Anzeige:
 
Anzeige:

Lemken präsentiert Flachgrubber Koralin für die Stoppelbearbeitung

Info_Box

Artikel eingestellt am:
15.11.2019, 7:29

Quelle:
LEMKEN GmbH & Co. KG
www.lemken.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der neue Flachgrubber Koralin, der mit einer Kombination aus Scheiben und Zinken mit Gänsefußscharen arbeitet, wurde von Lemken für die ultraflache Stoppelbearbeitung und Einarbeitung von Zwischenfrüchten konzipiert und soll Unkraut zuverlässig auch in hohen Beständen oder bei nicht abgefahrenem Stroh bekämpfen. Wie Lemken mitteilt, ist der neue Koralin in Arbeitsbreiten von 6,6 und 8,4 m ab 2020 in begrenzter Stückzahl verfügbar.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Flachgrubbern mit Gänsefußscharen, die nach Herstellerangaben vor allem in trockenen Bedingungen schlecht eindringen und schnell verschleißen, arbeitet der neue Koralin mit rollenden Werkzeugen, die den Boden wirksam aufbrechen sollen. Vor den horizontal arbeitenden Zinken sind zwei Reihen vertikal arbeitende Scheiben angeordnet, die den Boden zerteilen und organische Reststoffe schneiden; die Schnitte verlaufen jeweils vor der Spitze und den Flanken der Gänsefußschare. Das Zinkenfeld kann dadurch Lemken zufolge leichter in den Boden eindringen und dauerhaft verstopfungsfrei arbeiten. Im Resultat sollen die Schare weniger schnell verschleißen und eine dreifach längere Standzeit gewähren.

Die symmetrisch vorlaufenden, an stabilen Blattfedern befestigten 510-mm-Scheiben des neuen Lemken Koralin erzeugen nach Unternehmensangaben ein raues Unterbodenprofil, das einer Sohlenbildung durch die Schare vorbeugen soll. Die Scheiben können laut Lemken auch gezielt zum Perforieren des Bodens der Scharsohle eingesetzt werden und fördern die Drainage von Oberflächenwasser. In mittleren bis schweren Bodenbedingungen sollen die Scheiben die Krümelstruktur des Bodens bei der Saatbettbereitung verbessern.

Die Zinken mit Gänsefußscharen des neuen Koralin sind 35 cm breit, in drei Reihen symmetrisch mit einem Strichabstand von 30 cm angeordnet und überschneiden sich jeweils um 2,5 cm. Sie sind mit einem federnden Überlastelement am Hauptrahmen befestigt, das für die nötige Seiten- und Höhenstabilität sorgen soll, damit die Schare dauerhaft ganzflächig arbeiten können. Lemken zufolge, zerschneiden die Gänsefußschare in Arbeitstiefen von 2 bis maximal 10 cm die Wurzeln des Unkrauts oder der Zwischenfrüchte horizontal wie ein Messer. Damit sei der Koralin bestens für ein mehrmaliges flächiges Schneiden bei jeweils leicht vergrößerter Arbeitstiefe geeignet. Für eine längere Lebensdauer bietet Lemken optional mit Hartmetall bestückte Schare, die die Verschleißkosten und Wartungsintervalle während der Hauptsaison auf ein Minimum reduzieren sollen.

Die Tiefenführung des neuen Flachgrubbers Lemken Koralin erfolgt über Stützräder im Gerät. Lemken ist überzeugt, dass sich so die Walze für eine effektivere Unkrautbekämpfung durch einen mehrreihigen Striegel ersetzen lässt.

Lemken zeigt den neuen Flachgrubber Koralin und weitere Neuheiten auf der Agritechnica 2019 Halle 11, Stand A42.

Mehr über Lemken auf landtechnikmagazin.de:

Lemken mit neuem Zwischenfrucht-Sägerät SeedHub [24.2.20]

Lemken bietet als Zusatzausstattung für seine Grubber und Kurzscheibeneggen jetzt das neue pneumatische Sägerät SeedHub an und ermöglicht so die Aussaat von Zwischenfrüchten direkt bei der Stoppelbearbeitung. SeedHub ist in zwei Varianten verfügbar: eine kleinere [...]

Lemken erweitert Feldspritzenprogramm mit neuer Anhängefeldspritze Orion [31.12.19]

Mit der Orion stellt Lemken eine neue Anhängefeldspritze im 4.000-6.000-Liter-Segment vor, mit einem Aluminiumgestänge in Arbeitsbreiten von 24 bis 39 Meter und zahlreichen Features, die eine individuelle Konfiguration ermöglichen sollen. Das laut Lemken robuste und [...]

Lemken bietet jetzt Sulky Düngerstreuer in eigenen Farben an [12.9.19]

Pünktlich zur Agritechnica 2019 geben Nicola Lemken und Julien Burel eine Handelspartnerschaft ihrer Unternehmen bekannt. Ab diesem November erweitert Lemken sein Portfolio und bietet Sulky Düngerstreuer im eigenen blauen Design an. Das Programm umfasst nach [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fendt zeigt neue Einzelkornsämaschine MOMENTUM mit Reihendüngerstreuer für Brasilien [9.6.19]

Mit der neuen MOMENTUM zeigt Fendt eine klappbare Einzelkornsämaschine mit bis zu 18 m Arbeitsbreite, die durch den Fendt Smart Frame in Bodenkontakt bleiben, und einem Düngertank mit bis zu 5.300 kg Kapazität für den Brasilianischen Markt; die Transportbreite [...]

Vicon stellt neuen Wender Fanex 904C vor [14.8.18]

Vicon hat seinen Kreiselzettwender mit Transportfahrwerk Fanex 904C einer Komplettüberarbeitung unterzogen. Der Kreiselheuer mit 9,0 m Arbeitsbreite brilliert mit einem neuen Design und dem HexaLink Antrieb an den äußeren Kreiseln. Der Vicon Fanex 904C verfügt über [...]

100 Jahre Fiat-Traktor: New Holland zeigt Konzepttraktor und Sondermodelle Fiat Centenario Limited-Edition [17.12.18]

Der erste Fiat-Traktor, das Modell 702, lief vor 100 Jahren vom Band. New Holland feiert dieses Jubiläum mit dem Fiat-Centenario-Konzepttraktor, der durch die Serie 90 inspiriert wurde, mit sechs Sondermodellen (T4.110F mit Kabine, T4.110LP ROPS, T4.110FB ROPS, TK4.110 [...]

Neue Horsch Pflanzenschutz-Selbstfahrer Leeb 6.300 PT und 8.300 PT [6.10.19]

Zu den Highlights der neuen Generation der selbstfahrenden Feldspritzen Leeb 6.300 PT und 8.300 PT zählt neben den Stufe-V-Motoren, dem ComfortDrive-Fahrwerk und der Bedienarmlehne ErgoControl sicherlich der neue Polyethylen-Tank des Leeb 6.300 PT. Bei der Neukonzeption [...]

Neue M5001 Traktoren von Kubota [20.2.17]

Die neue Kubota Traktoren-Baureihe M5001 besteht aus den beiden Modellen M5091 und M5111 und fungiert als Nachfolger-Serie der M60-Modelle M8560 sowie M9960. Die offensichtlichste Neuerung der M5001-Traktoren betrifft das Design, das, salopp formuliert, weit weniger [...]