Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Anhängebehälter Amazone XTender-T für die Bodenbearbeitung

Info_Box

Artikel eingestellt am:
31.7.2017, 7:28

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Amazonen Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG
www.amazone.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Amazone präsentiert mit dem neuen XTender-T einen einachsigen Anhängebehälter, mit dem sich Dünger, Saatgut oder beides bei der Bodenbearbeitung ausbringen lassen. Amazone empfiehlt den neuen XTender-T für eine kombinierte Ausgleichsdüngung zur Strohrotte oder für die Saat von Zwischenfrüchten mit oder ohne Düngerstartgabe.

Das Volumen des neuen XTender-T beziffert Amazone mit 4.200 l. Serienmäßig ist der Behälter nicht geteilt, kann aber optional mit einer 50/50-Zweiteilung ausgestattet werden, um Dünger und Saatgut oder verschiedene Saatgut-Sorten zu trennen. Die im Heck befindlichen beiden elektrisch angetriebenen Dosierer sind nach Herstellerangaben auf Ausbringmengen von 2 bis 400 kg/ha ausgelegt. Der XTender-T beherrscht laut Amazone ISOBUS und kann dementsprechend per ISOBUS-Terminal bedient werden, womit auch eine teilflächenspezifische Düngergabe ermöglicht wird. Als Wunschausstattung kann die Steuerung auch mit dem aus der Sätechnik bekannten TwinTerminal 3.0 erfolgen, das Kalibrierung und Restmengenentleerung erleichtern soll.

Der entscheidende Unterschied des neuen XTender-T zu dem XTender, den Amazone seit letztem Jahr anbietet, ist das eigene Fahrwerk des Behälters, durch das sich der XTender-T auch hinter Traktoren einsetzen lässt, die nur begrenzte Hubkräfte oder gar kein Heckhubwerk haben. Amazone gibt an, der XTender-T ist für Traktoren bis 600 PS zugelassen.

Für das an den XTender-T anzukuppelnde Bodenbearbeitungsgerät verfügt der Anhängebehälter über eine genormte Unterlenkeranhängung in den Kategorien 3 oder 4. Um Geräte anderer Hersteller zusammen mit dem Amazone XTender-T zu verwenden, müssen laut Amazone lediglich die Förderstrecken auf dem jeweiligen Gerät vorhanden sein respektive angepasst werden. Die maximale Stützlast der XTender-T-Anhängung läuft sich nach Herstellerangaben auf 4.500 kg, womit sich auch sehr große Maschinen wie die der 12-m-Kompaktscheibenegge Catros 12003-2TS hinter dem XTender-T einsetzen lassen.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Amazone auf landtechnikmagazin.de:

Neue Kompaktscheibenegge Catros XL von Amazone [27.12.17]

Mit der neuen Catros XL-Baureihe 3003, 3503 und 4003 vervollständigt Amazone das Programm seiner Anbau-Kompaktscheibeneggen im 3- bis 4-m-Segment. Im Unterschied zu den bisherigen Catros- und Catros+-Maschinen haben die neuen Catros XL nach Herstellerangaben größere [...]

Doppel-Disc-Walze als neue Nachläufer-Option bei Amazone [15.12.17]

Mit der neuen Doppel-Disc-Walze will Amazone nach eigenen Angaben sein Nachlaufwalzen-Programm weiter abrunden. Die neue Walze soll sich laut Amazone perfekt für schwerste und klebrige Böden eignen. Die Grundkonstruktion der neuen Amazone Doppel-Disc-Walze umfasst zwei [...]

Neu im Amazone-Programm: Die Aufsatteldrehpflüge Hektor [3.11.17]

Amazone stellt mit der Baureihe Hektor zur Agritechnica 2017 Aufsatteldrehpflüge mit 6 bis 8 Scharen für Traktoren bis 257/350 kW/PS vor. Der Aufsatteldrehpflug Hektor ist kein Unbekannter: Bis zur Übernahme des Pflugwerkes durch Amazone wurde Hektor von Vogel & Noot [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer Massey Ferguson Teleskoplader MF 9305 Xtra [29.3.15]

Massey Ferguson erweitert mit dem MF 9305 Xtra die Teleskoplader-Baureihe MF 9000 Xtra nach unten. Damit umfasst die Serie MF 9000 nun insgesamt fünf Modelle: den MF 9205 mit 5,2 m Hubhöhe und 2,2 t Hubkraft, den neuen MF 9305 Xtra mit 5,8 m/3 t, den MF 9306 Xtra mit 6 [...]

Challenger produziert Sondermodell des MT775E in Stealth-Lackierung [1.5.14]

Der erstmals auf der Agritechnica gezeigte neue 438 PS starke Challenger Raupentraktor MT775E erregte einiges Aufsehen und das nicht nur, weil er der bislang stärkste Challenger Raupentraktor in der Einstiegsserie ist, sondern auch auf Grund seiner attraktiven, matt [...]

Wannenkipper und Zubringerfass kombiniert – Krampe stellt neues Wechselsystem vor [28.11.16]

Die Krampe Fahrzeugbau GmbH präsentierte auf der EuroTier 2016 erstmals ihr neues Transportsystem, bei dem ein Wannen- oder Zweiseiten-Kipper sowie ein Zubringerfass für den Gülletransport wechselweise auf einem Fahrgestell eingesetzt werden können. Krampe betont die [...]

Pfanzelt präsentiert neue Getriebeseilwinde 647 Profi Eco [21.1.15]

Die neue Pfanzelt Getriebeseilwinde 647 Profi Eco mit Seilverteilung, -einlaufbreme und Seilausstoß schließt die Lücke im Pfanzelt Seilwindenprogramm zwischen den Baureihen S-line und Profi. Mit der Profi Eco Getriebeseilwinde bietet Pfanzelt nach eigenen Angaben nun [...]

Case IH Magnum: Update und neue Rowtrac-Modelle [12.6.15]

Analog zur T8-Serie von New Holland wurden auch die Case IH Traktoren der Magnum-Baureihe vor kurzem einem Update unterzogen, das vor allem die Motorisierung betrifft, aber auch kleinere Änderungen bei Design und Komfort- respektive Zusatzausstattungen beinhaltet. Ebenso [...]

Fliegl stellt neuen Gülle-Saugarm DINO vor [21.9.17]

Um das Absaugen von Gülle insbesondere aus schlecht zugänglichen Güllegruben mit engen Öffnungen zu erleichtern hat Fliegl nach eigenen Angaben den neuen Gülle-Saugarm DINO entwickelt. Der neue DINA lässt sich laut Fliegl nicht nur bei geschlossenen sondern ebenso [...]