Anzeige:
 
Anzeige:

Väderstad mit neuer Einzelkornsämaschine Tempo V

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.8.2016, 7:22

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Väderstad GmbH
www.vaderstad.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neue Väderstad Baureihe der Tempo V Einzelkornsämaschinen umfasst sieben klappbare Modelle für den Dreipunkt-Anbau. Wichtigste Neuerung des 2016-Modelljahrganges ist ein neues Dosiergehäuse aus Aluminium und ein neues Düngerschar.

Die sieben Modelle der neuen Väderstad Tempo V arbeiten mit 6 bis 12 Reihen. Die Säaggregate und Düngerschare können frei auf dem Rahmen positioniert werden, wodurch auch eine ungerade Anzahl an Reihen möglich ist. Den Reihenabstand beziffert Väderstad für die 6- und 8-reihige Tempo V mit 700/750/762/800 mm, für die 7-, 9- und 11-reihige Tempo V mit 600 mm, für die 10-reihige Tempo V mit 600/750/762 mm und für die 12-reihige Tempo V mit 450/500/508 mm. Väderstad erklärt, dass die Vielseitigkeit das Leitmotiv der Entwicklung darstellte um dem Landwirt die Möglichkeit zu bieten, mit der Tempo V unterschiedliche Saatgutsorten mit verschiedenen Reihenabständen auszubringen, indem einfach die Säaggregate versetzt werden. Die Arbeitsbreite gibt Väderstad für die Tempo V 6 mit 4,2 bis 4,8 m, für die Tempo V 7 mit 4,2 m, für die Tempo V 8 mit 5,6 bis 6,4 m, für die Tempo V 9 mit 5,4 m, für die Tempo V 10 mit 6,0 bis 7,5 m, für die Tempo V11 mit 6,6 m und für die Tempo V 12 mit 5,4 bis 6,1 m an. Das Saattankvolumen pro Reihe soll bei allen Modellen 70 l betragen, das Microgranulatbehältervolumen 17 l und der maximale Schardruck 325 kg. Väderstad betont, dass sich die Tempo V durch den hohen Schardruck sowohl für die Direktsaat als auch auf dem bearbeiteten Feld eigne.

Neben der neuen Flexibiltät bietet die Tempo V auch ein neues Dosiergehäuse aus Aluminium mit Entleerungsklappe, durch die sich das Dosiergehäuse beim Saatgutwechsel besonders gut reinigen lassen soll. In dem neuen Dosiergehäuse kann auch ein 22-mm-Aussaatsystem montiert werden, das beispielsweise für Saatgut von Kürbissen und großen Sonnenblumen geeignet ist.

Die neue Tempo V kann außerdem mit einem neuen, kleineren Düngerschar bestückt werden, das einen Reihenabstand von 45 cm erlaubt. Zusätzlich soll die Möglichkeit, unterschiedliche Tiefen einzustellen verbessert worden sein; beibehalten wurde jedoch die Belastbarkeit mit bis zu 150 kg.

Die von Väderstad empfohlene Arbeitsgeschwindigkeit der neuen Tempo V beträgt 10 bis 17 km/h, durch die Klappung liegt die Transportbreite aller Modelle bei 3 m. Der minimale Zugkraftbedarf liegt nach Herstellerangaben bei 74/100 kW/PS für die Tempo V 6 und 7, bei 110/150 kW/PS für die Tempo V 8 und 9 sowie bei 132/180 kW/PS für die Tempo V 10, 11 und 12.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Väderstad auf landtechnikmagazin.de:

Neue Väderstad CrossCutter Disc XL für Scheibenegge Carrier XL [10.7.19]

Passend zur Carrier XL 425-625 erweitert Väderstad mit der CrossCutter Disc XL das Sortiment um ein größeres Modell der Querschneidescheibe, um der Scheibenegge die ultraflache Bodenbearbeitung zu ermöglichen. Die neue Querschneidescheibe CrossCutter Disc XL von [...]

Väderstad präsentiert neue Einzelkornsämaschine Tempo L 8 und neue Optionen für Tempo L 12 und Tempo L 18 [12.3.19]

Väderstad erweitert die Hochgeschwindigkeits-Einzelkornsämaschinen Tempo L um die 8-reihige Tempo L 8 und zeigt einen neuen 3.000-Liter-Düngerbehälter sowie neue Reihenabstandsalternativen für die Modelle für Tempo L 12 und Tempo L 18. Sowohl das neue Modell als auch [...]

Väderstad steigert Umsatz im Geschäftsjahr 2018 um 27 Prozent [2.2.19]

Väderstad steigerte nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2018 sein Umsatzvolumen um 27 % – erstmals in ihrer Unternehmensgeschichte knackten die Schweden die 300 Millionen Euro Umsatzmarke. Im Stammland Schweden erzielten sie davon 10 %. Väderstad machte nach [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Strautmann Rollbandwagen Aperion: Neues Modell Aperion 2101 und neue Ausstattungsvarianten [26.2.17]

Strautmann erweitert die zur Agritechnica 2015 vorgestellte Rollbandwagen-Baureihe Aperion mit dem neuen Modell Aperion 2101 nach unten und führt gleichzeitig neue Ausstattungsvarianten für diese Anhänger-Serie ein. Zusätzlich zu den bisherigen Typen Aperion 2401 und [...]

Amazone stellt neuen Pflanzenschutz-Selbstfahrer Pantera 4502 vor [5.9.13]

Mit dem neuen Pantera 4502 führt Amazone bei seinem Pflanzenschutz-Selbstfahrer zum Modelljahr 2014 viele neue Eigenschaften ein. Das Behältervolumen des Pantera hat Amazone auf ein Nenn-Volumen von 4.500 l (Ist-Volumen 4.800 l) erhöht. Mit der Verlagerung des [...]

Major Equipment zeigt neuen Sichelmäher Contoura [31.5.18]

Mit dem Contoura stellt Major Equipment ein gezogenes Mähwerk mit drei unabhängigen Mäheinheiten für Rasenflächen und Golfplätze vor, dessen Stärke in der Bodenanpassung liegt. Der neue Sichelmulcher Major Contoura, Modellbezeichnung MJ75-360, bietet 3,60 m [...]

Schuitemaker erweitert Mehrzweckwagen-Programm mit neuem Modell Rapide 5800 [6.3.18]

Die Schuitemaker Mehrzweckwagen-Baureihe Rapide 1000 erfuhr zur Agritechnica 2017 mit dem neuen Rapide 5800 eine Erweiterung. Der neue Rapide 5800 bietet laut Schuitemaker ein Ladevolumen von 38 m³ und ist in der Ausführung „S“ ohne und der Version „W“ mit [...]

Elektronik satt: Krone legt Großpackenpressen-Sonderserie Big Pack 4.0 auf [30.11.16]

Für die Großpackenpresse Big Pack der Baureihe 1270 XC hat Krone zur Saison 2017 ein Elektronik-Paket geschnürt, das unter dem Namen Big Pack 4.0 angeboten wird und die Ausstattungen Feuchtesensor, Ballenwaage, LED-Lichtpaket sowie SmartConnect-Steuergerät beinhaltet. [...]

McCormick zeigt neue X5 T4i Serie [24.2.19]

Auf der SIMA 2019 präsentiert McCormick die neue X5 Tier 4i Serie, bestehend aus den Modellen X5.35, X5.45 und X5.55, die im Leistungssegment von 99 bis 113 PS rangiert – McCormick bezeichnet die Leistungsklasse als „Medium Utility“. Die neuen McCormick X5 T4i [...]