Anzeige:
 
Anzeige:

Sulky mit neuem Säelement Cultidisc III

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.2.2019, 7:29

Quelle:
ltm-KE
www.sulky-burel.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Sulky führt mit dem neuen Cultidisc III die dritte Generation seines bekannten Scheiben-Säelements für die pneumatische Drillmaschine Xeos PRO ein. Das Cultidisc III ist laut Sulky robuster, so dass schneller gesät werden kann und das Säelement noch besser mit größeren Mengen an Pflanzenrückständen zurechtkommt.

Für mehr Stabilität sorgt beim Cultidisc III nach Herstellerangaben unter anderem die Blattfeder durch ein neues Verfahren zur Vergütung des Stahls. Die Blattfeder ermöglicht laut Sulky Leichtzügigkeit auch in steinigen Böden und sorgt insgesamt für eine Eignung des Cultidisc III für verschiedenste Bodentypen von lehmig bis tonig. Dazu soll auch der sehr große Abstand zwischen den Reihen von nach Herstellerangaben 560 mm beitragen, der zudem die Verstopfungsgefahr bei viel Pflanzenmaterial an der Bodenoberfläche reduzieren soll. In Extremfällen, beispielsweise bei der Herbstbestellung in feuchten und schwierigen Böden, kann das Cultidisc III auch ohne die serienmäßige Andruckrolle eingesetzt werden. Der Schardruck kann für jedes Cultidisc III Säelement nach Herstellerangaben individuell von 80 bis 100 kg eingestellt werden. So sollen eine optimale Ablagequalität und eine präzise Tiefenführung in nahezu allen Einsatzsituationen, unabhängig von Bodenbeschaffenheit und Pflanzenrückständen, erreicht werden.

Für besondere Leichtzügigkeit und eine optimale Furchenräumung sorgt beim Cultidisc III laut Sulky die große, gezackte Scheibe mit 415 mm Durchmesser und einem Neigungswinkel von 4°. Die Sätiefe wird über eine Parallelogrammverbindung zwischen Drillmaschinenrahmen und Säschiene eingestellt. Da alle Säelemente völlig identisch sind, reicht eine Einstellung am Parallelogramm aus, um, so Sulky, einen perfekten Schardruck in allen Reihen einzustellen sowie eine gleichmäßige und ideale Sätiefe zu erreichen.

Für eine präzise Ablage des Saatgutes am Rillengrund sind beim Cultidisc III laut Sulky insbesondere zwei konstruktive Merkmale verantwortlich. So gibt es einen Luftkanal, der die Druckluft über dem Säelement ableitet. Dadurch fällt das Saatkorn im freien Fall in die Rille und ein Zurückspringen wird laut Sulky verhindert. Zum anderen leitet eine Schutztülle die Saatkörner entlang der Scheibe bis zum Rillengrund. So wird verhindert, dass die Körner durch den Kontakt mit der sich drehenden Scheibe aus der Saatrille geworfen werden.

Die bereits erwähnten Andruckrollen verfügen beim Cultidisc III über Flansche, die nach Herstellerangaben verhindern, dass, gerade bei hohen Fahrgeschwindigkeiten, Erde in der Reihe aufgebrochen wird. Die Andruckrollen sind einstellbar, so dass der Bodenschluss der Körner an den Saatgut- oder Bodentyp angepasst werden kann.

Um die Stabilität des Cultidisc III zu erhöhen und die Wartung zu vereinfachen, verzichtet Sulky auf ein Gelenk bei der Blattfederaufhängung und setzt auf wartungsfreie, doppelreihige Kugellager bei den Scheiben. Ein Abschmieren des Cultidisc III ist nicht erforderlich. Darüber hinaus rüstet Sulky jedes Säschar mit einem verschleißfreien Karbidplättchen aus, um das Schar dauerhaft vor Verschleiß zu schützen. Das garantiert laut Sulky „eine wie mit dem Lineal gezogene Saatrille“ während der gesamten Lebensdauer der Drillmaschine und so stets eine sorgfältige Saatgutablage.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Sulky auf landtechnikmagazin.de:

Hydraulischer Streuscheibenantrieb und neue Füllstandssensoren für Sulky Düngerstreuer X40+ / 50+ [8.1.19]

Mit dem hydraulischen Streuscheibenantrieb und den neuen Füllstandssensoren bietet Sulky zwei neue Ausstattungen für die Düngerstreuer der Baureihe X40+ / X50+ an. Mit dem hydraulischen Antrieb wird die Streuscheibendrehzahl unabhängig von der Motordrehzahl des [...]

Sulky DX30+ Düngerstreuer jetzt ISOBUS-fähig [26.12.18]

Das schon seit mehreren Jahren bei den Sulky Düngerstreuern X40+ und X50+ erhältliche ISOBUS-Angebot wird auf die Düngerstreuer der Baureihe DX30+ erweitert. Alle Sulky-Düngerstreuer DX30+ mit Wiegeeinrichtung und elektrischer Schieberbetätigung können an ein [...]

Neues Zinken-Schnellwechselsystem RapidFit für Sulky CULTILINE HR Kreiseleggen [14.12.18]

Sulky hat das Zinken-Schnellwechselsystem für die Kreiseleggen der Baureihen CULTILINE HR beziehungsweise CULTILINE HRW weiterentwickelt und präsentiert mit dem neuen RapidFit nach eigenen Angaben ein noch komfortableres System. Der Ausbau der Zinken erfolgt bei [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Massey Ferguson präsentiert neue Traktoren-Serie MF 5700 SL [8.11.15]

Mit den neuen Traktoren der Serie MF 5700 SL ersetzt Massey Ferguson die 4-Zylinder-Modelle der Baureihe MF 5600. Die vier neuen Modelle zeichnen sich vor allem durch das Erfüllen der Abgasnorm EU Stufe IV/Tier 4f und weiterentwickelte Getriebe aus. Angetrieben werden [...]

Dewulf präsentiert Kartoffelroder auf der PotatoEurope 2014 [29.8.14]

Dewulf zeigt auf der diesjährigen PotatoEurope, die am 3. und 4. September 2014 auf dem Rittergut Bockerode in Springe-Mittelrode bei Hannover stattfinden, eine Auswahl aus seinem Kartoffelroder-Sortiment. Gezeigt werden die neuen Dewulf Modelle RA3060, Kwatro und RJA2060 [...]

High-Speed Säen mit der neuen Kverneland Optima SX [25.2.18]

Um Arbeitsgeschwindigkeiten bei der Einzelkornablage von bis zu 18 km/h zu realisieren, entwickelte Kverneland die neue Optima SX High Speed Säreihe, die durch ein neu konzipiertes Säherz auch bei diesem Tempo ein hohe Ablagequalität bieten soll. Der Öffentlichkeit [...]

Fahrsilos sicher und schnell abdecken mit dem neuen Agritec Silage Safe von Huesker [15.6.18]

Huesker stellt mit dem Agritec Silage Safe ein neues System zur Abdeckung von Fahrsilos vor. Agritec Silage Safe umschließt die Silage im Silo oben sowie seitlich und lässt sich durch Spanngurte schnell und sicher verschließen und öffnen. Agritec Silage Safe besteht [...]