Anzeige:
 
Anzeige:

Amazone präsentiert neuen Aufsattel-Volldrehpflug Tyrok 400

Info_Box

Artikel eingestellt am:
18.10.2021, 7:27

Quelle:
AMAZONEN-WERKE H. DREYER SE & Co. KG
www.amazone.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Amazone stellt mit dem Tyrok 400 einen neu entwickelten Aufsattel-Volldrehpflug mit wahlweise sieben, acht oder neun Scharen für die 400-PS-Traktorklasse vor, der sich durch höhere Leistungen auch unter Dauerbelastungen, eine perfekte Arbeitsqualität und eine überragende Stabilität auszeichnen soll.

Der neue Amazone Tyrok 400 ist mit einem massiven Rechteckrahmenrohr aus hochfestem Stahl mit den Abmessungen 200x150x10 mm ausgestattet, das sich auch unter hohen Belastungen während der Arbeit nicht verbiegen soll, um eine gleichmäßige Arbeitstiefe über die gesamte Länge und Arbeitsbreite sicherzustellen. Auf Wunsch bietet Amazone eine hydraulische Überlastsicherung an, die den Pflugkörper. über den Hydraulikzylinder sanft und materialschonend in den Boden zurückgesetzen soll. Der Auslösedruck sinkt dabei mit steigender Hubhöhe. Nach Unternehmensangaben können Auslösekräfte von bis zu 2.000 kg je nach Einsatzbedingungen stufenlos zentral oder dezentral für jeden Körper einzeln geregelt werden.
Mit dem neuen Wendesystem SmartTurn wird am Vorgewende der schnelle Wendevorgang kurz vor Ende zweifach hydraulisch verlangsamt, um einen materialschonenden Dämpfungseffekt beim Einfahren des Zylinders zu bewirken. Amazone betont, dass so keine Kompromisse bei der Geschwindigkeit gemacht werden müssen, da der schonende Drehvorgang innerhalb von nur neun Sekunden abgeschlossen sei.

Amazone rüstet den Aufsattel-Volldrehpflug Tyrok 400 mit dem neuen SpeedBlade-Pflugkörper mit extra großem Streichblech-Vorderteil aus, der sich durch minimalen Verschleiß am Hauptkörper auszeichnen soll. Durch die Erhöhung der Arbeitsgeschwindigkeit von beispielsweise 6 km/h auf bis zu 10 km/h verlagere sich der Hauptverschleißpunkt automatisch immer weiter zur Mitte des Pflugkörpers, womit der Hauptverschleißpunkt des SpeedBlade-Pflugkörpers auch bei hohen Geschwindigkeiten auf dem vergrößerten Streichblech-Vorderteil liege und nicht in dem Bereich des Streifen- oder Vollkörpers. Amazone erläutert, dass beim Tyrok beim Einsatz mit höheren Geschwindigkeiten im ersten Schritt nur das Streichblech-Vorderteil bei Verschleiß ersetzt werden müsse, was enorme Verschleißkosten gegenüber anderen Bauweisen einspare.
Zusätzlich überdeckt die Scharspitze das Scharblatt, sodass die Fügestelle geschützt in der Scharspitze liegt – so sollen sich keine Pflanzenreste oder Ballenschnüre verfangen. Außerdem verhindere der offene Körperrumpf aufgrund seiner Form, dass Erde unter dem Rumpf anhaftet, um die maximale Leichtzügigkeit des Pflugkörpers zu erhalten. Die breite Furchenräumung ist Amazone zufolge ein weiterer großer Pluspunkt der SpeedBlade-Körper, insbesondere bei zunehmendem Einsatz von breiteren Traktorbereifungen.

Nach Herstellerangaaben ist ein spezielles Härteverfahren durch zusätzliches Einbringen von Kohlenstoff die Basis für die höchste Qualität bei der Herstellung der Tyrok-Verschleißteile. Beim Streichblech werde beispielsweise an der Vorderseite eine sehr große Härte und damit eine glatte Oberfläche erreicht. Lange Standzeiten der Verschleißteile seien so gesichert. Die Rückseite bleibt relativ weich und damit überaus zäh und schlagfest.

Amazone bietet die SpeedBlade-Pflugkörper für den neuen Tyrok 400 mit verschiedenen Streifen- und Vollkörperformen je nach Einsatzgebiet und Ziel an. Optional bestellbar sind für besonders harte Bedingungen die Scharspitzen auch als HD-Variante oder als drehbare Wechselspitzen für kurze Rüstzeiten durch weniger Verschleiß.

Der neue Amazone Tyrok 400 ist serienmäßig mit einer mechanischen Arbeitsbreitenverstellung ausgestattet. Optional kann die Arbeitsbreite hydraulisch und stufenlos bequem vom Traktorsitz den Gegebenheiten angepasst werden. Die neue automatische Vorderfurchenanpassung AutoAdapt passt bei der hydraulischen Einstellung der Gesamtarbeitsbreite über die intelligente Kinematik des Tyrok die Vorderfurche automatisch und sehr exakt an die geänderte Arbeitsbreite an. Die grundsätzliche Einstellung der Vorderfurche oder eine mögliche Anpassung erfolgt hydraulisch aus der Kabine. So kann laut Amazone sicher und schnell auf wechselnde Böden oder Hanglagen eingegangen und ein perfektes Anschlusspflügen ermöglicht werden.
Die Arbeitstiefeneinstellung erfolgt entweder mechanisch oder hydraulisch über das serienmäßig optimal gedämpfte Fahrwerk, das auch große Schwingungen abfängt. Das großvolumige Aufsattelrad gewährleistet dabei nach Unternehmensangaben nicht nur eine exakte Tiefenführung, sondern auch eine optimale Bodenschonung. Darüber hinaus sorge die serienmäßige hydropneumatische Federung des Aufsattelrads für höchsten Fahrkomfort und Sicherheit bei Transportfahrten.

Der um 180° drehbare Anbaubock des neuen Aufsattelpflues Amazone Tyrok 400 sorgt nach Firmenangaben für die optimale Zuglinie mit einer Minimierung des Seitenzugs und damit geringeren Zugkraftbedarf. Durch verschiedene Kuppelmöglichkeiten biete er außerdem höchste Flexibilität beim Anbau. Optional lässt sich der Tyrok zusätzlich mit einem Traktionsverstärker für reduzierten Schlupf ausstatten. Dabei überträgt ein weiterer Hydraulikzylinder Gewicht auf die Hinterachse des Traktors. Dies ermögliche höchste Zugkraft und Kraftstoffersparnisse. Alle Hydraulikfunktionen sind laut Amazone komfortabel über wenige Handgriffe vorn am Anbaubock im zentralen Einstellzentrum SmartCenter steuerbar.

Durch optionale Vorwerkzeuge lässt sich der neue Aufsattel-Volldrehpflug Amazone Tyrok 400 nach Herstellerangaben universell an alle Einsatzbedingungen anpassen. So stehen verschiedene Vorschäler oder Einlegebleche für ein sauberes Einarbeiten von viel Organik zur Verfügung. Um am Hang eine bessere Pflugführung sicherstellen zu können, lassen sich noch zusätzliche Anlageschoner an den Scharen befestigen. Ein optionales Anlagensech sei für Regionen mit steinigen und schweren Böden sehr gut geeignet, schütze Kanten des Streichblech-Vorderteils vor Verschleiß und schneidet eine saubere Furchenwand. Für eine besonders saubere Furchenräumung lassen sich Scheibenseche am letzten Körper montieren. Für die gleichzeitige Rückverfestigung bietet AMAZONE den Tyrok 400 mit Schwenkfangarm für die Arbeit mit dem Packer an.

Apropos Packer: Amazone erweitert nach eigenen Angaben das Packerprogramm durch eine strategische Zusammenarbeit mit der Firma Tigges. Daher bestehe die Möglichkeit, den Tyrok 400 mit Packern von Tigges im Amazone-Design zu kombinieren. Es werden verschiedene Ringdurchmesser, sowie unterschiedliche Ringprofile angeboten. Zusätzlich besteht die Auswahl zwischen Einfach- oder Doppelringpacker bis zu einer Arbeitsbreite von 4,65 m.

Mehr über Amazone auf landtechnikmagazin.de:

Amazone mit neuem C-Mix-Ultra-Zinkensystem für Cenius und Ceus [22.11.21]

Die Amazone Anhängegrubber Cenius-2TX und die Scheibeneggen-Grubber-Kombinationen Ceus-2TX können jetzt auf Wunsch mit den neuen C-Mix-Ultra-Zinken ausgerüstet werden. Die C-Mix-Ultra-Zinken zeichnen sich durch eine automatische, hydraulische Überlastsicherung aus und [...]

Neue X-Cutter-Disc und neue Messerwalze für Amazone Catros [18.8.21]

Als alternative Ausstattung für die Kompaktscheibenegge Catros bietet Amazone jetzt die neue X-Cutter-Disc an. Die neue Spezialscheibe mit Wellenprofil bewirbt Amazone für die sehr flache Bodenbearbeitung. Neu im Amazone Programm ist zudem eine vorlaufende Messerwalze [...]

Amazone präsentiert neue Scheibeneggen-Grubber-Kombinationen Ceus 3000-TX und 4000-TX [26.7.21]

Die gezogene Scheibeneggen-Grubber-Kombination Ceus von Amazone gibt es jetzt als Ceus 3000-TX respektive 4000-TX in starrer Ausführung mit nach Herstellerangaben 3 beziehungsweise 4 m Arbeitsbreite. Die beiden Modelle verfügen über ein Mittelfahrwerk und sind laut [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kotte erweitert Güllezubringer-Programm mit neuem Modell garant TAV 22 [31.8.20]

Der neue garant TAV 22 erweitert das Kotte Gülle-Transportanhänger-Sortiment. Mit einem Fassungsvermögen von 22.000 l nach Herstellerangaben, ist der neue garant TAV 22 unterhalb der bisherigen Zubringer-Tankwagen TAV 26 und TAV 28 angesiedelt. Das [...]

Neue Motoren und neue Cracker-Optionen für Claas JAGUAR 800 und 900 Feldhäcksler [15.10.15]

Wie schon 2013 angekündigt, stellt Claas für einige der JAGUAR 800 und 900 Feldhäcksler im Modelljahrgang 2015 neue Motoren vor, die die Abgasnorm EU Stufe IV/Tier 4 final erreichen; die JAGUAR 970 und 980 unterliegen allerdings auf Grund ihrer hohen Leistung keiner [...]