Anzeige:
 
Anzeige:

Manfred Höller verstärkt das Verkaufsteam bei Pöttinger

Info_Box

Artikel eingestellt am:
09.2.2016, 18:32

Quelle:
Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit Dezember 2015 wurde Manfred Höller neuer Vertriebsleiter für Übersee, GUS und Südeuropa bei Pöttinger. Er übernahm diese Verkaufsdivision, die bisher vom Bereichsleiter Vertrieb & Marketing, Gregor Dietachmayr, interimistisch geführt wurde.

Der Vertrieb ist bei Pöttinger in drei Bereiche eingeteilt: Die Länder Österreich/Deutschland und Westeuropa/Afrika bilden jeweils eine Division. Übersee, GUS und Südeuropa fallen nun in die Verantwortung von Manfred Höller. Damit ist der neue Vertriebsleiter verantwortlich für die Exportmärkte Polen und Australien, die sich nach Unternehmensangaben überdurchschnittlich stark entwickelt haben.

„Mit meinem motivierten und erfahrenen Team wird es meine Aufgabe sein, den erfolgreichen Weg von Pöttinger weiter zu gestalten. Der partnerschaftliche Gedanke und der teamorientierte Ansatz werden dabei im Vordergrund stehen“, umreißt Manfred Höller seine Ziele bei Pöttinger.

Der 45-jährige Höller war in den vergangenen 16 Jahre bei einem namhaften international tätigen Maschinenbau-Unternehmen aus dem Agrarbereich beschäftigt. Dort konnte er als Produktmanager, Key Account Manager und Vertriebsleiter fundierte Erfahrungen sammeln. Als gelernter Agraringenieur kennt er die Bedürfnisse der Landwirte von Grund auf.

„Mit Manfred Höller haben wir einen Experten im Export mit Gespür für Kundennähe und langjähriger Erfahrung Maschinenbau gefunden, um auch in den nächsten Jahren solides Wachstum zu erzielen“, freut sich Bereichsleiter Gregor Dietachmayr auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vertriebsleiter.



Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Neu Ausstattungsoptionen für Pöttinger Ladewagen [4.6.17]

Für die laufende Saison 2017 bietet Pöttinger im Zuge der kontinuierlichen Weiterentwicklung eine Reihe neuer Ausstattungsoptionen für die Ladewagen der Baureihen EUROBOSS, PRIMO, EUROPROFI, TORRO (COMBILINE) und JUMBO (COMBILINE) an. Als neue Wunschausstattung für [...]

Neu im Pöttinger Kombiwagen-Programm: TORRO 5510 COMBILINE [27.4.17]

Pöttinger erweitert die Kombiwagen-Baureihe TORRO COMBILINE mit dem neuen Modell 5510 nach unten. Laut Pöttinger bietet der neue TORRO 5510 COMBILINE die bewährte, hochwertige Technik der größeren Ladewagen in einem kompakten Fahrzeug. Durch die kürzere Baulänge soll [...]

Pöttinger führt neues Low-Disturbance-Vorwerkzeug WAVE DISC für TERRASEM Sämaschinen ein [16.4.17]

Für das Low-Disturbance-Anbauverfahren, bei dem zur Saatbettbereitung keine vollflächige, intensive sondern lediglich eine reduzierte Bodenbearbeitung in den Saatreihen erfolgt, bietet Pöttinger jetzt das neue Vorwerkzeugsystem WAVE DISC an. Die WAVE DISC [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Gelber Riese: Ropa euro-Tiger V8-3 XL beeindruckt auch als 1:32-Siku-Modell [21.2.10]

Voll in’s Schwarze getroffen hat Ropa ganz offensichtlich mit dem 1:32-Siku-Modell seines Rübenroders euro-Tiger V8-3 XL. Bereits nach wenigen Messetagen war die zur Agritechnica 2009 aufgelegte und auf 1.111 Stück limitierte Sonderedition ausverkauft. Das letzte [...]

Fendt erneuert Mähdrescher der E-Serie [7.6.16]

Mit den neuen Mähdrescher-Modellen 5185 E und 5225 E ersetzt Fendt die Modelle 5180 E und 5220 E, die sich eher an eigenmechanisierte, kleinere und mittlere Betriebe richten. Wichtigste Änderung sind neue Motoren, allerdings wurde auch Dreschwerk und Design überarbeitet. [...]

Die gezogenen Kuhn Rundballen-Wickler RW 1410 und RW 1610 mit e-Twin-Technik [24.4.15]

Mit den neuen Modellen RW 1410 und RW 1610 der Serie 10 bietet Kuhn zwei gezogene Rundballen-Wickler an, die wahlweise statt des serienmäßigen Vorstreckers mit einem Vorstrecker mit e-Twin-Technologie ausgerüstet werden können. Der Vorstrecker mit e-Twin-Technik [...]