Anzeige:
 
Anzeige:

Mechanische Unkrautbekämpfung: Fendt 200 Vario mit Braun Vineyard Pilot Assistant

Info_Box

Artikel eingestellt am:
06.9.2019, 7:26

Quelle:
ltm-ME, Bild: AGCO GmbH
www.fendt.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Gemeinsam mit der Braun Maschinenbau GmbH stellt AGCO / Fendt ein System zur mechanischen Unkrautbekämpfung im Weinbau vor, bei dem ein Fendt 200 V/F Vario, ausgestattet mit einem Braun Zwischenachsrahmen sowie einem Mulcher, vom Braun VPA-System (Vineyard Pilot Assistant) automatisch durch die Rebgassen gesteuert wird.

Getrieben durch die aktuelle Glyphosat-Diskussion präsentiert AGCO / Fendt zur Agritechnica 2019 für die Unterstockbodenpflege im Weinbau eine mechanische Alternative. Wie eingangs erwähnt, stammen die Bearbeitungsgeräte und die Steuerung des Systems von der Braun Maschinenbau GmbH (www.braun-maschinenbau.info) aus Landau, die sich seit gut 60 Jahren auf ökologische Bodenbearbeitung im Weinbau spezialisiert hat. Das Braun VPA-System kann schon jetzt zur Steuerung der Arbeitsgeräte erworben und eingesetzt werden, die komplette Funktionalität inklusive der Steuerung des 200 V / F Vario soll ab Frühjahr 2020 bezogen werden können.

Das Braun VPA-System umfasst einen Laser, ein Gyroskop, die VPA-Steuereinheit und ein Terminal. Der Laser scannt die Umgebung und erfasst Bodenkontur, Rebstöcke und Pfähle, während das Gyroskop (rotierender Kreisel in beweglichem Lager) die Position des Schmalspurtraktors ermittelt. Das VPA-System berechnet aus diesen Daten den optimalen Weg der Gerätekombination, die Position der Zwischenachsgeräte (Höhe und Breite) sowie die notwendige respektive mögliche Arbeitsbreite des Mulchers im Heck. Per ISOBUS werden die Lenkinformationen an den Traktor und die Arbeitsinformationen an den Zwischenachsrahmen mit beidseitiger Senkrechtaushebung sowie den Mulcher weitergegeben. Aktiviert wird das VPA-System am Zeilenanfang und am Zeilenende automatisch deaktiviert (Zeilenenderkennung), wo die Zwischenachsgeräte automatisch in Parkposition gehen.

Fendt betont, dass dieses Gesamtsystem lediglich am Vorgewende aktiven Eingriff benötige und sich die Fahrgeschwindigkeit in den Rebgassen auf etwa 8 km/h verdopple, da ohne das VPA-System das Vermeiden von Beschädigungen an Rebstöcken und Drahtanlagen niedrige Geschwindigkeiten erfordere. Neben der Aufwands-Ersparnis werden durch diese Technik komplexe Gerätekombinationen möglich, die sich manuell schlicht nicht steuern ließen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

AGCO: Produktion bei Fendt wieder angelaufen [14.5.20]

Wie AGCO / Fendt mitteilt, sind Ende April die vorübergehend stillgelegten Montagebänder an den deutschen AGCO Standorten Marktoberdorf, Asbach-Bäumenheim, Waldstetten und Hohenmölsen wieder angelaufen. Dies ist laut AGCO möglich, weil wichtige Zulieferer europa- [...]

Corona-Pandemie: AGCO / Fendt stellt Traktorenproduktion vorübergehend ein und beantragt Kurzarbeit [31.3.20]

Wie AGCO / Fendt mitteilt, ruht seit 25.03.2020 an den Standorten Marktoberdorf und Asbach-Bäumenheim die Produktion. Die komplette Schließung von Produktionsstandorten wichtiger Zulieferer in Europa führte nach Unternehmensangaben dazu, dass wichtige Zulieferkomponenten [...]

Fendt führt Bedienphilosophie FendtONE bei 300 Vario Traktoren ein [29.1.20]

Scheinbar ist das Feedback zur Bedienphilosophie FendtONE, die mit dem neuen Flaggschiff Fendt Vario 314 auf der Agritechnica 2019 vorgestellt wurde, positiv ausgefallen, weshalb AGCO / Fendt sich entschlossen hat, auch die Modelle Fendt 311 Vario, Fendt 312 Vario und Fendt [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Schuitemaker erweitert Mehrzweckwagen-Programm mit neuem Modell Rapide 5800 [6.3.18]

Die Schuitemaker Mehrzweckwagen-Baureihe Rapide 1000 erfuhr zur Agritechnica 2017 mit dem neuen Rapide 5800 eine Erweiterung. Der neue Rapide 5800 bietet laut Schuitemaker ein Ladevolumen von 38 m³ und ist in der Ausführung „S“ ohne und der Version „W“ mit [...]

Die neuen Krone Feldhäcksler Big X 480 und Big X 580 [7.4.14]

Als Agritechnica-Neuheit zeigte Krone im November letzten Jahres in Hannover die neuen kleinen Feldhäcksler-Modelle Big X 480 und Big X 580, die den bisherigen Big X 500 ersetzen. Von ihrem Vorgänger unterscheiden sich die neuen Typen insbesondere durch ein kleineres [...]