Anzeige:
 
Anzeige:

Neue pneumatische, gezogene Säkombination AEROSEM VT von Pöttinger

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.2.2022, 7:29

Quelle:
ltm-KE, Bild: Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Pöttinger erweitert die Sämaschinen-Familie AEROSEM mit der neuen AEROSEM VT 5000 DD. Diese gezogene, pneumatische Säkombination mit aktiver Pöttinger-Bodenbearbeitung verfügt nach Herstellerangaben über 5 m Arbeitsbreite.

Pöttinger lobt die hohe Wendigkeit der neuen AEROSEM VT 5000 DD für ein schnelles, platzsparendes Drehen am Vorgewende. Erreicht wird diese laut Pöttinger durch eine insgesamt kurze Bauweise der Maschine und die vorteilhafte Anordnung des ebenfalls kurzen Tankes sowie die Integration des Reifenpackers als Fahrwerk. Den Packer rüstet Pöttinger nach eigenen Angaben mit großvolumigen Reifen aus. Das soll für eine große Kontaktfläche und eine optimale Rückverfestigung der Saatreihen sowie eine Dämpfung des Packers – letzteres für eine verbesserte Laufruhe bei der Aussaat – sorgen.

Der Drucktank der AEROSEM VT 5000 DD wurde nach Herstellerangaben komplett neu konzipiert. Laut Pöttinger bietet er ein Fassungsvermögen von 2.800 l und eine Volumenteilung im Verhältnis 50:50. Die Ausbringung von Saatgut alleine oder zweier unterschiedlicher Saatgutarten respektive von Saatgut und Dünger gleichzeitig ist mit der neuen Sämaschine AEROSEM VT 5000 DD demnach möglich. Dafür verfügen beide Tankseiten über unabhängig voneinander regelbare, separate Dosierer. Ausgebracht werden die beiden Komponenten bei der neuen Pöttinger AEROSEM VT 5000 DD jedoch über eine gemeinsame Saatgutleitung im sogenannten Single-Shoot-Verfahren.

Bei der Saatgutablage setzt Pöttinger auf das DUAL-DISC-Doppelscheibenscharsystem. Bei DUAL DISC sind die Säscheiben leicht versetzt angeordnet und formen laut Pöttinger eine gleichmäßige, saubere Särille. Wartungsfrei gelagerte, gleich lange Drillhebel und ein Scharschritt von 30 cm sollen eine hohe Einsatzsicherheit auch bei reichlich vorhandenen Pflanzenresten ermöglichen. In die gleiche Richtung zielt der von Pöttinger mit bis zu 60 kg angegebene Schardruck, der ein sicheres Durchschneiden von Pflanzenresten auch bei hohen Fahrgeschwindigkeiten gewährleisten soll.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Pöttinger stellt neuen Alpin-Zetter HIT V ALPIN vor [1.7.24]

Pöttinger HARVEST ASSIST App mit weiteren Funktionen [24.5.24]

Facelift für mechanische Pöttinger Sämaschine VITASEM [8.4.24]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Kongskilde Bodenfräse Rotavator 2.500 [11.5.16]

SILOKING SelfLine Smart 5 – der neue selbstfahrende Futtermischwagen für kleinere und spezialisierte Betriebe [26.11.13]

Claas AXION 900: Neue Motoren und smartere Bedienung für die Halbraupen- und Radtraktoren [4.10.20]