VDMA Landtechnik: Deutscher Traktormarkt entwickelt sich besser als erwartet

Nach Angaben des VDMA Landtechnik wurden im abgelaufenen Kalenderjahr in Deutschland 32.220 Traktoren neu zugelassen, womit sich sich der Absatz des landtechnischen Schlüsselprodukts besser als ursprünglich angenommen entwickelte. „Ein Minus von knapp 7 Prozent ist zwar keine frohe Botschaft, aber immer noch besser zu verkraften als ein Rückgang im zweistelligen Bereich“, kommentiert VDMA-Geschäftsführer Dr. Bernd Scherer das Ergebnis.

Traktoren im Leistungsbereich von mehr als 50 PS machten mittlerweile „gut drei Viertel der neu zugelassenen Fahrzeuge aus“, so Scherer. Der seit Jahren sichtbare Trend zu leistungsstarken Schleppern gilt als direkte Folge des landwirtschaftlichen Strukturwandels. „Wachsende Betriebsgrößen und effiziente Produktionsprozesse erfordern naturgemäß mehr Power“, sagt Scherer. Traktoren ab 150 PS hatten 2015 stückmäßig einen Anteil von 37 Prozent an der Gesamtproduktion – im Jahr zuvor waren es 34 Prozent, vor zehn Jahren lediglich 22 Prozent. Besonders dynamisch wächst das Segment der Großtraktoren mit Motorleistungen von mehr als 300 PS. Lag ihr Marktanteil noch vor zehn Jahren bei knapp 2 Prozent, so entfallen heute bereits 5 Prozent der Neuzulassungen auf Schlepper der großen Baureihen.

Für die kommenden Monate rechnet der VDMA mit einem anhaltend niedrigen Absatzniveau, sieht jedoch das Traktorensegment „weiterhin im Zentrum aller Investitionsentscheidungen von Landwirten und Lohnunternehmern“.

Diesen Artikel empfehlen:    Diesen Artikel den Google Bookmarks hinzufügen Diesen Artikel bei Google Buzz bookmarken Diesen Artikel bei Webnews bookmarken Diesen Artikel bei Mister Wong bookmarken Diesen Artikel bei LinkARENA bookmarken


[Zurück zum Überblick dieser Rubrik]     [Zurück zu den aktuellen Meldungen]
[Alle Artikel über VDMA Landtechnik anzeigen]
Mehr über VDMA Landtechnik auf landtechnikmagazin.de:

VDMA: Gute Noten für Servicequalität im Melk- und Kühltechniksektor [22.7.16]

Die führenden europäischen Melk- und Kühltechnikmarken bieten Service auf Höchstniveau. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige Qualitätsaudit des Herstellerverbandes VDMA. „Die unabhängigen Auditoren-Teams hatten keinerlei Anlass zu Beanstandungen. Ganz im [...]

VDMA: Agrartechnikindustrie zeigt Perspektiven für Karrieren von morgen [19.3.16]

Gut 25.000 angehende Abiturienten informierten sich am vergangenen Wochenende auf Deutschlands wichtigster Messe für Ausbildung und Studium, der »Einstieg« in Köln. Mittendrin präsentierte die Agrartechnikindustrie spannende Berufsperspektiven für Ingenieure von [...]

VDMA: Landtechnikindustrie behauptet sich in schwieriger Lage [16.2.16]

Wie der VDMA mitteilt, behauptet sich die Landtechnikindustrie am Standort Deutschland mit einem Produktionsumsatz von 7,38 Milliarden Euro in schwieriger Lage. Die anhaltend schwache Branchenkonjunktur schmälerte die Erlöse der Landmaschinen- und Traktorenhersteller im [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Same Traktoren Audax ST 200 und 220 mit Volllastschaltgetriebe [11.5.14]

Same präsentierte mit den neuen Traktor-Modellen Audax ST 200 und Audax ST 220 auf der Agritechnica 2013 die Weiterentwicklung der Iron³-Baureihe. Merkmale der neuen Same Traktoren-Serie Audax ST sind insbesondere neue Deutz 6-Zylinder-Motoren, eine neue Vorderachse mit [...]

Gericht Modena: Übernahme von Goldoni S.p.A. durch Lovol Heavy Industry LTD Gruppe genehmigt [11.6.16]

Das Gericht von Modena genehmigt nach Unternehmensangaben nach einer Anhörung am 19. Mai 2016 den Antrag von Goldoni zu einem Vergleich mit den Gläubigern, der darauf abzielt, Goldonis Produktionstätigkeit (im Werk in Carpi) zu sichern und die international bekannte [...]

Info_Box

Rubrik:
Traktoren

Artikel eingestellt am:
26.1.2016, 18:28

Quelle:
Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. Fachverband Landtechnik
www.vdma.org

1 Bild zum Artikel:

Bildklick blendet Galerie ein.

  Artikel drucken


Such_Box
  Erweiterte Suche

Oder einfache Suche über alle Artikel:

 als ganzes Wort