregor Dietachmayr, interimistisch geführt wurde.

Der Vertrieb ist bei Pöttinger in drei Bereiche eingeteilt: Die Länder Österreich/Deutschland und Westeuropa/Afrika bilden jeweils eine Division. Übersee, GUS und Südeuropa fallen nun in die Verantwortung von Manfred Höller. Damit ist der neue Vertriebsleiter verantwortlich für die Exportmärkte Polen und Australien, die sich nach Unternehmensangaben überdurchschnittlich stark entwickelt haben.

„Mit meinem motivierten und erfahrenen Team wird es meine Aufgabe sein, den erfolgreichen Weg von Pöttinger weiter zu gestalten. Der partnerschaftliche Gedanke und der teamorientierte Ansatz werden dabei im Vordergrund stehen“, umreißt Manfred Höller seine Ziele bei Pöttinger.

Der 45-jährige Höller war in den vergangenen 16 Jahre bei einem namhaften international tätigen Maschinenbau-Unternehmen aus dem Agrarbereich beschäftigt. Dort konnte er als Produktmanager, Key Account Manager und Vertriebsleiter fundierte Erfahrungen sammeln. Als gelernter Agraringenieur kennt er die Bedürfnisse der Landwirte von Grund auf.

„Mit Manfred Höller haben wir einen Experten im Export mit Gespür für Kundennähe und langjähriger Erfahrung Maschinenbau gefunden, um auch in den nächsten Jahren solides Wachstum zu erzielen“, freut sich Bereichsleiter Gregor Dietachmayr auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vertriebsleiter.

Diesen Artikel empfehlen:    Diesen Artikel den Google Bookmarks hinzufügen Diesen Artikel bei Google Buzz bookmarken Diesen Artikel bei Webnews bookmarken Diesen Artikel bei Mister Wong bookmarken Diesen Artikel bei LinkARENA bookmarken


[Zurück zum Überblick dieser Rubrik]     [Zurück zu den aktuellen Meldungen]
[Alle Artikel über Pöttinger anzeigen]
Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Pöttinger: Nur leichter Umsatzrückgang dank starker Bodenbearbeitung und Sätechnik [19.9.16]

Dank innovativer Produkte und einem ausgewogenen Produktportfolio gelang es dem österreichischen Familienunternehmen Pöttinger nach eigenen Angaben im vergangenen Wirtschaftsjahr, trotz eines schwierigen Marktumfeldes und eines starken allgemeinen Absatzrückgangs in der [...]

Pöttinger zeigt neue NOVACAT A10 Mähkombination [26.8.16]

Die neue Pöttiner NOVACAT A10 Mähkombination wurde mit einem neu konzipierten Antriebsstang ausgestattet und verspricht eine längere Lebensdauer, mehr Einsatzsicherheit und Zuwachs beim Komfort. In Kombination mit einem 3 m Frontmähwerk sind mit dem neuen Pöttiner [...]

Pöttinger zeigt wendigen TOP 612 Schwadkreisel [16.8.16]

Mit dem neuen Kreiselschwader TOP 612 präsentiert Pöttinger ein Modell, bei dessen Entwicklung das Hauptaugenmerk auf Wendigkeit lag. In der Umsetzung führte dies beim Mittenschwader TOP 612 zum Dreipunkt-Anbau mit Schwenkbock und einer recht kompakten Bauweise. Die [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Maschio zeigt Aufbaudrillmaschine ALITALIA Perfecta mit mehr Scharen [31.5.16]

Maschio hat die Schartechnik der pneumatischen Aufbaudrillmaschine ALITALIA Perfecta einem Redesign unterzogen und bietet die ALITALIA Perfecta statt nur mit 15 cm Reihenabstand nun auch mit 12,5 cm an. Maschio unterstreicht, die Schare für schwerste Mulchsaatbedingungen [...]

John Deere stellt neue 6R-Traktoren mit AdBlue-SCR-Abgasnachbehandlung vor [30.7.15]

Nachdem John Deere im vergangenen Jahr bereits die Modelle 6175R, 6195R und 6215R mit AdBlue-SCR-Abgasnachbehandlung zur Einhaltung der Abgasnorm EU Stufe 4/Tier 4 final vorgestellt hatte, folgen jetzt die kleineren Sechzylinder- und Vierzylinder-Typen der Serie 6R. Neben [...]

John Deere stellt neues Einzelkorn-Sägerät 1725NT mit elektrischem Antrieb vor [26.8.15]

Mit dem neuen 1725NT stellt John Deere ein gezogenes, achtreihiges, elektrisch angetriebenes Einzelkorn-Sägerät vor, das laut John Deere dank neuartiger Säaggregate eine hohe Aussaat-Genauigkeit auch bei Arbeitsgeschwindigkeiten jenseits der 16 km/h bieten soll. [...]

Kuhn stellt neue Universaldrillmaschinen ESPRO 3000 und ESPRO 6000 R vor [26.3.15]

Große Flächenleistungen bei moderatem Leistungsbedarf sind laut Kuhn mit den neuen Universaldrillmaschinen ESPRO 3000 und ESPRO 6000 R möglich. So soll beim 6-m-Modell eine Arbeitsgeschwindigkeit von 13 km/h mit einer Schlepper-Antriebsleistung von lediglich 200 PS [...]

Info_Box

Rubrik:
Landtechnik allgemein

Artikel eingestellt am:
09.2.2016, 18:32

Quelle:
Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

1 Bild zum Artikel:

Bildklick blendet Galerie ein.

  Artikel drucken


Such_Box
  Erweiterte Suche

Oder einfache Suche über alle Artikel:

 als ganzes Wort