Anzeige:
 
Anzeige:

Kuhn stellt neue elektrische Einzelkornsämaschinen MAXIMA 3 Ti E und TiM E vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.9.2017, 7:24

Quelle:
KUHN S.A.
www.kuhn.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Hauptmerkmal der neuen Einzelkornsämaschinen Kuhn MAXIMA 3 Ti E und TiM E ist zweifellos das elektrisch angetriebene Säelement MAXIMA 3, dass durch Aussaat mit höchster Präzision bei bis zu 10 km/h überzeugen soll. Ein weiteres Novum beider Einzelkornsämaschinen ist der Teleskoprahmen in 8- (Ti E) respektive 8/9-reihiger Ausführung (TiM), der die Aussaat bei unterschiedlichen Reihenweiten mit ein und derselben Maschine erlaubt.

Wie eingangs erwähnt, verfügen die neuen Präzisionssämaschinen MAXIMA 3 Ti E und TiM E über einen elektrischen Antrieb der Säelemente und ermöglichen so die Regulierung der Sädichte vom Traktor aus. Laut Kuhn hat der Elektroantrieb neben einer einfacheren Bauweise auch eine höhere Präzision bei der Aussaat zur Folge, da auch bei schwieriger Bodenbeschaffenheit nicht zum Durchrutschen der Antriebsräder kommt. Der Generator für den Strom (48 Volt) wird übrigens von der Zapfwelle angetrieben.
Die GPS-gesteuerte Reihenausschaltung erfolgt nach Herstellerangaben zeitgenau und ohne Saatgutverlust durch einfaches Ausschalten des jeweiligen Elektromotors, was beachtliche Saatguteinsparungen bewirken soll. Nach Herstellerangaben wurden durch die neuen Säelemente auch die Wartungskosten reduziert, was sich durch einen geringeren Schmieraufwand während der Einsatzsaison und langfristig durch einen geringeren Austauschbedarf an Verschleißteilen bemerkbar machen soll.

Kuhn betont, dass sich mit den neuen Einzelkornsämaschinen MAXIMA 3 Ti E und TiM E Reihenkulturen in Abständen von 37,5, 45, 50, 55, 60, 65, 70 und 75 cm ausbringen lassen – mit der MAXIMA 3 TiM E zusätzlich auch mit 80 cm. Die Einstellung der Maschine erfolgt hydraulisch. Möglich ist nach Herstellerangaben die Aussaat von Mais, Sonnenblumen, Erbsen, Bohnen, Raps und Soja.
Die Umstellung von einer zur anderen Saatgutart erfolgt laut Kuhn in weniger als einer halben Stunde. Unabhängig von der Reihenweite fahren die Räder nach Unternehmensangaben niemals über die Saatreihe, da sich die Räder der Sämaschine automatisch an die Position der Säelemente anpassen. Kuhn unterstreicht außerdem, dass die VARIMAX-Technik und die große Überlappung der Rahmenelemente den Präzisionssämaschinen eine lange Lebensdauer verleihen.

Auf der Agritechnica 2017 zeigt Kuhn seine neuen elektrische Einzelkornsämaschinen MAXIMA 3 Ti E und TiM E und weitere Neuheiten in Halle 12, Stand C05.

Mehr über Kuhn auf landtechnikmagazin.de:

Neuer Kuhn Fronttank TF 1512 bietet Flexibilität und Datenvernetzung [9.10.18]

Das neue Modell TF 1512 ergänzt die Fronttank-Baureihe von Kuhn. Kombinierbar mit Drillmaschinen, Einzelkornsämaschinen oder Bodenbearbeitungsgeräten ist er laut Kuhn vielfältig einsetzbar und kann verschiedene Aufgaben in Zusammenhang von der Saat einer Hauptkultur [...]

Neue Kuhn Kurzscheibeneggen OPTIMER XL 100 und 1000 mit großem Scheibendurchmesser [11.9.18]

Kuhn erweitert sein Angebot an Kurzscheibeneggen mit größeren Scheiben um die Baureihen OPTIMER XL 100 und 1000. Fünf OPTIMER XL Modelle für Traktoren mit einer Leistung von 100 bis 300 PS stehen zur Verfügung: die Anbaumodelle OPTIMER XL 300, 350 und 400 mit 3,0 m, [...]

Neue pneumatische Kuhn VENTA-Bestellkombinationen mit HR-Kreiseleggen und CD-Kurzkombinationen [25.7.18]

Kuhn führt eine völlig neue Generation von Bestellkombinationen bestehend aus pneumatischer Drillmaschine VENTA mit Kreiseleggen HR oder Scheiben-Kurzkombinationen CD ein. Diese bieten laut Hersteller insbesondere einfache Einstellungen verschiedener Funktionen von der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fendt Pflanzenschutz: Feldspritze Rogator 300 und Selbstfahrer Rogator 600 [18.3.18]

Die Entscheidung, Challenger Produkte in Europa zukünftig unter der Marke Fendt zu vertreiben, beinhaltet naturgemäß nicht nur die Challenger Raupentraktoren sondern auch die Baureihen der angehängten und selbstfahrenden Feldspritzen Rogator 300 und 600. Mehr zu der [...]

Agritechnica Impressionen: Kleiner Rundgang über die Messe [20.11.07]

2.247 Unternehmen aus 36 Ländern präsentierten auf der Agritechnica 2007 ihre Neuheiten, Weiterentwicklungen und Produktpaletten. 340.000 Landwirte und Fachleute, darunter 71.000 aus dem Ausland, kamen vom 11. bis 17. November 2007 auf das Messegelände in Hannover, um [...]

Schuitemaker Kombiwagen-Baureihe Rapide mit neuem NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung und neuem Modell Rapide 6600-30,5 [16.10.15]

Schuitemaker stellt mit einem NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung inklusive Wiegeeinrichtung sowie dem neuen Modell Rapide 6600-30,5 auf der Agritechnica 2015 die aktuellen Neuheiten in der bekannten Kombiwagen-Baureihe Rapide vor. Um eine exakte Ermittlung des [...]