Anzeige:
 
Anzeige:

Neues Nachläufer-Schnellwechselsystem OptiChange von Lemken

Info_Box

Artikel eingestellt am:
31.10.2017, 7:27

Quelle:
ltm-KE, Bilder: LEMKEN GmbH & Co. KG
www.lemken.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Lemken führt das neue Schnellwechselsystem OptiChange ein. OptiChange erlaubt es, die Walze etwa am Grubber oder an der Kurzscheibenegge schneller zu tauschen. So kann der Nachläufer für eine bessere Arbeitsqualität bei unterschiedlichen Einsatzbedingungen einfacher gewechselt werden.

Sind die Walzen an Grubber oder Kurzscheibenegge wie gewöhnlich verschraubt, ist ein Austausch nur mit gewissem Aufwand möglich. Oft unterbleibt er deshalb und die Maschine wird stets mit dem beim Gerätekauf ausgewählten Nachläufer eingesetzt. Ändern sich die Einsatzanforderungen ist so kein optimales Arbeitsergebnis möglich. Lemken begegnet diesem Umstand mit dem neuen Schnellwechselsystem OptiChange, bei dem die Walze nicht mehr fix, sondern mit Fangtaschen und Bolzen am Gerät leicht abnehmbar befestigt wird. Das Gerät ist hierfür mit Fanghaken ausgestattet. Zum Anbau wird die Walze mit einem Frontlader, Stapler oder Teleskoplader an das Gerät herangefahren, in den oberen Fangpunkt am Gerät eingehängt, sodann abgelassen bis sie am unteren Anschlag anliegt und schließlich mit dem Bolzen verriegelt. Der Abbau des Nachläufers erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Laut Lemken können die Walzen von einer Person bequem ausgetauscht werden.

Das Schnellwechselsystem OptiChange ermöglicht laut Lemken zudem den Austausch der Walzen zwischen unterschiedlichen Gerätetypen wie zum Beispiel Kurzscheibeneggen und Grubbern, so dass die unterschiedlichen Walzen-Typen nur einmal angeschafft werden müssen. Voraussetzung ist natürlich eine identische Arbeitsbreite und die Ausstattung aller fraglichen Arbeitsgeräte mit dem OptiChange System.

Das neue Walzen-Schnellwechselsystem OptiChange und weitere Neuheiten zeigt Lemken auf der Agritechnica 2017 in Halle 11, Stand B42.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Lemken auf landtechnikmagazin.de:

Neuer Juwel 6 komplettiert Lemken Pflugprogramm [7.9.22]

Mit dem Juwel 6 stellt Lemken jetzt den kleinen Bruder der Juwel-Anbaudrehpflüge 7, 8 und 10 vor. Der laut Hersteller besonders leichtzügige Pflug ersetzt ab 2023 die EurOpal und VariOpal 5 und 6 Baureihen. Den neuen Juwel 6 mit nach Herstellerangaben 110 mm [...]

Konzeptstudie Combined Powers: Krone und Lemken stellen autonomes System vor [27.3.22]

Mit der Konzeptstudie Combined Powers präsentieren Krone und Lemken eine autonome „Verfahrenstechnische Einheit“ (VTE), die eine Antriebseinheit und verschiedene Anbaugeräte umfasst. Nach Unternehmensangaben wurde Combined Powers im vergangenen Jahr bereits [...]

Neuer Pflug: Lemken betreibt Forschungsprojekt zu Carbon Farming [19.2.22]

Gemeinsam mit dem Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. hat Lemken nach eigenen Angaben die Idee eines „Carbon Farming“-Pflugs entwickelt. Die ZALF-Forschungsarbeiten zu den Ertrags- und Klimawirkungen der sogenannten partiellen Krumenvertiefung [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

SIP zeigt neuen Frontanbau Pickup-Bandschwader AIR 300 F [14.1.20]

Der slowenische Hersteller SIP präsentiert mit dem neuen AIR 300 F einen Frontanbau Pickup-Bandschwader mit festen Schwadtüchern, der einerseits besonders sauberes Grünfutter und anderseits ein sehr gleichmäßiges Schwad erzeugen soll. Die Arbeitsbreite des neuen SIP [...]

Drei neue 4-Zylinder-Traktoren erweitern Deutz-Fahr Serie 6 nach unten [1.8.13]

Mit den drei neuen Modellen 6120.4, 6130.4 und 6140.4 erweitert Deutz-Fahr die Serie 6 nach unten. Die neuen Traktoren sind wahlweise mit 4fach-Lastschaltgetriebe oder als TTV mit stufenlosem Getriebe erhältlich. Angetrieben werden alle drei neuen Modelle von einem [...]