Anzeige:
 
Anzeige:

Lemken präsentiert Flachgrubber Koralin für die Stoppelbearbeitung

Info_Box

Artikel eingestellt am:
15.11.2019, 7:29

Quelle:
LEMKEN GmbH & Co. KG
www.lemken.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der neue Flachgrubber Koralin, der mit einer Kombination aus Scheiben und Zinken mit Gänsefußscharen arbeitet, wurde von Lemken für die ultraflache Stoppelbearbeitung und Einarbeitung von Zwischenfrüchten konzipiert und soll Unkraut zuverlässig auch in hohen Beständen oder bei nicht abgefahrenem Stroh bekämpfen. Wie Lemken mitteilt, ist der neue Koralin in Arbeitsbreiten von 6,6 und 8,4 m ab 2020 in begrenzter Stückzahl verfügbar.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Flachgrubbern mit Gänsefußscharen, die nach Herstellerangaben vor allem in trockenen Bedingungen schlecht eindringen und schnell verschleißen, arbeitet der neue Koralin mit rollenden Werkzeugen, die den Boden wirksam aufbrechen sollen. Vor den horizontal arbeitenden Zinken sind zwei Reihen vertikal arbeitende Scheiben angeordnet, die den Boden zerteilen und organische Reststoffe schneiden; die Schnitte verlaufen jeweils vor der Spitze und den Flanken der Gänsefußschare. Das Zinkenfeld kann dadurch Lemken zufolge leichter in den Boden eindringen und dauerhaft verstopfungsfrei arbeiten. Im Resultat sollen die Schare weniger schnell verschleißen und eine dreifach längere Standzeit gewähren.

Die symmetrisch vorlaufenden, an stabilen Blattfedern befestigten 510-mm-Scheiben des neuen Lemken Koralin erzeugen nach Unternehmensangaben ein raues Unterbodenprofil, das einer Sohlenbildung durch die Schare vorbeugen soll. Die Scheiben können laut Lemken auch gezielt zum Perforieren des Bodens der Scharsohle eingesetzt werden und fördern die Drainage von Oberflächenwasser. In mittleren bis schweren Bodenbedingungen sollen die Scheiben die Krümelstruktur des Bodens bei der Saatbettbereitung verbessern.

Die Zinken mit Gänsefußscharen des neuen Koralin sind 35 cm breit, in drei Reihen symmetrisch mit einem Strichabstand von 30 cm angeordnet und überschneiden sich jeweils um 2,5 cm. Sie sind mit einem federnden Überlastelement am Hauptrahmen befestigt, das für die nötige Seiten- und Höhenstabilität sorgen soll, damit die Schare dauerhaft ganzflächig arbeiten können. Lemken zufolge, zerschneiden die Gänsefußschare in Arbeitstiefen von 2 bis maximal 10 cm die Wurzeln des Unkrauts oder der Zwischenfrüchte horizontal wie ein Messer. Damit sei der Koralin bestens für ein mehrmaliges flächiges Schneiden bei jeweils leicht vergrößerter Arbeitstiefe geeignet. Für eine längere Lebensdauer bietet Lemken optional mit Hartmetall bestückte Schare, die die Verschleißkosten und Wartungsintervalle während der Hauptsaison auf ein Minimum reduzieren sollen.

Die Tiefenführung des neuen Flachgrubbers Lemken Koralin erfolgt über Stützräder im Gerät. Lemken ist überzeugt, dass sich so die Walze für eine effektivere Unkrautbekämpfung durch einen mehrreihigen Striegel ersetzen lässt.

Lemken zeigt den neuen Flachgrubber Koralin und weitere Neuheiten auf der Agritechnica 2019 Halle 11, Stand A42.

Mehr über Lemken auf landtechnikmagazin.de:

Lemken erweitert Feldspritzenprogramm mit neuer Anhängefeldspritze Orion [31.12.19]

Mit der Orion stellt Lemken eine neue Anhängefeldspritze im 4.000-6.000-Liter-Segment vor, mit einem Aluminiumgestänge in Arbeitsbreiten von 24 bis 39 Meter und zahlreichen Features, die eine individuelle Konfiguration ermöglichen sollen. Das laut Lemken robuste und [...]

Lemken bietet jetzt Sulky Düngerstreuer in eigenen Farben an [12.9.19]

Pünktlich zur Agritechnica 2019 geben Nicola Lemken und Julien Burel eine Handelspartnerschaft ihrer Unternehmen bekannt. Ab diesem November erweitert Lemken sein Portfolio und bietet Sulky Düngerstreuer im eigenen blauen Design an. Das Programm umfasst nach [...]

Verschleißteile für höchste Anforderungen: Lemken führt neue Ersatzteillinien Dural und DuraMaxx ein [2.5.19]

Verschleißteile stellen einen wichtigen Wirtschaftsfaktor für landwirtschaftliche Betriebe dar und müssen daher passend zu den Standortbedingungen und zur beabsichtigten Flächenleistung gewählt werden. Um klar den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden, [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere präsentiert neue Gator Modelle XUV835M und XUV865M [23.4.18]

Für das Modelljahr 2018 hat John Deere die Nutzfahrzeuge der Gator Baureihe überarbeitet und präsentiert neben den neuen Crossover-Nutzfahrzeugen XUV835M (Benzin) sowie XUV865M (Diesel) und dem neuen Transport- und Nutzfahrzeug HPX815E zusätzlich mit den Modellen [...]

Kotte stellt neuen garant Gülleaufbau mit GFK-Behälter für den Claas XERION 4000 SADDLE TRAC vor [2.7.14]

Die Firma Kotte Landtechnik aus Rieste präsentiert jetzt den neuen garant Gülleaufbau XST 16.000 für den Claas XERION 4000 SADDLE TRAC. Erstmals setzt Kotte bei seinem Claas-XERION-Gülleaufbau auf einen Behälter aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). Gegenüber [...]

Arbos debütiert mit der neuen Traktoren-Baureihe 5000 [29.11.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte sich die neue, alte Marke Arbos mit neuem Logo und der neuen Traktoren-Serie Arbos 5000. Die neue und erste Baureihe besteht aus den vier Modellen Arbos 5100, 5110, 5120 und 5130, die einen Leistungsbereich von 100 bis 130 PS [...]

Schuitemaker: NIR-Sensor im Ladewagen mit neuen Funktionen [11.5.18]

Bereits seit 2015 bietet Schuitemaker für seine Lade- beziehungsweise Mehrzweckwagen einen NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung jeder einzelnen Fuhre an. Jetzt wird das Schuitemaker NIR-System um weitere Funktionen und die Möglichkeit der Nutzung unabhängig vom [...]