Anzeige:
 
Anzeige:

Sky Agriculture zeigt neue Drillmaschine MAXIDRILL der Serie 10

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.10.2017, 7:27

Quelle:
ltm-ME, Bild: SKY Agriculture
www.sky-agriculture.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der MAXIDRILL Serie 10 präsentiert Sky Agriculture die verbesserte Version der Universal-Drillmaschine, die ursprünglich 2002 vorgestellt und seitdem kontinuierlich verbessert wurde. Die MAXIDRILL, die als schnelle Maschine mit umfangreicher Saattankkapazität für hohe Aussaatleistungen konzipiert ist, kann nach Unternehmensangaben auf gepflügtem Boden, in Restbestände oder nach nur minimaler Bodenbearbeitung säen.

Insgesamt umfasst die Serie 10 der Sky MAXIDRILL 25 verschiedene Modelle – auf eine Aufzählung muss daher aus Lesbarkeitsgründen verzichtet werden. Zusammenfassend umfasst das Sortiment Drillmaschinen in 3, 4, 6 und 9 m Arbeitsbreite: das kleinste Modell heißt MAXIDRILL 3010, das größte MAXIDRILL SW 9010, wobei die ersten beiden Ziffern auf die Arbeitbreite und die letzten beiden auf die Baureihe verweisen.
Die Neukonzeption der Sky MAXIDRILL 10 erfolgte im Norden Frankreichs, in einer Zuckerrübenanbau-Region. Eine der Herausforderungen bestand darin, die Maschine für die Weizensaat nach der Zuckerrübenernte im November (eine feuchte Periode) zu befähigen. Sky betont, dass die MAXIDRILL 10 deshalb jetzt unter feuchten Bedingungen säen kann.

Die Sky MAXIDRILL 10 lässt sich mit bis zu drei Saattanks ausstatten, die über eigene elektrische Verteiler verfügen. So ist es möglich mit der neuen MAXIDRILL 10 in einem Arbeitsgang beispielsweise Saatgut, Dünger, Mikrogranulat, Begleitpflanzen oder Schneckenkorn in verschiedenen Mengen auszubringen; die Verteiler werden bequem mit einem Terminal aus der Kabine gesteuert. Ein weiteres Novum der Sky Maxidrill 10 Fertisem ist ein neues Ablagesystem, dass das Saatgut (respektive den Dünger) in zwei Tiefen ablegt – die dritte Komponente wird entweder in der ersten oder zweiten Tiefe abgelegt. Sky empfiehlt diese Möglichkeit gerade für den Ökolandbau, um beispielsweise Triticale in 2 cm und Ackerbohnen in 5 cm Tiefe zu säen.
Zur einfachen und vollständigen Entleerung des Saatguttankes werden alle klappbaren Sky MAXIDRILL 10 grundsätzlich in nur 2 Teilen hochgeklappt; auch Arbeiten an Scheiben und Rädern werden so erleichtert. Ein BigBag kann für die Entleerung des Saattanks bequem unter die Maschine geschoben werden.

Auch die Säschiene der Sky MAXIDRILL 10 wurde überarbeitet, um einen noch besseren Durchgang unter schwierigen Arbeitsbedingungen oder durch umfangreiche Restbestände zu ermöglichen. Die geformten Teile wurden abgerundet, damit sie weder an Stroh- noch an Pflanzenresten hängen bleiben und die Lager sind nun nach Herstellerangaben wartungsfrei. Beibehalten wurde der Andruck auf der Säscheibe mit bis zu 120 kg und die zentrale Tiefenkontrolle erfolgt nach wie vor über das parallelogrammförmige Gestell. Die Andruckrolle kann in besonders schwierigen Bedingungen abmontiert werden.
Auch die Vorwerkzeuge der Sky MAXIDRILL 10 wurden für einen besseren Durchgang neu konstruiert und für diese Serie auch geformt. Auch hier sind die Lager nach Firmenangaben jetzt komplett wartungsfrei. Sky betont außerdem die Einzelfederung jeder Scheibe, wodurch die Saatbettvorbereitung noch präziser werde, da bei Hindernissen nur die betroffene Scheibe ausgehoben wird.

Die Sämaschine Sky MAXIDRILL wurde von Anfang an mit einer speziellen Achse für den Transport ausgestattet, die auch bei der Sky MAXIDRILL 10 beibehalten wurde. Sky erläutert, dass diese Achse für eine komfortable Straßenfahrt sorgt, der Maschine Stabilität verleiht, die Bremsfähigkeit verstärkt und in Deutschland sogar für eine Fahrt mit 40 km/h zugelassen ist. Die Transportachse befördert keine Erde auf die Straße und lässt sich zum Ausheben der Sämaschine aus feuchten Kuhlen oder schwierigen Stellen nutzen.
Durch die Transportachse muss der Reifenpacker nicht für den Straßentransport benutzt werden. Aus diesem Grund können die Reifenpaare des Packers über die Gesamtbreite der Maschine versetzt montiert werden, wodurch sich laut Sky je nach Bodentyp 10 bis 25 % Leistung einsparen lässt. Die Notwendigkeit einer Bremsanlage für diese Reifen entfällt natürlich auch.

SKY Agriculture zeigt die neue MAXIDRILL Serie 10 auf der Agritechnica 2017 in Halle 11, Stand C32.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über SKY Agriculture auf landtechnikmagazin.de:

Dauerhafte Förderung des Bodens: Sky Herbst-Roadshow 2018 [16.9.18]

Der Boden ertrinkt oder trocknet aus, Erträge verpuffen: Die zunehmenden Wetterextreme sind für die Landwirtschaft eine immer größere agronomische und technische Herausforderung. Der Boden und seine Organismen brauchen einen ausgeglichenen Luft-, Sonnen-, Wasser- und [...]

Sky Agriculture erweitert FACA Packerwalzen um drei neue Modelle [31.8.18]

Sky Agriculture wird auf den Innovagri Feldtagen (Outarville, Frankreich, 4. bis 6.9.2018) die neue FACA Packerwalze in drei Arbeitsbreiten vorstellen, die mit schärferen, gedrehten Messern Zwischenfrüchte vor der Saat abtötet und zerkleinert. Die Sky FACA Walze [...]

Sky Agriculture Roadshow 2018 in Deutschland [20.6.18]

Sky hat vier Termine in Deutschland gemeldet, bei denen sich interessierte Landwirte, Berater und agrarökologische Experten konkret über das SKY Konzept mit neuen Anbaumethoden und der passenden Technik für eine minimale Bewegung des Bodens, dessen maximale Bedeckung und [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

DKE entwickelt herstellerübergreifende Datendrehscheibe [1.6.16]

Mit der Entwicklung eines neuen, herstellerunabhängigen Daten-Hubs hat es sich die DKE GmbH (Digitale Kommunikation und Entwicklung) aus Osnabrück zur Aufgabe gemacht, den Datenaustausch beispielsweise zwischen Maschinen und Software-Produkten verschiedener Hersteller zu [...]

Zunhammer ZASTA: Andockstation und Fremdkörper-Abscheider in einem [8.2.10]

Um die Pumpe vor Beschädigungen zu schützen und damit teuren Reparaturen vorzubeugen, werden Gülletankwagen häufig mit Fremdkörper-Abscheidern ausgestattet. Nachteil dieser Technik ist neben dem Platzbedarf auch das Gewicht des Auffangbehälters und des ständig [...]

Rapid führt neuen Heuschieber Twister 220 ein [14.5.17]

Der Schweizer Hersteller von Einachs-Geräteträgern und Maschinen für die Berglandwirtschaft Rapid erweitert die Heuschieber-Baureihe Twister mit dem neuen Modell Twister 220 nach oben. In Vorbereitung befindet sich zudem der neue Heuschieber mit aktiver Querförderung [...]

Soja dezentral toasten mit dem EST EcoToast 100 [10.3.15]

Mit dem EcoToast 100 bietet EST bereits seit einigen Jahren auf dem österreichischen Markt ein Produkt zur dezentralen Wärmebehandelung von Soja an. Die Firma agrel (agrel GmbH agrar entwicklungs labor, www.agrel.de) aus dem niederbayerischen Arnstdorf hat es sich jetzt [...]