Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Horsch Joker 10/12 RT: Schnelle Stoppelbearbeitung in großer Arbeitsbreite

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.11.2013, 7:45

Quelle:
HORSCH Maschinen GmbH/ltm-ME
www.horsch.com

7 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neue Joker 10/12 RT von Horsch mit einer Arbeitsbreite von 10 respektive 12 m wurde für Schlepperleistungen ab 220/300 kW/PS konzipiert. Die auffälligste Neuerung zur bekannten Joker RT ist das Mittelfahrwerk zwischen dem DiscSystem und dem Packer. Die neue Joker 10/12 RT ist nach Unternehmensangaben optimal für die flache Stoppelbearbeitung, zur Keimstimulation des Ausfallgetreides, Unterbrechung der Kapillarität, Einmischung von Ernterückständen und zur flachen Saatbettbereitung in großen Arbeitsbreiten geeignet. Sie bietet eine hohe Flächenleistung bei relativ geringem Zugkraftbedarf.

Das Mittelfahrwerk der neuen Horsch Joker 10/12 RT bringt nach Firmenangaben zahlreiche Vorteile mit sich. Zum einen ist die Gewichtsverteilung optimal und es unterbindet Springen oder Aufschaukeln. Der Maschinenschwerpunkt liegt beim Straßentransport nahe der Achse, was eine ruhige und sichere Fahrt gewährleistet. Zum anderen macht das Mittelfahrwerk die Maschine wendiger und ermöglicht durch mehr Anbauraum den Einsatz eines Doppelpackers. Der Doppel-RollPack-Packer mit U-Profil-Ringen hat einen Durchmesser von 55 cm. Er ist sehr stabil, für alle Bodenarten geeignet und soll auch bei hohem Einsatztempo, was typisch für eine Kurzscheibenegge ist, unempfindlich gegen Steine bleiben. Die ineinandergreifenden Packerringe dienen der Selbstreinigung. Ihr Strichabstand beträgt 13 cm, was eine gute Rückverfestigung und Krümelung des Bodens zur Folge hat.

Die Handhabung der Maschine ist nach Herstellerangaben sehr einfach. Es muss lediglich die Arbeitstiefe über die robusten und bewährten Clips eingestellt werden. Zusätzliche Doppel-Tiefenführungsräder (15.0/55-17) sorgen für die exakte Einhaltung der Arbeitstiefe und eine sehr gute Geländeanpassung. Sie ermöglichen auch schnelle Wendemanöver am Vorgewende und verhindern dort ein Aufschaukeln der Maschine.

Ebenfalls optimiert wurde bei der Joker RT der Rahmen. Er ist stabiler und mit einem innenliegenden Klappmechanismus ausgestattet. Auch dieser dient der Stabilität und gleichzeitig dem Schutz der Hydraulikzylinder. Geklappt wird die Joker RT trotz ihrer Arbeitsbreite auf 3 m Transportbreite mit Hilfe einer speziellen Klapp-Logik. Das DiscSystem mit den neuen 52 cm Scheiben ist gezahnt und damit prädestiniert für aggressives Arbeiten und gutes Eindringen in den Boden, wobei die Scheiben auch durch das hohe Maschinengewicht unterstützt werden. Die paarweise Anordnung der Scheiben an den Aufhängungen gewährt einen großen Freiraum und Durchgang für Ernterückstände. Die Bodenanpassung und Steinsicherung der Joker RT erfolgt über die bewährte und robuste Gummilagerung. Die Scheiben verfügen über eine nach Unternehmensangaben absolut wartungsfreie und verschleißarme Lagerung mit Ölfüllung. Durch das Mittelfahrwerk vergrößert sich auch der Abstand zwischen den Scheibenreihen zum Packer. Somit hat der Erdfluss immer Zeit, sich zu beruhigen, und wird nicht vom DiscSystem in den Packer geworfen. Dies verbessert die Einebnung und dient der Einsatzsicherheit.

Veröffentlicht von:

Mehr über Horsch auf landtechnikmagazin.de:

Horsch präsentiert neues Terminal eosT10 [2.10.23]

Die neue Terminalgeneration eosT10 von Horsch will durch optimal aufeinander abgestimmte Performance und Leistung sowie mit intuitiver Bedienung überzeugen. Das neue Horsch eosT10 verfügt über ein hochauflösendes, touchbasiertes 10-Zoll-Farbdisplay, dessen [...]

Horsch präsentiert Pneumatikdüngerstreuer Leeb Xeric 14 FS und Agritechnica 2023 Neuheiten [10.9.23]

Zur Agritechnica 2023 wird Horsch eine Vielzahl an komplett neuen Maschinen präsentieren. Aufsehenerregend ist sicherlich der neue Pneumatik-Düngerstreuer Leeb Xeric 14 FS, mit dem Horsch in einen komplett neuen Bereich vorstößt. Im Bereich Pflanzenschutz wird das [...]

Neues bei der Horsch Pronto 3 bis 6 DC [28.5.23]

Innerhalb der Horsch Pronto-Serie gibt es bei den Modellen 3 bis 6 DC einige Neuerungen, die nach Herstellerangaben die mit dieser universell einsetzbaren Drillkombination erzielbare Schlagkraft erhöhen sollen. Die Horsch Pronto 3 bis 6 DC verfügen jetzt über eine [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Zetor präsentiert neue PROXIMA Traktoren [6.11.16]

Die neue Baureihe der PROXIMA Traktoren stellte Zetor bei der feierlichen Eröffnung der neuen Firmenzentrale von ZETOR POLSKA Sp. z o.o. vor. Die neuen Zetor PROXIMA agieren im Leistungsbereich von 80 bis 120 PS und erfüllen größtenteils die aktuelle Abgasnorm. Die [...]

Dewulf führt neue Generation selbstfahrender Klemmbandroder der ZK-Serie ein [19.4.16]

Dewulf erneuert seine selbstfahrenden Zupfroder der ZK-Serie und stellt mit dem zweireihigen ZKIISE und dem dreireihigen ZKIIISE Karotten-Erntemaschinen mit neuen Motoren und verbesserten Funktionen vor. Beide Modelle sind mit einem Ablade-Elevator ausgestattet. [...]

Drei neue Modelle bei den John Deere 8000 Feldhäckslern [11.3.16]

Mit den neu vorgestellten Modellen 8300, 8700 und 8800 ergänzt John Deere die selbstfahrenden Feldhäcksler der Baureihe 8000 um ein Modell in der Mitte und zwei Modelle, die die Serie nach oben erweitern; die Serie umfasst jetzt insgesamt acht Typen. Der neue John [...]

Kubota stellt Traktoren-Baureihe M7002 und zugehöriges TIM-System vor [11.2.18]

Die neuen Kubota M7002 Traktoren unterscheiden sich von der Vorgängerserie modellabhängig durch ein neues 6-fach-Powershift-Getriebe, eine höhere Nutzlast und mehr Komfort. Im Zuge der Erneuerung der Baureihe präsentiert Kubota außerdem ein neues Traktor Implement [...]

JCB präsentiert neue Fastrac Baureihe 7000 [18.11.07]

Auf der Agritechnica 2007 präsentierte JCB die neue Fastrac Baureihe 7000 im Leistungsbereich von 129/173 kW/PS bis 164/220 kW/PS. JCB erweitert damit sein Traktoren-Programm um drei vollkommen neu konstruierte Typen und will damit sein Maschinenprogramm für die [...]

Lely stellt neue variable Rundballenpressen Welger RP 160 V und RP 180 V vor [9.11.16]

Mit den neuen Rundballenpressen mit variabler Presskammer Welger RP 160 V und RP 180 V zeigt Lely Ballenpressen, die sich in erster Linie durch ihre Vielseitigkeit auszeichnen. Die Welger RP 160 V ersetzt die Baureihen 415 sowie 445 und presst Ballen bis zu einem [...]