Anzeige:
 
Anzeige:

Kerner stellt neuen Universalgrubber X4 vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.2.2016, 7:27

Quelle:
ltm-KE/Bilder: Kerner Maschinenbau GmbH
www.kerner-maschinenbau.de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Als Neuheit präsentierte Kerner auf der Agritechnica 2015 den Universalgrubber X4, der sich nach Herstellerangaben insbesondere durch eine intensive Durchmischung des Bodens, eine exakte Einebnung sowie eine präzise Tiefenführung auszeichnet und sich zudem universell mit oder ohne Rückverfestigung einsetzen lässt. Laut Kerner wird der neue X4 ab Sommer 2016 mit 4,60 m, 5,20 m, 5,70 m und 6,30 m Arbeitsbreite auf den Markt kommen.

Beim neuen Universalgrubber X4 setzt Kerner auf einen 4-balkigen Rahmen mit integriertem Fahrwerk. Ähnlich wie beim neuen Kerner Sternradgrubber Corona soll auch beim neuen X4 die symmetrische Anordnung der hier mit 270 mm Strichabstand montierten Schare für eine hohe Laufruhe und einen gleichmäßigen Scharverschleiß sorgen. Für einen raschen Austausch sämtlicher Verschleißteile – Spitze, Leitblech und Scharflügel – rüstet Kerner den X4 auf Wunsch mit dem neuen Connect-40-Schnellwechselscharsystem aus. Selbstverständlich stehen für den neuen Kerner Universalgrubber verschiedene Arbeitswerkzeuge zur Anpassung an die jeweiligen Anforderungen zur Verfügung.

Die Tiefeneinstellung der Arbeitswerkzeuge erfolgt beim X4 im Bereich von 5 bis 30 cm serienmäßig hydraulisch über eine Parallelverstellung. Darüber hinaus kann das Fahrwerk bei stark wechselnden Böden zur Erhöhung der Tragfähigkeit zusätzlich zur Tiefenführung verwendet werden oder diese komplett übernehmen, wenn der X4 ohne Nachläufer, also ohne Boden-Rückverfestigung, eingesetzt wird. Ein Teil der Zinken der vierten Reihe sind beim X4 hinter den Fahrwerksrädern angeordnet, so dass auch beim Einsatz des Fahrwerks zur Tiefenführung eine gleichmäßige Bodenlockerung über die komplette Arbeitsbreite erreicht werden soll. Um die Umrüstung von Arbeiten mit Rückverfestigung auf Arbeiten ohne Rückverfestigung und umgekehrt zu erleichtern, verfügt der Kerner X4 serienmäßig über eine Walzenschnellwechselkonsole. Als Nachläufer steht für den X4 Universalgrubber übrigens neben der bekannten Kerner Crackerwalze eine neue Doppelwalze mit zwei Walzenreihen mit jeweils 600 mm Durchmesser zur Verfügung, die auf leichten Böden eine sehr gute Tragfähigkeit und Rückverfestigung bieten soll.
Eine neue Aufhängung des Sternverteilers sorgt laut Kerner dafür, dass sich dieser, nachdem Arbeitstiefe und Druck zentral eingestellt wurden, automatisch und exakt an unterschiedliche Arbeitstiefen anpasst.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Kerner auf landtechnikmagazin.de:

Kerner zeigt neue Werkzeugkombination X-CUT „solo“ [8.12.17]

Neben der Vorstellung des neuen Werkzeugs X-CUT „solo“ zur Restpflanzenzerkleinerung erweitert Kerner zur Agritechnica 2017 die Baureihe der Sternradgrubber X4 nach oben und nach unten. Die neue Kerner Werkzeugkombination X-CUT „solo“ ist 2-reihig aufgebaut und [...]

Kerner präsentiert neue Kurzscheibenegge HELIX [26.10.17]

Mit der neuen HELIX zeigt Kerner eine Kurzscheibenegge, die sich durch die symmetrische X-Anordnung der Arbeitswerkzeuge auszeichnet. Die Kurzscheibenegge HELIX wird in den Arbeitsbreiten 3 m, 4,5 m und 5,5 m vorgestellt. Kerner betont, dass die neue X-Anordnung der [...]

Kerner führt neues Schnellwechsel-Scharsystem Connect 40 ein [24.5.16]

Als einer der ersten Hersteller führte Kerner bereits 2003 ein praxistaugliches Schnellwechselsystem vor, das einen werkzeuglosen Austausch der Flügelschare für die Anpassung an unterschiedliche Arbeitstiefen ermöglichte. Zeitgleich mit der Vorstellung der neuen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

McHale präsentiert mit neuer F5600 PLUS Festkammerpresse mit Mantelfolienbindung [15.4.18]

Die neue McHale F5600 PLUS Festkammerpresse mit Mantelfolienbindung ist mit einer Load-Sensing-Steuerung ausgerüstet, die nach Herstellerangaben eine vollautomatische Bedienung erlaubt, verfügt über ein 25-Messer-Schneidwerk und nutzt ein Filmbindesystem – der Ballen [...]

Claas zeigt neue VARIO, CERIO und MAXFLEX Schneidwerke für kleinere Arbeitsbreiten [30.8.15]

Mit den neuen, kleineren VARIO, CERIO und MAXFLEX Schneidwerken bietet Claas die letztjährig vorgestellten Neuheiten wie variable Schneidwerkstischlänge, die vergrößerte Einzugschnecke oder die verbesserte Sicht auf den Schneidwerkstisch nun auch unter 770 cm [...]