Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Fliegl Kettenscheibenegge

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.3.2022, 7:31

Quelle:
ltm-ME, Bild: Fliegl Agro-Center GmbH
www.agro-center.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der neuen Kettenscheibenegge stellt das Fliegl Agro-Center ein Anbaugerät zur besonders aggressiven Zerkleinerung von Ernterückständen vor und betont eine besonders wasserschonende Minimalbodenbearbeitung.

Die Basis der Fliegl Kettenscheibenegge bildet ein 10,80 m langer Längsträger, in dessen Mitte versetzt zwei sich überlappende Querträger mit insgesamt 6,80 m Arbeitsbreite montiert sind. Von den Enden der mit massiven, verstellbaren Stützrädern ausgestatteten Querträgern aus laufen gehärtete, scharfkantige Stahlscheibenketten V-förmig fast zum Ende der Längsträger und bewirken eine diagonale Bearbeitung. Die konkaven, einzeln austauschbaren 350-mm-Scheiben sind im Abstand von 130 mm durch Ösen miteinander verbunden und können durch zusätzliche 2,7-kg-Beschwerungsscheiben von 120 bis 148 kg/m eingestellt werden. Die beweglichen, schweren Ketten sollen sich einerseits bestens der Bodenkontur anpassen und andererseits auch härteste Ernterückstände besser zerkleinern als übliche Scheibeneggen — das Gewicht der Kettenscheibenegge beziffert Fliegl mit 5.700 kg, die benötigte Arbeitsgeschwindigkeit mit 10 bis 18 km/h, die Flächenleistung mit bis zu 12 ha/h und den Verbrauch mit 3,5 l/ha.

Die neue Fliegl Kettenscheibenegge wird über Unterlenker der Kategorie II/ III angehängt, verfügt über eine Bremsachse, eine Druckluftanlage sowie Beleuchtung, benötigt drei doppeltwirkende Anschlüsse oder kann auf Wunsch mit einem Steuerblock inklusive Bedienpult bestellt werden und benötigt dann einen doppelwirkenden Anschluss. Der Rahmen ist in der Höhe hydraulisch einstellbar, die hydraulische Kettenspannung lässt sich an verschiedenste Bodenverhältnisse anpassen und durch die hydraulische Klappung wird der Transport realisiert.

Fliegl unterstreicht die durch die neue Kettenscheibenegge erzielte höhere Bodenfeuchtigkeit und die ganzheitliche Unkrautbekämpfung, durch die sich Herbizide einsparen lassen. Fliegl zufolge erreiche die Kettenscheibenegge bessere Ergebnisse als Schlegel- oder Sichelmulcher, da auch eingefahrene Stoppel erfasst und zerkleinert werden, und überzeuge durch niedrigere Einsatzkosten. Fliegl zählt auf, dass sich das neue Anbaugerät eigne, um Maisstoppeln zu bearbeiten, den Maiszünsler zu bekämpfen, für den Stoppelsturz, die Gülleeinarbeitung, die Saatbettbereitung, die Einarbeitung von Zwischenfrüchten oder Biomasse und zur Unkrautbekämpfung.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Fliegl auf landtechnikmagazin.de:

Fliegl führt neuen Controler für ADS und KDS Stalldungstreuer ein [29.12.21]

Fliegl führt einen neuen Controler ein, der die Bedienung der Abschiebedungstreuer ADS sowie der Kettendungstreuer KDS erleichtern und eine genauere Regelung der Abschiebewand beziehungsweise des Kraftbodens ermöglichen soll. Konkret wird der alte [...]

Fliegl präsentiert neue Schwergutmulde TMK 266 S PROFI [13.10.21]

Fliegl stellt die neue Schwergutmulde TMK 266 S PROFI vor, die nach Unternehmensangaben die guten Eigenschaften eines Muldenkippers für die Feldarbeit und die positiven Merkmale der Schwerlastmulden aus dem Bausektor vereint. Fliegl erläutert, dass sich [...]

Fliegl stellt neues Sattel-Transportfass STF 30000 Truck Line TOP vor [30.8.21]

Mit STF 30000 Truck Line TOP zeigt Fliegl ein neues Sattel-Transportfass für den Gülletransport bei längeren Hof-Feld Entfernungen. Fliegls neues Dreiachs-Sattel-Transportfass STF 30000 Truck Line TOP erreicht nach Herstellerangaben aufgrund der speziellen Behälter- [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Motoren, neuer Name: New Holland führt Feldhäcksler FR Forage Cruiser ein [24.1.16]

Neue Motoren beim überwiegenden Teil der Modelle sowie serienübergreifende Detailänderungen führen bei den selbstfahrenden New Holland Feldhäckslern zur neuen Baureihen-Bezeichnung FR Forage Cruiser. Zudem gibt es, abgesehen vom alten und neuen Top-Modell FR850, auch [...]

Steyr 6195 CVT mit zukunftsorientiertem Biogas-Antrieb von LuPower [8.4.09]

Die Firma LuPower aus St. Andrä im Lungau (Bundesland Salzburg, Österreich) hat sich auf die Entwicklung alternativer Fahrzeugantriebe in Form von Elektroantrieben sowie CNG-Nachrüstkits (CNG = Compressed Natural Gas) für Benzin- und Dieselmotoren verschiedener [...]