Anzeige:
 
Anzeige:

Kuhn stellt neue elektrische Einzelkornsämaschinen MAXIMA 3 Ti E und TiM E vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.9.2017, 7:24

Quelle:
KUHN S.A.
www.kuhn.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Hauptmerkmal der neuen Einzelkornsämaschinen Kuhn MAXIMA 3 Ti E und TiM E ist zweifellos das elektrisch angetriebene Säelement MAXIMA 3, dass durch Aussaat mit höchster Präzision bei bis zu 10 km/h überzeugen soll. Ein weiteres Novum beider Einzelkornsämaschinen ist der Teleskoprahmen in 8- (Ti E) respektive 8/9-reihiger Ausführung (TiM), der die Aussaat bei unterschiedlichen Reihenweiten mit ein und derselben Maschine erlaubt.

Wie eingangs erwähnt, verfügen die neuen Präzisionssämaschinen MAXIMA 3 Ti E und TiM E über einen elektrischen Antrieb der Säelemente und ermöglichen so die Regulierung der Sädichte vom Traktor aus. Laut Kuhn hat der Elektroantrieb neben einer einfacheren Bauweise auch eine höhere Präzision bei der Aussaat zur Folge, da auch bei schwieriger Bodenbeschaffenheit nicht zum Durchrutschen der Antriebsräder kommt. Der Generator für den Strom (48 Volt) wird übrigens von der Zapfwelle angetrieben.
Die GPS-gesteuerte Reihenausschaltung erfolgt nach Herstellerangaben zeitgenau und ohne Saatgutverlust durch einfaches Ausschalten des jeweiligen Elektromotors, was beachtliche Saatguteinsparungen bewirken soll. Nach Herstellerangaben wurden durch die neuen Säelemente auch die Wartungskosten reduziert, was sich durch einen geringeren Schmieraufwand während der Einsatzsaison und langfristig durch einen geringeren Austauschbedarf an Verschleißteilen bemerkbar machen soll.

Kuhn betont, dass sich mit den neuen Einzelkornsämaschinen MAXIMA 3 Ti E und TiM E Reihenkulturen in Abständen von 37,5, 45, 50, 55, 60, 65, 70 und 75 cm ausbringen lassen – mit der MAXIMA 3 TiM E zusätzlich auch mit 80 cm. Die Einstellung der Maschine erfolgt hydraulisch. Möglich ist nach Herstellerangaben die Aussaat von Mais, Sonnenblumen, Erbsen, Bohnen, Raps und Soja.
Die Umstellung von einer zur anderen Saatgutart erfolgt laut Kuhn in weniger als einer halben Stunde. Unabhängig von der Reihenweite fahren die Räder nach Unternehmensangaben niemals über die Saatreihe, da sich die Räder der Sämaschine automatisch an die Position der Säelemente anpassen. Kuhn unterstreicht außerdem, dass die VARIMAX-Technik und die große Überlappung der Rahmenelemente den Präzisionssämaschinen eine lange Lebensdauer verleihen.

Auf der Agritechnica 2017 zeigt Kuhn seine neuen elektrische Einzelkornsämaschinen MAXIMA 3 Ti E und TiM E und weitere Neuheiten in Halle 12, Stand C05.

Mehr über Kuhn auf landtechnikmagazin.de:

Kuhn mit neuem Bandschwader MERGE MAXX 950 [11.1.18]

Kuhn erweitert sein Bandschwaderprogramm mit der Einführung des neuen MERGE MAXX 950. Dieses Modell richtet sich laut Kuhn hauptsächlich an Lohnunternehmer, Maschinengemeinschaften und Futtermittelproduzenten. Gleichmäßig geformte und luftige Schwade sind für Fahrer [...]

Kuhn-Universaldrillmaschine ESPRO 6000 R ist DLG-ANERKANNT [22.4.17]

Das DLG-Testzentrum hat bei der Kuhn-Universaldrillmaschine ESPRO 6000 R genau hingesehen und nach eingehender Prüfung das Prüfzeichen DLG-ANERKANNT im Kriterium „Arbeitsqualität“ verliehen. Ob Dosiergenauigkeit, Querverteilung oder Ablagetiefe: Es geht bei [...]

Kuhn veranstaltet Lohnunternehmertage im Pressenwerk Geldrop [26.2.17]

In den vergangenen Jahren hat Kuhn nach eigenen Angaben sein Pressenwerk in Geldrop / Niederlande mit umfangreichen Investitionen zu einem der modernsten Produktionsstandorte für Landtechnik ausgebaut. In diesem Werk, das sich bei Eindhoven in den Niederlanden, unweit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kongskilde präsentiert neue gezogene Saatbettkombination Vibro Master 4000 [31.7.15]

Mit der neuen gezogenen Vibro Master 4000 stellt Kongskilde eine Grubber-Baureihe vor, die die Lücke zwischen der Anbauserie Vibro Master 3000 und der auf der letzten Agritechnica vorgestellten Germinator Pro Serie schließen soll. Kongskilde beschreibt die Vibro Master [...]

Horsch präsentiert mit Leeb 4/5 LT neue gezogene Spritze mit Kunststofftank [8.10.15]

Horsch zeigt mit den Leeb 4 und 5 LT erstmals gezogene Pflanzenschutzspritzen mit 4.000 und 5.000 l Kunststofftank und ist zuversichtlich, damit den attraktiven und großen Markt der mittleren Betriebe in ganz Europa zu erschließen. Die Leeb 4/5 LT zeichnet sich einerseits [...]

Große Modellvielfalt bei den neuen Deutz-Fahr Serie 6 Agrotron 6-Zylinder-Traktoren [10.7.16]

Wer sich zukünftig für einen 6-Zylinder-Traktor aus der Deutz-Fahr Serie 6 Agrotron interessiert, hat die Qual der Wahl. Drei Getriebevarianten – davon zwei mit neuem 6-fach-Lastschaltgetriebe und eine stufenlose TTV-Version – ergeben bei sechs Grundmodellen nicht [...]