Anzeige:
 
Anzeige:

AGXTEND & ZASSO: Elektrische Unkrautbekämpfung für Reihenkulturen mit neuem XPower XPR-Konzept

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.8.2022, 7:34

Quelle:
ltm-ME

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen XPR-Modell ergänzen AGXTEND und Zasso die elektrophysikalische Unkrautbekämpfungstechnologie XPower, um ein Modell für Reihenkulturen; bis dato umfasste das Sortiment den XPS für Wein- und Obstplantagen und den XPU für städtische Anwendungen. Der neue XPower XPR soll im Jahr 2023 intensiv im Feldeinsatz getestet werden, mit dem Ziel, marktreif zum Start der Saison 2024 zu sein.

Das neue chemiefreie Hochspannungs-Unkrautbekämpfungsgerät XPower XPR umfasst einen Generator für den Heckanbau und einen brandneuen Applikator für den Frontanbau, der speziell auf die Anforderungen der Reihenkulturen abgestimmt ist; Reihenabstände von 30 bis 50 cm sind einstellbar. Das modulare XPower-Design fungiert als multifunktionale Versorgungseinheit. Auch das neue XPR-Konzept basiert auf dem bekannten X-Power-Konzept, bei dem der Hochspannungsstrom durch einen Generator bereitgestellt, über den Applikator in die Pflanzen und dann in den Boden gelangt und der Stromkreis schließlich über einen zweiten Applikator, der den Boden oder andere Unkrautpflanzen berührt, geschlossen wird. Die dabei einwirkende Energie lässt die Pflanze von innen heraus welken, bis hinunter in ihre Wurzeln, da eine irreversible Zerstörung der Zellinnenräume stattfindet und die Unterbrechung der Wasserversorgung in den Gefäßen zu einem sofortigen Absterben der Pflanze führt.

AGXTEND sieht den XPR als echte Alternative zu chemischen Herbiziden und mechanischer Unkrautbekämpfung, da die langanhaltende Wirkung ein erneutes Wachstum der Beikräuter verhindere, das System für alle Unkrautarten und Wachstumsstadien geeignet sei und das Fehlen von Bodenbewegung das Erosionsrisiko minimiere und die Bodenschonung maximiere. Die rein physikalische Wirkungsweise verursacht keine Rückstände, keine gesetzlichen Einschränkungen sowie keine Resistenzen und das Fehlen von giften erlaubt eine nachhaltige Lebensmittelproduktion. AGXTEND betont außerdem, dass die Sicherheit und Wirksamkeit von privaten sowie staatlichen Forschungsinstituten bestätigt wurden und spezielle Schulungen, Sicherheitsausrüstung sowie Anwendungsempfehlungen für sicheren und effektiven Einsatz sorgen.

Veröffentlicht von:



Mehr über AGXTEND auf landtechnikmagazin.de:

AGXTEND stellt XPower XPU zur herbizidfreien Unkrautbekämpfung im GaLaBau und in Kommunen vor [16.10.20]

Mit XPower XPU präsentiert AGXTEND in Kooperation mit Zasso eine chemiefreie Lösung zur Unkrautbekämpfung für Kommunen, städtische Betriebe und Unternehmen im GaLaBau. Das kleinere XPU basiert, wie auch das für die Landwirtschaft konzipierte XPower System auf der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Massey Ferguson komplettiert mit neuer Baureihe MF 6700 die Global Series [13.4.16]

Auf der Techargo 2016 in Brünn in der Tschechischen Republik präsentierte Massey Ferguson die neue Baureihe MF 6700, bestehend aus den zwei Modellen MF 6712 und MF 6713. Die Modelle richten sich nach Unternehmensangaben an Landwirte, die einen robusten, unkomplizierten [...]

Die gezogenen Kuhn Rundballen-Wickler RW 1410 und RW 1610 mit e-Twin-Technik [24.4.15]

Mit den neuen Modellen RW 1410 und RW 1610 der Serie 10 bietet Kuhn zwei gezogene Rundballen-Wickler an, die wahlweise statt des serienmäßigen Vorstreckers mit einem Vorstrecker mit e-Twin-Technologie ausgerüstet werden können. Der Vorstrecker mit e-Twin-Technik [...]

Zetor erweitert COMPAX Kleintraktoren nach unten [6.3.23]

Mit den neuen Modellen COMPAX CL 20, COMPAX CL 26 und COMPAX CL 26 PLUS ergänzt Zetor die Baureihe der COMPAX Kleintraktoren im Leistungssegment von 18 bis 24 PS; insgesamt sind dann sechs COMPAX erhältlich. Mehr zu den ersten COMPAX Kleintraktoren erfahren Sie im [...]

Bräutigam präsentiert neue Bandspritze BBS [16.8.21]

Die neue BBS Bandspritze wurde von der Bräutigam GmbH für den Pflanzenschutz in Reihenkulturen entwickelt und soll diesen wesentlich ökonomischer und ökologischer ermöglichen; nicht zuletzt durch die Kombination mit Hackgerät oder Einzelkornsämaschine. Die neue [...]

Selbstfahrende Spritze Horsch Leeb PT 270 wird Leeb PT 280 [28.10.14]

Horsch stattet den Pflanzenschutz-Selbstfahrer Leeb PT 270 zum Modelljahrgang 2015 mit einem neuen Motor aus und ändert die Bezeichnung des Selbstfahrers in Leeb PT 280. Mit dem neuen Motor erhöht sich nach Unternehmensangaben auch die Geschwindigkeit bei Straßenfahrten [...]