Biogasbranche besiegelt neuen Interessenverband Biogasrat e.V.

Führende Unternehmen der Biogasbranche trafen sich am Montag vergangener Woche in Berlin, um gemeinsam die Satzung für den Biogasrat e.V. zu unterzeichnen. Dieser soll künftig als Ratgeber und Ansprechpartner für Politik und Wissenschaft von Berlin aus die Interessen seiner Mitglieder vertreten. Dabei sei es den Gründungsmitgliedern entlang der Biogas-Wertschöpfungskette äußerst wichtig, alle Marktteilnehmer einzubeziehen – vom Anlagenbauer und Komponentenhersteller über den Projektfinanzierer bis hin zu Pflanzenzüchtern, der Landwirtschaft und Energieversorgern. Vorrangiges Ziel des Verbandes ist nach eigenen Angaben, die landwirtschaftliche, industrielle und effiziente Ausrichtung der Biogastechnologie zu fördern und gemeinsam mit einer starken Stimme das Thema Biogas der Politik und Öffentlichkeit zu präsentieren. Darüber hinaus sollen die Wettbewerbsfähigkeit auf nationaler und internationaler Ebene gestärkt und europaweit die jeweiligen Verantwortlichen bei der Festlegung gesetzlicher Rahmenbedingungen im Sinne eines nachhaltigen Klimaschutzes unterstützt werden.

Der Vorstand besteht aus Kunibert Ruhe (EnviTec Biogas AG), Dr. Thomas Stephanblome (E:ON Bioerdgas GmbH) und Norbert Hetebrüg (Jenbacher GmbH). „Wir wollen mit dem Biogasrat ein Organ schaffen, das alle Beteiligten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik an einen Tisch bringt, und das nicht nur deutschland-, sondern auch europaweit“, betont der neugewählte Vorsitzende Kunibert Ruhe. „Deutschland gilt immer noch als Vorreiter und Technologieführer in Sachen Biogas. Politik und Biogasindustrie müssen an einem Strang ziehen, um diese Position zu stärken und sowohl Klimaschutzziele zu erreichen als auch Wettbewerbsvorteile auszubauen“, erläutert Dr. Thomas Stephanblome das Engagement seines Unternehmens im Biogasrat. Neben dem Vorstand wird künftig ein Geschäftsführer für die Verbandsarbeit zuständig sein. Geplant sei, innerhalb des Biogasrates eine Arbeitsgruppe mit ca. 15 bis 20 Mitgliedern, den Bioenergierat Biogas, zu bilden, die den Politikern regelmäßig beratend zur Verfügung steht.

Zu den Gründungsmitgliedern des Biogasrates zählen E.ON Bioerdgas GmbH, BKN Biostrom AG, Jenbacher GmbH, EnviTec Biogas AG, WELtec BioPower GmbH, MTU Onsite Energy GmbH, ITT Water & Wastewater Deutschland GmbH, agri.capital GmbH, KTG Biogas AG, RENERGIE green solutions GmbH, biogas weser-ems GmbH & Co. KG, eeMaxx Energy System GmbH, NAWARO BioEnergie AG sowie Deutsche Biogas AG.

Diesen Artikel empfehlen:    Diesen Artikel den Google Bookmarks hinzufügen Diesen Artikel bei Google Buzz bookmarken Diesen Artikel bei Webnews bookmarken Diesen Artikel bei Mister Wong bookmarken Diesen Artikel bei LinkARENA bookmarken


[Zurück zum Überblick dieser Rubrik]     [Zurück zu den aktuellen Meldungen]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Väderstad erweitert Baureihe der Spirit R Sämaschinen: Spirit R 300S und 400S [1.7.16]

Die neuen Väderstad Spirit R 300S und 400S basieren auf dem Spirit-Konzept. Die neuen Modelle bestechen durch ein neues Design und einige technische Finessen, wie die SeedEye-Option und E-Control. Sie sind in 3 und 4 m Arbeitsbreite verfügbar. Die Väderstad Spirit R [...]

New Holland überarbeitet CX5000 und CX6000 Mähdrescher [14.9.14]

New Holland hat die CX5000 und CX6000 Mähdrescher überarbeitet und nach eigenen Angaben deren Schlagkraft erhöht. Um die überarbeiteten Modelle von den Vorjahresmodellen zu unterscheiden, wurde die Typenbezeichnung verändert und die Basismodelle tragen jetzt den Zusatz [...]

Info_Box

Rubrik:
NawaRo und erneuerbare Energie

Artikel eingestellt am:
29.6.2009, 10:33

Quelle:
Biogasrat e.V.i.G
www.biogasrat.de


  Artikel drucken


Such_Box
  Erweiterte Suche

Oder einfache Suche über alle Artikel:

 als ganzes Wort