Anzeige:
 
Anzeige:

Lemken präsentiert Flachgrubber Koralin für die Stoppelbearbeitung

Info_Box

Artikel eingestellt am:
15.11.2019, 7:29

Quelle:
LEMKEN GmbH & Co. KG
www.lemken.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der neue Flachgrubber Koralin, der mit einer Kombination aus Scheiben und Zinken mit Gänsefußscharen arbeitet, wurde von Lemken für die ultraflache Stoppelbearbeitung und Einarbeitung von Zwischenfrüchten konzipiert und soll Unkraut zuverlässig auch in hohen Beständen oder bei nicht abgefahrenem Stroh bekämpfen. Wie Lemken mitteilt, ist der neue Koralin in Arbeitsbreiten von 6,6 und 8,4 m ab 2020 in begrenzter Stückzahl verfügbar.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Flachgrubbern mit Gänsefußscharen, die nach Herstellerangaben vor allem in trockenen Bedingungen schlecht eindringen und schnell verschleißen, arbeitet der neue Koralin mit rollenden Werkzeugen, die den Boden wirksam aufbrechen sollen. Vor den horizontal arbeitenden Zinken sind zwei Reihen vertikal arbeitende Scheiben angeordnet, die den Boden zerteilen und organische Reststoffe schneiden; die Schnitte verlaufen jeweils vor der Spitze und den Flanken der Gänsefußschare. Das Zinkenfeld kann dadurch Lemken zufolge leichter in den Boden eindringen und dauerhaft verstopfungsfrei arbeiten. Im Resultat sollen die Schare weniger schnell verschleißen und eine dreifach längere Standzeit gewähren.

Die symmetrisch vorlaufenden, an stabilen Blattfedern befestigten 510-mm-Scheiben des neuen Lemken Koralin erzeugen nach Unternehmensangaben ein raues Unterbodenprofil, das einer Sohlenbildung durch die Schare vorbeugen soll. Die Scheiben können laut Lemken auch gezielt zum Perforieren des Bodens der Scharsohle eingesetzt werden und fördern die Drainage von Oberflächenwasser. In mittleren bis schweren Bodenbedingungen sollen die Scheiben die Krümelstruktur des Bodens bei der Saatbettbereitung verbessern.

Die Zinken mit Gänsefußscharen des neuen Koralin sind 35 cm breit, in drei Reihen symmetrisch mit einem Strichabstand von 30 cm angeordnet und überschneiden sich jeweils um 2,5 cm. Sie sind mit einem federnden Überlastelement am Hauptrahmen befestigt, das für die nötige Seiten- und Höhenstabilität sorgen soll, damit die Schare dauerhaft ganzflächig arbeiten können. Lemken zufolge, zerschneiden die Gänsefußschare in Arbeitstiefen von 2 bis maximal 10 cm die Wurzeln des Unkrauts oder der Zwischenfrüchte horizontal wie ein Messer. Damit sei der Koralin bestens für ein mehrmaliges flächiges Schneiden bei jeweils leicht vergrößerter Arbeitstiefe geeignet. Für eine längere Lebensdauer bietet Lemken optional mit Hartmetall bestückte Schare, die die Verschleißkosten und Wartungsintervalle während der Hauptsaison auf ein Minimum reduzieren sollen.

Die Tiefenführung des neuen Flachgrubbers Lemken Koralin erfolgt über Stützräder im Gerät. Lemken ist überzeugt, dass sich so die Walze für eine effektivere Unkrautbekämpfung durch einen mehrreihigen Striegel ersetzen lässt.

Lemken zeigt den neuen Flachgrubber Koralin und weitere Neuheiten auf der Agritechnica 2019 Halle 11, Stand A42.

Mehr über Lemken auf landtechnikmagazin.de:

Lemken stellt Feldspritzen Produktion ein [8.6.20]

Wie Lemken mitteilt, richtet das Unternehmen sein Produktprogramm neu aus und stellt die Produktion von konventionellen Feldspritzen Ende 2020 ein. Lemken betont, dass bis zum Jahresende Bestellungen noch angenommen sowie ausgeliefert werden und sowohl die [...]

Lemken mit neuem Zwischenfrucht-Sägerät SeedHub [24.2.20]

Lemken bietet als Zusatzausstattung für seine Grubber und Kurzscheibeneggen jetzt das neue pneumatische Sägerät SeedHub an und ermöglicht so die Aussaat von Zwischenfrüchten direkt bei der Stoppelbearbeitung. SeedHub ist in zwei Varianten verfügbar: eine kleinere [...]

Lemken erweitert Feldspritzenprogramm mit neuer Anhängefeldspritze Orion [31.12.19]

Mit der Orion stellt Lemken eine neue Anhängefeldspritze im 4.000-6.000-Liter-Segment vor, mit einem Aluminiumgestänge in Arbeitsbreiten von 24 bis 39 Meter und zahlreichen Features, die eine individuelle Konfiguration ermöglichen sollen. Das laut Lemken robuste und [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

SILOKING präsentiert Soft-Start-Kupplung für gezogene Futtermischwagen TrailedLine Duo und System 1000+ [20.8.15]

Für die immer größer werdenden Vertikal-Futtermischwagen der Serien TrailedLine Duo und TrailedLine System 1000+ stellt SILOKING die neue Soft-Start-Kupplung vor. Hierbei handelt es sich um eine hydraulische Lamellenkupplung, die die zweite und gegebenenfalls dritte [...]

SILOKING SelfLine Smart 5 – der neue selbstfahrende Futtermischwagen für kleinere und spezialisierte Betriebe [26.11.13]

Mayer Maschinenbau präsentierte auf der Agritechnica 2013 erstmals den neuen selbstfahrenden Futtermischwagen SILOKING SelfLine Smart 5 mit 5 cbm Behältervolumen. Entwickelt hat Mayer den neuen SILOKING Selbstfahrer insbesondere für die neuen wachsenden Exportmärkte. [...]

Massey Ferguson präsentiert neue Baureihe MF 7700 als Nachfolger der Baureihe MF 7600 [27.2.15]

Als Weiterentwicklung der Baureihe MF 7600 präsentierte Massey Ferguson auf der SIMA 2015 die neue Traktoren-Serie MF 7700, die mit neun Modellen einen Maximalleistungsbereich von 140 bis 255 PS abdeckt. Die Traktoren der Baureihe MF 7700 sind in den drei [...]

Kubota präsentiert neue Traktoren-Serie M7001 [23.9.15]

Mit den neuen Traktoren der Baureihe M7001 zeigt Kubota erstmals Traktoren mit mehr Leistung – tatsächlich bietet das größte Modell bis zu 175 PS (inklusive Power-Boost). Die neue Baureihe umfasst die drei Modelle M7131, M7151 und M7171, die je nach Ausführung über [...]