Anzeige:
 
Anzeige:

Väderstad mit neuer Einzelkornsämaschine Tempo V

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.8.2016, 7:22

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Väderstad GmbH
www.vaderstad.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neue Väderstad Baureihe der Tempo V Einzelkornsämaschinen umfasst sieben klappbare Modelle für den Dreipunkt-Anbau. Wichtigste Neuerung des 2016-Modelljahrganges ist ein neues Dosiergehäuse aus Aluminium und ein neues Düngerschar.

Die sieben Modelle der neuen Väderstad Tempo V arbeiten mit 6 bis 12 Reihen. Die Säaggregate und Düngerschare können frei auf dem Rahmen positioniert werden, wodurch auch eine ungerade Anzahl an Reihen möglich ist. Den Reihenabstand beziffert Väderstad für die 6- und 8-reihige Tempo V mit 700/750/762/800 mm, für die 7-, 9- und 11-reihige Tempo V mit 600 mm, für die 10-reihige Tempo V mit 600/750/762 mm und für die 12-reihige Tempo V mit 450/500/508 mm. Väderstad erklärt, dass die Vielseitigkeit das Leitmotiv der Entwicklung darstellte um dem Landwirt die Möglichkeit zu bieten, mit der Tempo V unterschiedliche Saatgutsorten mit verschiedenen Reihenabständen auszubringen, indem einfach die Säaggregate versetzt werden. Die Arbeitsbreite gibt Väderstad für die Tempo V 6 mit 4,2 bis 4,8 m, für die Tempo V 7 mit 4,2 m, für die Tempo V 8 mit 5,6 bis 6,4 m, für die Tempo V 9 mit 5,4 m, für die Tempo V 10 mit 6,0 bis 7,5 m, für die Tempo V11 mit 6,6 m und für die Tempo V 12 mit 5,4 bis 6,1 m an. Das Saattankvolumen pro Reihe soll bei allen Modellen 70 l betragen, das Microgranulatbehältervolumen 17 l und der maximale Schardruck 325 kg. Väderstad betont, dass sich die Tempo V durch den hohen Schardruck sowohl für die Direktsaat als auch auf dem bearbeiteten Feld eigne.

Neben der neuen Flexibiltät bietet die Tempo V auch ein neues Dosiergehäuse aus Aluminium mit Entleerungsklappe, durch die sich das Dosiergehäuse beim Saatgutwechsel besonders gut reinigen lassen soll. In dem neuen Dosiergehäuse kann auch ein 22-mm-Aussaatsystem montiert werden, das beispielsweise für Saatgut von Kürbissen und großen Sonnenblumen geeignet ist.

Die neue Tempo V kann außerdem mit einem neuen, kleineren Düngerschar bestückt werden, das einen Reihenabstand von 45 cm erlaubt. Zusätzlich soll die Möglichkeit, unterschiedliche Tiefen einzustellen verbessert worden sein; beibehalten wurde jedoch die Belastbarkeit mit bis zu 150 kg.

Die von Väderstad empfohlene Arbeitsgeschwindigkeit der neuen Tempo V beträgt 10 bis 17 km/h, durch die Klappung liegt die Transportbreite aller Modelle bei 3 m. Der minimale Zugkraftbedarf liegt nach Herstellerangaben bei 74/100 kW/PS für die Tempo V 6 und 7, bei 110/150 kW/PS für die Tempo V 8 und 9 sowie bei 132/180 kW/PS für die Tempo V 10, 11 und 12.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Väderstad auf landtechnikmagazin.de:

Neuer Rekord: Väderstad steigert Umsatz um 23 Prozent [14.1.21]

Väderstad konnte nach eigenen Angaben trotz der schwierigen Umstände 2020 einen Betriebsgewinn von 21,2 Millionen Euro erzielen, den Umsatz um 23 % im Vergleich zum Vorjahr steigern und verkaufte in Deutschland erstmals mehr als 500 Maschinen: Dabei sei die [...]

Neue pneumatischen Drillmaschine Väderstad Spirit 400C/S [13.11.20]

Väderstad präsentiert mit den neuen Spirit 400C/S pneumatische Drillmaschinen, die mit Funktionen der 6-, 8- und 9-Meter-Maschinen ausgerüstet sind, um auch kleinere Betriebe in den Genuss der einfacheren Bedienung kommen zu lassen. Die neue Spirit 400C/S geht Väderstad [...]

Karl-Hubertus Reher zukünftig neuer Geschäftsführer bei Väderstad [11.7.20]

Zum 1. September 2020 übernimmt Karl-Hubertus Reher (53) nach Unternehmensangaben die Geschäftsführung bei Väderstad Deutschland. Der Betriebswirt bringt, so Väderstad, langjährige Branchen-Erfahrung mit. So war seine letzte Position zuvor internationaler [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Krone stellt neuen Ballensammelwagen BaleCollect 1230 vor [11.10.17]

Mit dem neuen BaleCollect 1230 präsentiert Krone auf der Agritechnica 2017 seinen ersten Ballensammelwagen. Der neue BaleCollect 1230 ist für den Einsatz mit der Krone Ballenpresse Big Pack konzipiert und kann maximal drei Quaderballen bis 2,7 m Länge aufnehmen sowie [...]

McCormick erweitert X7.6 Traktoren mit X7.624 VT-Drive nach oben [25.10.20]

Die McCormick X7.6 Traktoren werden durch den X7.624 VT-Drive ergänzt, wodurch die Baureihe jetzt vier Modelle im Nennleistungsbereich von 175 bis 219 PS umfasst. Zusammen mit dem neuen X7.624 VT-Drive stellt McCormick Neuerungen bei der Bedienung und am Design der [...]

Verkaufsstart für den neuen Case IH Magnum 400 AFS Connect [18.10.20]

Seit September 2020 lässt sich das zur Agritechnica 2019 vorgestellte Flaggschiff, der Case IH Magnum 400 AFS Connect, im deutschen Handel bestellen. Die Magnum AFS Baureihe, die als Rad- und Raupentraktoren erhältlich ist, will nicht nur mechanisch, sondern auch durch [...]

Nichts für Schattenparker: EVUM Motors zeigt Elektronutzfahrzeug aCar für die Landwirtschaft [3.6.19]

EVUM Motors präsentiert mit dem aCar ein individualisierbares Nutzfahrzeugkonzept mit Solarzellen auf dem Dach, das die Landwirtschaft im Fokus hat und sich als Vertreter bezahlbarer sowie nachhaltiger E-Mobilität versteht. Die ersten Serienfahrzeuge sollen im ersten [...]

Schuitemaker: NIR-Sensor im Ladewagen mit neuen Funktionen [11.5.18]

Bereits seit 2015 bietet Schuitemaker für seine Lade- beziehungsweise Mehrzweckwagen einen NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung jeder einzelnen Fuhre an. Jetzt wird das Schuitemaker NIR-System um weitere Funktionen und die Möglichkeit der Nutzung unabhängig vom [...]