Anzeige:
 
Anzeige:

Pöttinger zeigt neues Verteilerprinzip IDS für Unterfußdüngung mit Mulchsaatmaschine TERRASEM

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.12.2018, 7:21

Quelle:
Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Für die Unterfußdüngung mit der Mulchsaatmaschine TERRASEM stellt Pöttinger das neue Verteilerprinzip IDS (Intelligent Distribution System) vor, das entwickelt wurde, um die Saatgutmenge bei der Ausbringung von Dünger und Saat in einem Arbeitsgang konstant zu halten.

Pöttinger unterstreicht, dass durch immer konstante Saatgutmengen in allen Saatreihen mit dem einzigartigen Verteilerkopf ein optimaler Saataufgang ermöglicht werde. Die Saatgutrückführung erfolgt über das nach Herstellerangaben patentierte Trichtersystem in den Luftstrom. IDS (jede Reihe kann individuell geschaltet werden) steuert die automatische Saatmengen-Reduzierung in der Dosierung bei Fahrgassen- oder Halbseitenschaltung. Das überschüssige Saatgut wird über das Trichtersystem wieder in das Steigrohr zurückgeführt. Die TERRASEM bietet Pöttinger zufolge eine einfache Möglichkeit für Sonderfahrgassen oder Doppelfahrgassen speziell für den überbetrieblichen Einsatz. Weitere Vorteil seien die völlig konstante Kornanzahl in jeder Reihe, die gleichmäßige Bestandsentwicklung und die Saatguteinsparung.

Für die Einbringung des Düngers zeichnet bei der Pöttinger TERRASEM wie gehabt das Dual-Disc-Exaktschar verantwortlich, bei dem nach der Saatbettbereitung durch die integrierte, vollwertige Kurzscheibenegge der Dünger in variabler Ablagetiefe über das Schar in Reihen zwischen jeweils zwei Saatreihen abgelegt wird. Danach erfolgen die ganzflächige Rückverfestigung mittels Packer und anschließend die Aussaat des Korns.

Pöttinger ist überzeugt, dass steigende Düngerpreise, neue Düngerformen sowie neue Düngerverordnungen und Umweltauflagen ein exaktes Düngermanagement sowie Düngerbilanzierung in Zukunft notwendig machen werden – die TERRASEM Mulchsaatmaschinen sollen mit der Unterfußdüngung hier für alle individuellen Bedürfnisse und Gegebenheiten das richtige Verfahren bieten.



Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Pöttinger zeigt neue Mantelfolienbindung für Press-Wickelkombinationen IMPRESS FC/VC PRO [6.9.20]

Pöttinger hat für die Press-Wickelkombinationen IMPRESS FC/VC PRO eine neue Multifunktions-Bindeeinheit entwickelt, mit der sich Netz und Mantelfolie verarbeiten lässt. Die neue Multifunktions-Bindeeinheit wird von Pöttinger als Wunschausstattung für die IMPRESS 155 [...]

Pöttinger stellt neue Grubber-Baureihe TERRIA vor [17.8.20]

Die neue Baureihe Pöttinger TERRIA umfasst sechs gezogene Grubber – die drei 3-balkigen Modelle TERRIA 4030, 5030 und 6030 sowie die drei 4-balkigen Maschinen TERRIA 4040, 5040 und 6040 – die nicht zuletzt durch einen großen Tiefenführungsbereich eine flexible [...]

Neue Pöttinger Ein- und Zweikreisel-Schwader TOP 422 A, 462 A, TOP 632 A und 692 A [5.8.20]

Pöttinger stellt die neuen gezogenen Einkreisel-Schwader TOP 422 A sowie 462 A und die neuen gezogenen Zweikreisel-Schwader TOP 632 A sowie 692 A vor, die alle durch perfekte Bodenanpassung überzeugen sollen. Der neue Einkreisel-Schwader TOP 422 A verfügt Pöttinger [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fendt Quaderballenpressen mit ProCut Schneidwerk [28.6.16]

Die neue Generation der Fendt Quaderballenpressen 990, 1270, 1290 und 1290 XD wurde mit dem ProCut Schneidwerk, einem neuen Schneidrotor und einer neuen Messerschublade ausgestattet; das Modell 870 wurde ersatzlos gestrichen und das Modell 12130 nicht erneuert. Weder das [...]

Neuer Gülleselbstfahrer von Zunhammer [7.8.07]

Mit einem Gülleselbstfahrer auf Basis des neuen Trägerfahrzeugs Holmer Terra Variant 500 erweitert die Zunhammer Gülletechnik GmbH ihr Programm zur leistungsstarken, professionellen Gülleausbringung mit Selbstfahrern nach oben; mit dem neuen Gülleselbstfahrer wird hier [...]