Anzeige:
 
Anzeige:

Köckerling führt neuen Mulchsaatgrubber Vector 900 ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.9.2017, 7:24

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Köckerling GmbH & Co. KG
www.koeckerling.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Köckerling führt mit dem neuen Vector 900 einen gezogenen Mulchsaatgrubber ein, der trotz der großen Arbeitsbreite von 9,00 m mit kompakten Transportmaßen aufwarten kann: Köckerling nennt eine Transporthöhe von 3,99 m bei 3,00 m Transportbreite.

Beim neuen Köckerling Vector 900 handelt es sich um einen Grubber mit vierbalkigem Aufbau. Wie auch andere Vector-Modelle, ist der Vector 900 mit einem Zusatzrahmen ausgestattet, so dass er wahlweise mit der vollen Arbeitsbreite von 9,00 m oder mit 7,00 m Arbeitsbreite gefahren werden kann. Die Rahmenhöhe gibt der Hersteller mit 85 cm an, 25 (bei 7,00 m Arbeitsbreite) beziehungsweise 33 (bei 9,00 m Arbeitsbreite) Topmix-Zinken sind mit einem Strichabstand von 27 cm montiert. Laut Köckerling eignet sich der Vector 900 für eine maximale Arbeitstiefe von 35 cm, so dass er von der flachen Stoppelbearbeitung bis zur tiefen Lockerung eingesetzt werden kann. Zur Ausstattung des neuen Mulchsaatgrubber zählen die stufenlose hydraulische Tiefeneinstellung, massive Doppelstützräder vorne und eine Doppel-STS-Walze zur Rückverfestigung. Den Zugkraftbedarf beziffert Köckerling mit mindestens 350 (7,00 m) respektive 400 PS (9,00 m), das Gewicht mit 8.160 beziehungsweise 9.710 kg.

Die Zinken sind beim Vector 900 hydraulisch gefedert. Über die hydraulische Federung realisiert Köckerling auch die geringe Transporthöhe: Beim Transport werden die Zinken im Mittelteil der Maschine hydraulisch eingeschwenkt, so dass der Mulchsaatgrubber weit genug nach unten abgesenkt werden kann, um unter 4,00 m Höhe zu bleiben.

Auf der Agritechnica 2017 zeigt Köckerling den neuen Mulchsaatgrubber Vector 900 und weitere Neuheiten in Halle 16, Stand C12.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Köckerling auf landtechnikmagazin.de:

Neue Köckerling Rebell -classic- 1250 T Scheibenegge für Großbetriebe [17.12.17]

Nicht weniger als 12,50 m Arbeitsbreite bietet laut Köckerling die neue gezogene Scheibenegge Rebell -classic- T 1250, die für den schlagkräftigen Einsatz auf großen Flächen entwickelt wurde. Die neue Rebell -classic- T 1250 Scheibenegge rüstet Köckerling mit 510 [...]

Köckerling führt neue Scheibenegge Rebell profiline ein [16.5.16]

Die neue Generation der Köckerling Scheibenegge Rebell profiline unterscheidet sich in einigen Details von der 2013 vorgestellten Köckerling Rebell, entspricht aber weitestgehend der Vorgänger-Baureihe. Köckerling unterscheidet mittlerweile zwischen der Rebell classic [...]

Köckerling führt neue Scheibensämaschinen VITU 300 und VITU 400 ein [28.9.15]

Köckerling stellt der vor zwei Jahren mit 6 m Arbeitsbreite vorgestellten Scheibensämaschine VITU zur Agritechnica 2015 die neue VITU 300 mit 3 m Arbeitsbreite und die neue VITU 400 mit 4 m Arbeitsbreite zur Seite. Wie ihre große Schwester, arbeiten auch die neuen VITU [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas erneuert JAGUAR Feldhäcksler der Baureihe 800 und 900 [9.1.18]

Bei den JAGUAR Feldhäckslern 800 und 900 präsentierte Claas zur Agritechnica 2017 einige Updates und stellte gleichzeitig zwei neue PICK UP Modelle sowie eine weitere DIRECT DISC Variante vor. Für die JAGUAR Feldhäcksler der Baureihe 900 (930, 940, 950, 960, 980) hat [...]

Fendt präsentiert neue Ausstattungspakete für 300, 500 und 700 Vario Traktoren [23.4.17]

Im Hinblick auf die Agritechnica 2017 erweitert Fendt die Ausstattungsvarianten für die Fendt Traktoren-Baureihen 300, 500 und 700 Vario, und bietet damit die Möglichkeit, die Spurführung VarioGuide schon ab 100 PS zu ordern. Die neuen Pakete sind ab sofort in der [...]

Ziegler jetzt neu mit Abschiebewagen und wieder mit Scheibenmähwerken [8.10.14]

Ziegler Harvesting erweitert seine Transport-Produktfamilie um neue Abschiebewagen in Tandem- und Tridem-Ausführung. Erstmals zu sehen war der Prototyp des neuen Ziegler Abschiebewagens auf dem Fendt-Feldtag 2014 in Wadenbrunn. In den vergangenen Wochen wurde er nun laut [...]