Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Rahmenbedingungen für eine positive Entwicklung der Bioenergiebranche in Frankreich

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.2.2016, 18:29

Quelle:
Deutsch-französisches Büro für erneuerbare Energien (DFBEE)
www.dfbee.eu

Anzeige:
Anzeige:

Frankreich stellt dieses Jahr für die Bioenergiebranche einen vielversprechenden Markt dar. Die Weichen wurden durch die Verabschiedung des französischen Energiewendegesetzes Ende Juli 2015 gestellt. So sollen 1.500 neue Biogasanlagen bis 2020 landesweit errichtet werden. Darauf weist das Deutsch-französische Büro für erneuerbare Energien (DFBEE) jetzt in einer Pressemeldung hin.

Zum 1. Januar 2016 wurde die verpflichtende Direktvermarktung für Biogasanlagen mit über 500 kW installierter Leistung durch die Umsetzung des französischen Energiewendegesetzes in Frankreich eingeführt. Das französische Ministerium für Umwelt, Nachhaltige Entwicklung und Energie hat Anfang Februar 2016 innerhalb der Umsetzung des Energiewendegesetzes ein Ausschreibungsverfahren für die Biomethan- und Holzenergiebranche gestartet. Die ausgeschriebene Leistung pro Jahr beträgt 50 MW für mit Holz befeuerte Anlagen und 10 MW für Biomethananlagen. Das Ausschreibungsverfahren ist auf drei Jahre begrenzt.

Das deklarierte Ziel des Ausschreibungsverfahrens ist es laut Ministerium Leuchtturmprojekte in puncto Schutz der Luftqualität, sowie Valorisierung der Abwärme und Gruppenfinanzierung zu fördern. Das Lastenheft für die Ausschreibung muss zur Vermeidung von Nutzungskonflikten bestimmten spezifischen Kriterien genügen: Für Holzenergieprojekte müssen KWK-Technologien mit hohem Ertrag zum Einsatz kommen, die einen Energieeffizienzwert von 75% mindestens garantieren können. Das von diesen Anlagen genutzte Holz muss aus zertifizierter, nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Für Biomethanprojekte gilt, dass Nutzungskonflikte unter anderem mit landwirtschaftlicher Nutzfläche vermieden werden müssen. Um die Kreislaufwirftschaft zu fördern regt das Lastenheft die Nutzung von Gülle als Energieträger an.

Zwei Themen sind laut DFBEE für die Bioenergiebranche aktuell von großem Interesse: Zum einen stellt der verpflichtende Direktvermarktungsmechanismus von Biogasstrom die Branche vor neue Herausforderungen. Zum anderen kommt dem Ausschreibungsverfahren für die Biomethan- und Holzenergiebranche eine tragende Rolle für eine positive Entwicklung der Bioenergiebranche zu.

Für die Bioenergiebranche in Frankreich stehen dieses Jahr zwei wichtige Ereignisse an: Die Kandidaten, die am Ausschreibungsverfahren teilnehmen wollen, haben noch bis zum 8. August 2016 Zeit ihre vollständigen Unterlagen auf der entsprechenden Onlineplattform des französischen Ministeriums für Umwelt, Nachhaltige Entwicklung und Energie einzureichen. Das Ausschreibungsverfahren gibt der Bioenergiebranche Planungssicherheit für die kommenden drei Jahre und trägt somit zur positiven wirtschaftlichen Entwicklung der Bioenergiebranche bei. Nach einer Prüfungsphase der eingereichten Bioenergieprojekte durch die französische Energieregulierungskommission werden die ausgewählten Projekte noch vor Ende 2016 bekannt gegeben.

Das Deutsch-französische Büro für erneuerbare Energien veranstaltet am 3. März 2016 in Paris eine Konferenz zur Direktvermarktung und Finanzierung von Biogasanlagen. Es werden im Rahmen dieser Konferenz die Entwicklungsperspektiven der Bioenergiebrachen in Deutschland und Frankreich diskutiert. Außerdem werden die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen in Frankreich vorgestellt. Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten des französischen Ministeriums für Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Energie in Paris statt und wird mit Vertretern aus den Ministerien, Fachverbänden und Unternehmen sowie weiteren Experten wichtige Akteure der Branche aus Frankreich und Deutschland versammeln.

Die Konferenz wendet sich an Planungsbüros, Projektträger, Lieferanten von Anlagenkomponenten und alle Akteure, die sich für die Produktion von Biogas in Frankreich interessieren. Informationen, Programm und Anmeldung sind unter http://goo.gl/7BZoCK verfügbar.



Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas zeigt drei neue Schwader: LINER 700, 800 und 3600 [24.7.14]

Claas erneuert sein Sortiment an Schwadern mit den zwei Zweikreisel-Seitenschwadern LINER 700 und 800, die Nachfolger der LINER 650 und 750 und dem Vierkreiselschwader mit Mittenablage LINER 3600, der den LINER 3500 ersetzt. Besonderes Augenmerk wurde nach Herstellerangaben [...]

Neue Pöttinger Ladewagen-Baureihe BOSS ALPIN für den Einsatz in Hanglagen [19.10.15]

Mit den neuen Ladewagen BOSS ALPIN 211, 251 und 291 ersetzt Pöttinger die Baureihe BOSS LT. Die neuen BOSS ALPIN Ladewagen sind, so Pöttinger, „reinrassige Alpinisten“, die als so genannte Tieflader spezielle für einen sicheren Einsatz an steilen Hängen, in unebenem [...]

Aebi präsentiert Universal-Geräteträger der MT-Serie [21.3.16]

Mit der neuen Baureihe der MT-Geräteträger, die die drei Modelle MT720, MT740 und MT750 umfasst, erweitert Aebi sein Produktsortiment um einen Geräteträger für den Kommunaleinsatz der sich trotz schmaler, kompakter Bauweise durch die höchste Nutzlast seiner Klasse [...]

Pfanzelt präsentiert neue Getriebeseilwinde 647 Profi Eco [21.1.15]

Die neue Pfanzelt Getriebeseilwinde 647 Profi Eco mit Seilverteilung, -einlaufbreme und Seilausstoß schließt die Lücke im Pfanzelt Seilwindenprogramm zwischen den Baureihen S-line und Profi. Mit der Profi Eco Getriebeseilwinde bietet Pfanzelt nach eigenen Angaben nun [...]

Agritechnica-Neuheiten-Silber für VarioDrive-Antriebsstrang im neuen Fendt 1000 Vario [27.9.15]

Vorgestellt wurde die neue Fendt Traktoren-Baureihe 1000 Vario bereits im vergangenen Jahr, eine 0-Serie wurde laut AGCO/Fendt inzwischen produziert und an Endkunden sollen die ersten 1000er Varios ab Mitte 2016 ausgeliefert werden. Jetzt wurde der VarioDrive-Antriebsstrang [...]

Mitas CHO SVT Erntemaschinenreifen für nachhaltige Bodenschonung [28.3.14]

Der Mitas CHO (Cyclic Harvest Operation) Reifen wurde für moderne Hochleistungs-Mähdrescher entwickelt, bei denen einerseits gesetzliche Bestimmungen im Straßenverkehr (beispielsweise bezüglich der Außenbreite) einzuhalten sind und bei denen andererseits dem steigenden [...]