Anzeige:
 
Anzeige:

Horsch zeigt neuen Fronttank Partner 1600 FT für Terrano FX

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.10.2016, 7:21

Quelle:
ltm-ME, Bilder: ltm-KE

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf dem ZLF 2016 präsentierte Horsch mit dem neuen Partner 1600 FT einen Fronttank, der, wie der schon 2013 vorgestellte Hecktank Partner HT, dazu konzipiert wurde, Dünger bei der Bodenbearbeitung kontrolliert einzuarbeiten. Der neue Horsch Partner FT erweitert den Grubber Terrano FX um die Düngereinarbeitung und ist nachrüstbar.

Das neue Fronttanksystem Horsch Partner 1600 FT bietet 1.600 l Kapazität und offeriert einen einfachen Einstieg in die platzierte Düngung. Die Kombination aus Bodenbearbeitung und Düngung ergänzt das vom Focus TD bekannte StripTill-Verfahren, hat allerdings den Vorzug, dass das Zeitfenster für die Bodenbearbeitung größer ist als das der Aussaat. Horsch erläutert, dass der Focus TD gerade auf schweren Böden mitunter an seine Grenzen stößt. Durch die Verbindung des Universalgrubbers Terrano FX mit dem Fronttank Partner 1600 FT kann aber trotzdem eine platzierte Düngung durchgeführt werden, indem der Dünger mit dem Grubber eingearbeitet wird und die Möglichkeit einer zusätzlichen Saatbettbereitung aufrecht erhalten wird.

Der Drucktank des neuen Horsch Partner HT ist 2,50 breit, wiegt nach Herstellerangaben 700 kg und ist 1,56 m hoch. Die technische Basis für Sensoren, Dosierrotoren und den Elektromotor der Tanksysteme bildet die Pronto DC. Die Ablage des Düngers kann, je nach gewählter Einstellung am Verteiler, am Grubberschar wie beim Focus flach, tief oder 50:50 geteilt erfolgen. Somit hat man auch die Möglichkeit, den unteren Krumenbereich aufzudüngen.

Horsch unterstreicht, dass die platzierte Düngung die Düngereffizienz steigert, da der platzierte Dünger sofort pflanzenverfügbar ist und lange pflanzenverfügbar bleibt.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Horsch auf landtechnikmagazin.de:

Variable Doppelmesserwalze: Horsch stellt neue Cultro 3 und 12 TC vor [12.5.20]

Horsch präsentiert mit der neuen Cultro TC, die in 2,90 m und 12,20 m Arbeitsbreite erhältlich ist, eine Doppelmesserwalze, die zur Zerkleinerung von Aufwuchs konzipiert wurde und das Portfolio der Maschinen für die „Regenerative Landwirtschaft“ erweitert. Bei [...]

Horsch präsentiert gezogene Tandemspritze Leeb 12 TD [9.3.20]

Mit der neuen Leeb 12 TD stellt Horsch eine Tandemspritze mit 12.000 l Nennvolumen vor, die sich durch eine innovative Lösung zur Stützlastverteilung auszeichnet. Neben dem 12.000-l-Brühebehälter verfügt die neue Leeb 12 TD über einen Frischwasserbehälter, der [...]

Horsch zeigt neues Hackgerät Transformer VF zur mechanischen Unkrautbekämpfung [17.1.20]

Das neue Hackgerät Horsch Transformer VF (VariableFrame), das in 6 und 12 m Arbeitsbreite erhältlich ist, zeichnet sich durch einen voll integrierten Seitenverschieberahmen, die Kompatibilität mit verschiedenen Kamera-Systemen und eine Vielzahl an [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Challenger produziert Sondermodell des MT775E in Stealth-Lackierung [1.5.14]

Der erstmals auf der Agritechnica gezeigte neue 438 PS starke Challenger Raupentraktor MT775E erregte einiges Aufsehen und das nicht nur, weil er der bislang stärkste Challenger Raupentraktor in der Einstiegsserie ist, sondern auch auf Grund seiner attraktiven, matt [...]

Schuitemaker: NIR-Sensor im Ladewagen mit neuen Funktionen [11.5.18]

Bereits seit 2015 bietet Schuitemaker für seine Lade- beziehungsweise Mehrzweckwagen einen NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung jeder einzelnen Fuhre an. Jetzt wird das Schuitemaker NIR-System um weitere Funktionen und die Möglichkeit der Nutzung unabhängig vom [...]

Neue Claas Quaderballen-Pressen QUADRANT 4200 und 5200 mit neuem Knoter [23.8.15]

Die neu vorgestellten Quaderballen-Pressen Claas QUADRANT 4200 und 5200 produzieren Ballen im Format 120 x 70 cm und ersetzen die QUADRANT 2200 und 3200. Leistungszuwachs stand im Zentrum der Überarbeitung und so verwundert es nicht, dass bei der neuen QUADRANT 5200 die [...]