Anzeige:
 
Anzeige:

Kerner stellt neuen Universalgrubber X4 vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.2.2016, 7:27

Quelle:
ltm-KE/Bilder: Kerner Maschinenbau GmbH
www.kerner-maschinenbau.de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Als Neuheit präsentierte Kerner auf der Agritechnica 2015 den Universalgrubber X4, der sich nach Herstellerangaben insbesondere durch eine intensive Durchmischung des Bodens, eine exakte Einebnung sowie eine präzise Tiefenführung auszeichnet und sich zudem universell mit oder ohne Rückverfestigung einsetzen lässt. Laut Kerner wird der neue X4 ab Sommer 2016 mit 4,60 m, 5,20 m, 5,70 m und 6,30 m Arbeitsbreite auf den Markt kommen.

Beim neuen Universalgrubber X4 setzt Kerner auf einen 4-balkigen Rahmen mit integriertem Fahrwerk. Ähnlich wie beim neuen Kerner Sternradgrubber Corona soll auch beim neuen X4 die symmetrische Anordnung der hier mit 270 mm Strichabstand montierten Schare für eine hohe Laufruhe und einen gleichmäßigen Scharverschleiß sorgen. Für einen raschen Austausch sämtlicher Verschleißteile – Spitze, Leitblech und Scharflügel – rüstet Kerner den X4 auf Wunsch mit dem neuen Connect-40-Schnellwechselscharsystem aus. Selbstverständlich stehen für den neuen Kerner Universalgrubber verschiedene Arbeitswerkzeuge zur Anpassung an die jeweiligen Anforderungen zur Verfügung.

Die Tiefeneinstellung der Arbeitswerkzeuge erfolgt beim X4 im Bereich von 5 bis 30 cm serienmäßig hydraulisch über eine Parallelverstellung. Darüber hinaus kann das Fahrwerk bei stark wechselnden Böden zur Erhöhung der Tragfähigkeit zusätzlich zur Tiefenführung verwendet werden oder diese komplett übernehmen, wenn der X4 ohne Nachläufer, also ohne Boden-Rückverfestigung, eingesetzt wird. Ein Teil der Zinken der vierten Reihe sind beim X4 hinter den Fahrwerksrädern angeordnet, so dass auch beim Einsatz des Fahrwerks zur Tiefenführung eine gleichmäßige Bodenlockerung über die komplette Arbeitsbreite erreicht werden soll. Um die Umrüstung von Arbeiten mit Rückverfestigung auf Arbeiten ohne Rückverfestigung und umgekehrt zu erleichtern, verfügt der Kerner X4 serienmäßig über eine Walzenschnellwechselkonsole. Als Nachläufer steht für den X4 Universalgrubber übrigens neben der bekannten Kerner Crackerwalze eine neue Doppelwalze mit zwei Walzenreihen mit jeweils 600 mm Durchmesser zur Verfügung, die auf leichten Böden eine sehr gute Tragfähigkeit und Rückverfestigung bieten soll.
Eine neue Aufhängung des Sternverteilers sorgt laut Kerner dafür, dass sich dieser, nachdem Arbeitstiefe und Druck zentral eingestellt wurden, automatisch und exakt an unterschiedliche Arbeitstiefen anpasst.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Kerner auf landtechnikmagazin.de:

Kerner zeigt neue Werkzeugkombination X-CUT „solo“ [8.12.17]

Neben der Vorstellung des neuen Werkzeugs X-CUT „solo“ zur Restpflanzenzerkleinerung erweitert Kerner zur Agritechnica 2017 die Baureihe der Sternradgrubber X4 nach oben und nach unten. Die neue Kerner Werkzeugkombination X-CUT „solo“ ist 2-reihig aufgebaut und [...]

Kerner präsentiert neue Kurzscheibenegge HELIX [26.10.17]

Mit der neuen HELIX zeigt Kerner eine Kurzscheibenegge, die sich durch die symmetrische X-Anordnung der Arbeitswerkzeuge auszeichnet. Die Kurzscheibenegge HELIX wird in den Arbeitsbreiten 3 m, 4,5 m und 5,5 m vorgestellt. Kerner betont, dass die neue X-Anordnung der [...]

Kerner führt neues Schnellwechsel-Scharsystem Connect 40 ein [24.5.16]

Als einer der ersten Hersteller führte Kerner bereits 2003 ein praxistaugliches Schnellwechselsystem vor, das einen werkzeuglosen Austausch der Flügelschare für die Anpassung an unterschiedliche Arbeitstiefen ermöglichte. Zeitgleich mit der Vorstellung der neuen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland präsentiert neue Festkammer-Pressen-Baureihe BR 100 Utility [24.9.17]

Mit der neuen Festkammer-Pressen-Baureihe BR 100 richtet sich New Holland vor allem an kleinere Betriebe, die es satt haben, auf den Lohnunternehmer zu warten. Die beiden neuen Pressen BR 120 und BR 150 wurden zusammen mit dem italienischen Hersteller Mascar zur [...]

Case IH Magnum: Update und neue Rowtrac-Modelle [12.6.15]

Analog zur T8-Serie von New Holland wurden auch die Case IH Traktoren der Magnum-Baureihe vor kurzem einem Update unterzogen, das vor allem die Motorisierung betrifft, aber auch kleinere Änderungen bei Design und Komfort- respektive Zusatzausstattungen beinhaltet. Ebenso [...]

John Deere präsentiert mit der Serie 8000 neue selbstfahrende Feldhäcksler [1.1.15]

John Deere stellt fünf Feldhäcksler der Serie 8000 vor, die auf der Serie 7080 basieren, allerdings die Abgasnorm EU Stufe 4 respektive Tier 4 final erfüllen. Die neuen Modelle 8100, 8200, 8400, 8500 und 8600 umfassen einen Leistungsbereich von 380 bis 625 PS [...]

Mehr Komfort und Traktion: Neue Vorderachsfederung für Massey Ferguson MF 3700 AL „Alpine“ Kompakttraktoren [27.3.20]

Als neue Ausstattungsoption bietet Massey Ferguson jetzt für die Kompaktschlepper der Serie MF 3700 AL „Alpine“ eine Vorderachsfederung an. Die gefederte Vorderachse ist für alle drei Modelle der Baureihe, MF 3707 AL, MF 3708 AL sowie MF 3709 AL, mit Standard- und [...]

Annaburger stellt neuen Tridem-Gülleausbringer HTS 34.28 Profi und Update für Sattelauflieger EcoTanker LS 38.28 vor [10.10.19]

Annaburger zeigt auf der Agritechnica 2019 den neuen Tridem-Gülle-Pumptankwagen HTS 34.28 Profi. Mit einem Tankvolumen von nach Herstellerangaben 28.500 l wurde der HTS 34.28 Profi als Ausbring-Tankwagen für Großbetriebe und Lohnunternehmen konstruiert. Im Bereich der [...]

Mitas CHO SVT Erntemaschinenreifen für nachhaltige Bodenschonung [28.3.14]

Der Mitas CHO (Cyclic Harvest Operation) Reifen wurde für moderne Hochleistungs-Mähdrescher entwickelt, bei denen einerseits gesetzliche Bestimmungen im Straßenverkehr (beispielsweise bezüglich der Außenbreite) einzuhalten sind und bei denen andererseits dem steigenden [...]