Anzeige:
 
Anzeige:

Sauerburger Grip4-70 jetzt mit Kamerasteuerung für Hackmaschine

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.6.2023, 7:22

Quelle:
F.X.S. Sauerburger Traktoren und Gerätebau GmbH
www.sauerburger.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Das Verbot vieler Herbizide im Ackerbau lässt Landwirt*Innen nach neuen Lösungen für die mechanische Beikrautregulierung suchen. Dies betrifft sowohl konventionell wirtschaftende Betriebe als auch alle Arten von biologisch-ökologisch und biologisch-dynamisch wirtschaftenden Betrieben. Der Sauerburger Grip4-70 bietet hier eine interessante Lösung an: er steuert eine Hackmaschine über eine Kamera und folgt so genau der Reihenkultur. Dies gilt auch für Getreide, wenn der Reihenabstand groß genug ist und es mit der Hackmaschine bearbeitet werden kann. Darüber hinaus können Zuckerrüben, Soja, Raps, Mais und viele Gemüsearten bearbeitet werden. Die Kamera steuert die integrierte Seitenverschiebung am Fahrzeug über die Fronthydraulik und hält die Hackmaschine immer im gewünschten Bereich.

Der Grip4-70 hat einen gut einsehbaren Frontanbauraum und ermöglich einen idealen Blick auf die Hacke und die Pflanzen, so wie man es nur von den Geräteträgern her kennt. Viele Betriebe haben darauf gewartet, weil die alten Geräteträger oft sehr reparaturbedürftig sind und die Motoren relativ viel Schadstoffe abgeben. Daher bietet er eine Alternative zum Standardschlepper, der die Hackmaschinen meist im Heck fährt und die Bedienperson oft nach hinten blicken muss – oder beim Frontanbau die Sicht nach vorn durch den Motor eingeschränkt ist.

Da der Grip4-70 als Hangschlepper entwickelt wurde, ist er auch in Hanglagen die optimale Maschine. Allradlenkung und Hundegang sind serienmäßig, dazu die Lenkung der Vorder- oder Hinterachse wählbar. Beide Räder laufen in der gleichen Spur und machen weniger Schaden beim Wenden. Darüber hinaus hat der Grip4-70 eine Driftlenkung, so dass es möglich ist, beim Abdriften am Seitenhang mit der Hinterachse zusätzlich korrigieren zu können. Und das ganze kameragesteuert. Die Bedienperson übernimmt nur die Feinjustierung, alles andere funktioniert automatisch. Also werden, so Sauerburger, auch am Hang keine Pflanzen überfahren, weil alle Räder im Reihenzwischenraum laufen. Die Bereifung hat nach Herstellerangaben die Größe 320/70 R 20.

Der Grip4-70 mit integrierter Verschiebung wiegt laut Sauerburger nur 2.800 kg, die Hacke circa 1.100 kg. Das ergibt ein Gesamtgewicht von lediglich 3.900 kg. Die Verschiebung ist beim Grip4-70 Hangtraktor serienmäßig in der Fronthydraulik integriert und kann auch für alle anderen Arbeiten und andere Anbaugeräte verwendet werden. Darüber hinaus verfügt der Sauerburger Grip4-70 über einen Heckanbauraum. Dort können beispielsweise Striegel für die reihenübergreifende Unkrautbekämpfung angebaut werden.

Veröffentlicht von:



Mehr über Sauerburger auf landtechnikmagazin.de:

Sauerburger Hangtraktor Grip 4-70 jetzt auch als Komfortversion „Premium“ verfügbar [9.6.24]

Neuer Sauerburger Sichelmulcher Condor [26.12.23]

Sauerburger präsentiert neuen Hang-Traktor Grip 4-140 [15.10.23]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

AUGA präsentiert Nullserie des Hybridtraktors M1 [27.2.23]

Zunhammer führt neue Tankklasse MK und neuen Prallkopfverteiler light ein [3.10.10]

Güttler stellt neue Mediana Anbauwalzen mit Halbsynthetik-Prismensternen vor [25.3.24]

Neue luftgefederte Vorderachse AIRES für Valtra N-Serie [28.4.19]

Gründlich überarbeitet: Die Proxima Serie von Zetor [26.5.08]