Anzeige:
 
Anzeige:

Paolo Pompei neuer Geschäftsbereichspräsident der Trelleborg Gruppe

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.3.2017, 18:33

Quelle:
Trelleborg Wheel Systems
www.trelleborg.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie die Trelleborg Gruppe mitteilt, wurde Paolo Pompei mit Wirkung zum 1. April 2017 zum neuen Geschäftsbereichspräsident von Trelleborg Wheel Systems und damit zum Mitglied des Managements der Trelleborg Gruppe ernannt. Er folgt auf Maurizio Vischi, der in den Ruhestand geht.

Paolo Pompei, geboren 1971, arbeitet seit 1999 bei Trelleborg Wheel Systems in verschiedenen Führungspositionen und trägt seit mehreren Jahren die weltweite Verantwortung für den Bereich Landwirtschaftsreifen. Maurizio Vischi war seit 2001 Präsident des Geschäftsbereiches Trelleborg Wheel Systems und über 15 Jahre ein wesentlicher Bestandteil der erfolgreichen Entwicklung des Geschäftsbereichs.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Paolo diese Verantwortung übertragen können. Er verfügt über ein exzellentes Profil sowie einen in jeder Hinsicht passenden Werdegang. Wir sind sicher, dass er die erfolgreiche Entwicklung unserer Reifensparte in enger Zusammenarbeit mit dem hervorragenden Team von Trelleborg Wheel Systems fortsetzen kann. Paolo war maßgeblich an der Akquisition von CGS beteiligt und ist in die laufenden Integrationsaktivitäten stark eingebunden“, so Peter Nilsson, Präsident und CEO der Trelleborg Gruppe.

„Ich bin stolz und geehrt, die Verantwortung zur Weiterentwicklung von Trelleborgs operativen Reifentätigkeiten zu übernehmen. Ich bin diesem Bereich sehr stark verpflichtet und freue mich sehr, dass mir diese Gelegenheit geboten wird. Wir befinden uns gegenwärtig mit der Integration von CGS in einer hochinteressanten Phase der Entwicklung von Trelleborg Wheel. Ich bin sehr gespannt auf die weitere Entwicklung“, erklärt Paolo Pompei.

„Ich möchte meinen warmen und herzlichen Dank an Maurizio Vischi ausdrücken, nicht nur für die Entwicklung unseres Reifengeschäfts, sondern auch für seine persönliche Unterstützung in vielerlei Hinsicht. Unter Maurizios Führung hat der Geschäftsbereich eine fantastische Entwicklung genommen. Es wurden globale Positionen geschaffen, die geografische Verbreitung gestärkt, zahlreiche neue Produkte, Lösungen und Konzepte ins Leben gerufen und sowohl organisches als auch strukturelles Wachstum geschaffen. Maurizio steht für Kompetenz und Fachwissen, für eine enorme Integrität sowie Engagement und italienische Leidenschaft. Er war ein bedeutender Bestandteil der Entwicklung der gesamten Trelleborg Gruppe“, schließt Peter Nilsson.

Übrigens: Mehr zur Akquisition von CGS erfahren Sie im Artikel: „Trelleborg schließt Übernahme der CGS Holding ab”.



Mehr über Trelleborg auf landtechnikmagazin.de:

Trelleborg kündigt Preiserhöhung an [30.3.17]

Trelleborg kündigt eine durchschnittlichen Preiserhöhung um vierzehn Prozent für seine land- und forstwirtschaftlichen Produkte sowie Baumaschinenreifen an. Der Grund dafür seien die steigenden Rohstoffkosten zu Beginn des Jahres 2017. Ab dem 1. Mai 2017 werde der [...]

Trelleborg stellt neue Traktorreifen-Baureihe TM700 ProgressiveTraction vor [24.2.15]

Trelleborg führt mit der Serie TM700 ProgressiveTraction neue 70er-Radialreifen mit BlueTire-Technologie für Traktoren im mittleren Leistungssegment ein. Die neuen TM700 ProgressiveTraction Reifen werden laut Trelleborg zunächst in den Dimensionen 520/70R38 und 420/70R28 [...]

Technischer Ratgeber von Trelleborg jetzt als Tire Book App für mobile Endgeräte verfügbar [20.12.14]

Mit der Einführung der Smartphone-App „Tire Book“, der digitalen Version des technischen Ratgebers, hat Trelleborg sein digitales Angebot für iOS- und Android-Smartphones erweitert. Die App, bereits seit längerem für iOS und Android Tablet verfügbar, ermöglicht [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kuhn stellt neue Anbau-Universalgrubber CULTIMER L 100 vor [14.9.15]

Nach der Vorstellung der gezogenen Kuhn Universalgrubber CULTIMER L 1000 im Jahr 2013 folgt zur Agritechnica 2015 die Anbau-Serie CULTIMER 100 L mit den starren Modellen CULTIMER L 300 und CULTIMER L 350 sowie den klappbaren Typen CULTIMER L 400 R und CULTIMER L 500 R. Die [...]

John Deere präsentiert mit der Serie 8000 neue selbstfahrende Feldhäcksler [1.1.15]

John Deere stellt fünf Feldhäcksler der Serie 8000 vor, die auf der Serie 7080 basieren, allerdings die Abgasnorm EU Stufe 4 respektive Tier 4 final erfüllen. Die neuen Modelle 8100, 8200, 8400, 8500 und 8600 umfassen einen Leistungsbereich von 380 bis 625 PS [...]

Sulky führt neue Anbau-Düngerstreuer-Baureihe DX ein [15.2.15]

Sulky führt mit der Baureihe DX eine Düngerstreuer-Serie für den Dreipunktanbau ein, die aus den vier Modellen DX20, DX20+, DX30 und DX30+ besteht. Neben Behälterinhalt, Streubreite und Nutzlast unterscheiden sich die vier Typen auch in ihrer Grundausstattung und den [...]

Krone fährt mit neuer kleiner Profi-Mähwerks-Baureihe ActiveMow vor [12.10.15]

Mit den neuen seitlich angelenkten Mähwerken ActiveMow lanciert Krone 5 Modelle in Arbeitsbreiten von 2,05 bis 3,61 m. Die neuen ActiveMow Mähwerke wurden trotz ihrer geringen Größe mit Profi-Ausstattungen wie Mähholm mit SmartCut-Effekt, Mähholmsicherung SafeCut, [...]

New Holland erweitert T6-Baureihe um drei Auto-Command-Modelle T6.140, T6.150 und T6.160 [29.4.13]

New Holland erweitert seine T6-Traktorenreihe um drei neue Auto-Command-Modelle, die erstmals auf der SIMA 2013 gezeigt wurden: die neuen Vierzylindermodelle T6.140, T6.150 und T6.160. Die kompakte Vierzylinder-Bauweise soll für eine hervorragende Wendigkeit und höchste [...]

CEMA: Auch 2014 starke Nachfrage nach Landmaschinen mit Abschwächung in Deutschland und Frankreich [29.5.14]

Die Nachfrage nach Landmaschinen in Europa im Jahr 2014 soll stark bleiben, allerdings ist die Stimmung etwas weniger positiv als letztes Jahr. Gemäß einer CEMA Trend-Analyse für die sechs Haupttypen von Landmaschinen (Traktoren, Mähdrescher, Feldhäcksler, [...]