Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland stellt neue T5 Traktoren vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.3.2016, 7:23

Quelle:
ltm-ME, Bilder: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die wichtigste Neuerung bei den New Holland T5-Traktoren T5.100, T5.110 und T5.120 stellt der Einbau neuer Motoren dar, die nun die aktuelle Abgasnorm EU Stufe IV/Tier 4f erfüllen. Zusätzlich gibt es neben neuen Namen auch neues bei der Federung, dem Getriebe und dem Design, weshalb sich durchaus von einer neuen Baureihe sprechen lässt. New Holland unterstreicht übrigens, dass die T5-Modelle zu den meistverkauften Traktoren der Marke in Europa zählen.

Angetrieben werden alle T5-Modelle nach wie vor von FTP F5C-Motoren mit 3,4 l Hubraum, die allerdings nun durch den Einsatz von ECOBlue Compact HI-eSCR und Low Rate AGR-System (Abgasrückführung) ein wenig mehr Leistung und ein deutlich höheres maximales Drehmoment aufweisen. So beziffert New Holland die Maximalleistung des T5.100 mit 73/99 kW/PS, die des T5.110 mit 79/107 kW/PS und die des T5.120 mit 86/117 kW/PS (alle Leistungsangaben sind Herstellerangaben ohne Angabe einer Norm), über die Nennleistung erfährt man leider nichts. Das Höchstdrehmoment des T5.100 gibt New Holland mit 430 Nm und den Drehmomentanstieg mit 42 %, das des T5.110 mit 468 Nm (42 %) und das des T5.120 mit 491 Nm (37 %) an. Der Kraftstofftank hat laut New Holland ein Volumen von 165 l; der AdBlue-Tank fasst 12 l.

Das in den T5-Traktoren verbaute Electro Command-Getriebe wurde mit Automatikfunktionen für Straße und Feld ausgestattet, so dass beispielsweise bei Transportarbeiten (Funktion: Auto Transport) automatische Gangwechsel den Fahrer entlasten und den Kraftstoffverbrauch reduzieren sollen. Die Funktion Auto Field soll hingegen Leistung und Wirtschaftlichkeit bei Zapfwellen- und Zugarbeiten optimieren, indem Motordrehzahl und Schaltvorgänge automatisch gesteuert werden. Optional bietet New Holland für die 40-km/h-ECO-Version eine Kriechgruppe an. Die Wendeschaltung verfügt über drei Empfindlichkeitsstufen, was gerade Frontladerarbeiten vereinfachen soll. Apropos Frontlader: Bei den neuen T5-Traktoren können ab Werk Anbaukonsolen für den Einsatz der neuen Frontlader in Breitausführung montiert werden und mit dem optionalen mechanischen oder elektrohydraulischen Joystick mit integrierter Getriebeschaltung bedient werden. Die Funktionstasten für Getriebe und Lader sind an ein und derselben Bedieneinheit angeordnet.
Bei den neuen New Holland T5 Traktoren beträgt die Hubkraft des Heckhubwerks nach Unternehmensangaben 5.420 kg und eine neue Anordnung der Zusatzsteuergeräte soll das Kuppeln erleichtern. Die Hubkraft der Fronthydraulik gibt New Holland mit 1.850 kg an und eine 1000er-Frontzapfwelle lässt sich optional bestellen.

Besonders stolz ist New Holland auf die aus größeren Baureihen (beispielsweise T7) bekannte Terraglide-Vorderachse der T5 Traktoren, die zusammen mit der optionalen Comfort Ride-Kabinenfederung den Fahrkomfort deutlich erhöhen soll, ebenfalls optional sind Vorderradbremsen erhältlich. Das Gesamtgewicht der T5 konnte nach Herstellerangaben durch Verbesserungen am Fahrwerk von 7,4 auf 8,0 t erhöht werden und durch eine neue Vorderachsversion in Heavy-Duty-Ausführung können nun 28-Zoll-Frontreifen montiert werden.

Die VisionView-Kabine der New Holland T5 Traktoren wurde überarbeitet und soll durch eine Panorama-Frontscheibe und einen 200-Grad-Scheibenwischer die Sichtverhältnisse weiter verbessern. Beibehalten wurde die neigungsverstellbare Lenksäule, neu ist hingegen ein zusätzlicher Staukasten links neben dem Fahrersitz. Als Wunschausstattung bietet New Holland ein ISOBUS-System der Klasse II und einen IntelliView-III-Monitor.

Das Design der Motorhaube der neuen T5-Traktoren wurde dem der T6 und T7 angenähert. Optional sind 8 LED-Arbeitsscheinwerfer erhältlich, die zusammen eine Lichtleistung von 15.600 Lumen bieten sollen.

Autorin: Magdalena Esterer



Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland Agriculture gibt Vereinbarung zur Übernahme von Kongskilde Agriculture bekannt [31.10.16]

New Holland Agriculture wird sein Produktangebot für Anbaugeräte weiter ausbauen. CNH Industrial hat eine Vereinbarung getroffen, den Landmaschinensektor des dänischen Unternehmens Kongskilde Industries, Teil der Dansk Landbrugs Grovvareselskab (DLG A.m.b.A.) zu [...]

New Holland begeistert mit autonomem T8 NHDrive-Konzepttraktor in den USA [18.9.16]

Der auf der Farm Progress Show in Iowa vorgestellte T8 NHDrive-Konzepttraktor von New Holland kann autonom und fahrerlos landwirtschaftliche Aufgaben erledigen sowie selbstständig das Feld über private Wirtschaftswege erreichen. Eine vollwertige Kabine ermöglicht zudem [...]

Neue Doppelsitzkabine für New Holland Kompakttraktoren Boomer 40 HST und Boomer 50 HST [15.8.16]

Auf der GaLaBau 2016 wird New Holland die Kompakttraktoren Boomer 40 HST und Boomer 50 HST mit einer Doppelsitzkabine vorstellen. Die COMFORT II Kabine wurde von der Firma TTC in Zusammenarbeit mit New Holland entwickelt. New Holland erläutert zur Neuvorstellung, dass [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Maschio präsentiert neues Universalmulchgerät Bufalo [21.1.16]

Der neue Front- und Heckmulcher Bufalo erweitert das Mulcher-Programm von Maschio um ein Modell, das für Schlepper von 120 bis 200 PS konzipiert wurde. Der neue Bufalo ist eine Weiterentwicklung des Maschio Bisonte Universalmulchers, der allerdings nur für Traktoren von [...]

Noch mehr ISOBUS bei Fliegl [3.4.14]

Fliegl erweiterte das bestehende Angebot an ISOBUS-Produkten und -Lösungen zur Agritechnica 2013 um eine neue Steckdose innerhalb der ConBlue-Serie. Darüber hinaus wurden mit Fliegl Trailer Control (FTC) und Fliegl Vario Sens (FVS) zwei ISOBUS-Steuerungen für Fliegl [...]