Anzeige:
 
Anzeige:

Väderstad: Ultraflache Bodenbearbeitung mit neuer CrossCutter Disc Aggressive

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.11.2022, 7:25

Quelle:
Väderstad GmbH, Bild: ltm-ME
www.vaderstad.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Väderstad erweitert mit der CrossCutter Disc Aggressive, die für schwere Böden und harte Bodenverhältnisse entwickelt wurde, das Leistungsspektrum für die ultraflache Bodenbearbeitung. Der neue CrossCutter Disc Aggressive soll seit November 2022 erhältlich sein.

Bei der neuen Väderstad CrossCutter Disc Aggressive handelt es sich um eine Witerentwicklung der 2017 vorgestellten CrossCutter Disc. Der Unterschied zur normalen CrossCutter Disc besteht darin, dass die neue CrossCutter Disc Aggressive über geschärfte TrueCut-Schneiden verfügt, die ein noch höheres Eindringvermögen unter schwierigen Einsatzbedingungen ermöglichen.

„Die CrossCutter Disc Aggressive ist die richtige Wahl für schwere Böden oder dort, wo das Eindringverhalten problematisch sein kann. Ein weiterer Vorteil der CrossCutter Disc Aggressive ist, dass sie bei anspruchsvollen Rückständen wie Silomais, dicken Rapsstängeln oder Sonnenblumenstoppeln aggressiver wirkt. Dadurch wird die Zersetzung beschleunigt”, betont Magnus Samuelsson, Konzeptentwickler bei Väderstad, und ergänzt: „Mit der CrossCutter Disc Aggressive ist das Sortiment an Scheiben für die ultraflache Bodenbearbeitung komplett. Obwohl die CrossCutter Disc Aggressive eine aggressivere Form als das Original hat, arbeitet sie immer noch mit einer ultraflachen Arbeitstiefe von 2-5 cm und bewegt somit wesentlich weniger Boden als eine herkömmliche Scheibe. Das bedeutet, dass weniger Kraftstoff benötigt wird, während gleichzeitig eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit beibehalten und eine intensive Einmischung gewährleistet wird.”

Die neue Väderstad CrossCutter Disc Aggressive ist in zwei Größen erhältlich: 450 mm für eine Arbeitstiefe von 2 bis 3 cm auf der Carrier-Baureihe sowie 510 mm für eine Arbeitstiefe von 3 bis 5 cm auf der Baureihe Carrier XL. Beide können laut Väderstad mit einer Arbeitsgeschwindigkeit von bis zu 20 km/h betrieben werden.

„Genau wie die klassische CrossCutter Disc kann die CrossCutter Disc Aggressive auch auf die Carrier Scheibeneggen im Markt nachträglich montiert werden. Da jede CrossCutter Disc individuell an einem eigenen, gummigefederten Scheibenarm montiert ist, folgt sie der Bodenkontur und erzielt so ein gleichmäßiges Arbeitsbild”, erklärt Magnus Samuelsson.

Veröffentlicht von:



Mehr über Väderstad auf landtechnikmagazin.de:

Väderstad bringt neuen Nachstriegel Marathon auf den Markt [12.2.24]

Väderstad ergänzt sein Striegel-Sortiment mit dem neuen Nachstriegel Marathon. Im Vergleich zum Standard-Nachstriegel soll der neue Marathon eine bis zu 6-fach längere Lebensdauer aufweisen. Die Verlängerung der Lebensdauer erreicht Väderstad nach eigenen Angaben [...]

Väderstad kündigt neue Reihenhacken-Baureihe Extract an [8.1.24]

Im Februar 2023 gab Väderstad die Übernahme der gesamten Reihenhacken-Produktpalette des dänischen Unternehmens Thyregod bekannt. Die Übernahme umfasste alle geistigen Eigentumsrechte des dänischen Unternehmens für den Produktbereich der Hacken (siehe Artikel [...]

Väderstad stellt neue No-Till-Drillmaschine Seed Hawk 600-900C vor [25.12.23]

Auf der Agritechnica 2023 feierte die neue Väderstad No-Till-Drillmaschine Seed Hawk 600-900C ihre Weltpremiere. Das erprobte Seed Hawk Messer-Schar-Konzept, auf dem die neue Väderstad Drillmaschine basiert, hat sich nach Unternehmensangaben in der kanadischen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

RFU präsentiert leichten und schnellen Schwachholzharvester NISULA N5 [24.8.14]

Mit dem neuen Schwachholzharvester NISULA N5 zeigt RFU, ein Tochterunternehmen von WFW, einen Harvester, der sich dem Thema „Bodendruck verringern“ nicht mit mehr Achsen, sondern mit geringerem Einsatzgewicht (13,9 t) nähert. Der finnische NISULA N5 basiert auf einem [...]

Silageballen effizient bergen mit dem neuen selbstladenden Anderson Ballentransporter RBM2000 Pro [14.11.17]

Der kanadische Landmaschinen-Hersteller Anderson stellt auf der Agritechnica 2017 den neuen selbstladenden Ballentransporter RBM2000 Pro vor. Der neue RBM2000 Pro wurde insbesondere dafür konstruiert, gewickelte Silage-Rundballen schonend und ohne Beschädigung der Folie [...]