Anzeige:
 
Anzeige:

Amazone stellt Bodenbearbeitungs-Neuheiten vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
08.10.2019, 7:24

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Amazonen Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG
www.amazone.de

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Amazone kündigt für die Agritechnica 2019 bei den Kompaktscheibeneggen die Erweiterung der Baureihe Catros XL, Strohstriegel sowie Messerwalze für die Catros und eine Überarbeitung der Certos an. Außerdem wird der leichte Anbau-Grubber Cenio vorgestellt, sowie der Grubber Cenius-2TX ZoneFinder zur Erfassung kleinräumiger Bodenunterschiede.

Highlight der Amazone Bodenbearbeitungs-Neuvorstellungen ist sicherlich die Erweiterung der Baureihe Catros XL nach oben. Die Anbau-Kompaktscheibeneggen, die bisher ausschließlich in den Arbeitsbreiten 3 m, 3,5 m und 4 m erhältlich waren, werden nun auch als CatrosXL 4003-2, 5003-2 und 6003-2 (geklappte Anbaumaschine, 4 bis 6m) sowie CatrosXL 7003-2TX und 8003-2TX (TX-Mittelfahrwerk, 7 und 8 m) vorgestellt. Für die Nutzung mit kleineren Traktoren sind die 4-bis-6-m-Modelle auch als gezogene TS-Variante (Deichsel und Schwenkfahrwerk) erhältlich. Große Scheiben (610 mm) und große Abstände zwischen den Scheibenreihen respektive Scheibenreihe und Walze erlauben viel Durchgang und sollen Fahrgeschwindigkeiten bis zu 18 km/h ermöglichen.

Auch Amazone kann sich der Nachfrage nach mechanischer Unkrautbekämpfung nicht entziehen und zeigt mit einem Strohstriegel und einer Messerwalze neue Vorwerkzeuge für die Kompaktscheibeneggen Catros 03, Catros+ 03 und CatrosXL 03.
Der Strohstriegel, der übrigens auch für die Anhänge-Kompaktscheibeneggen CatrosXL-2TS und CatrosXL-2TX angeboten wird, wurde konzipiert, um die Strohverteilung während des ersten Stoppelsturzes zu verbessern. Er verfügt über 12-mm-Striegelzinken, bei denen sich Höhe und Anstellwinkel einstellen lassen.
Die neue 330-mm-Messerwalze läuft vor dem Scheibenfeld und wurde, um der Bodenkontur besser zu folgen, in 1-m-, 1,5-m- und 2-m-Segmente unterteilt. Wird die Walze nicht benötigt, lässt sie sich hydraulisch nach oben schwenken und so komplett deaktivieren.

Amazone hat die großen Anhänge-Kompaktscheibenegge Certos (4 bis 7 m Arbeitsbreite) überarbeitet und präsentiert mit den Certos 4002-2TX, 5002-2TX, 6002-2TX und 7002-2TX die zweite Generation, die sich durch ein neues Rahmenkonzept auszeichnet. Ebendieses erlaubt einen noch größeren Ausweichweg und hält den gelockerten Boden auch bei großer Arbeitstiefe besser innerhalb der Maschine.Ausgestattet ist die Certos 02 mit 660 mm großen Scheiben, die eine Arbeitstiefe von 7 bis maximal 20 cm versprechen.

Mit dem Cenio, der in den Arbeitsbreiten 3 m, 3,5 m und 4 m angeboten wird, präsentiert Amazone den kleinen Bruder des Cenius: eine leichtere Variante des Anbau-Grubbers für Traktorleistungen von 105 bis 190 PS. Der 3-balkige Grubber Cenio wird als Special-Variante (Scherbolzen-Überlastsicherung) und als Super-Variante (neu konstruierte Druckfeder-Überlastsicherung mit 450 kg Auslösekraft) vorgestellt. Die Arbeitstiefe des Zinkenfeldes lässt sich von 5 bis 25 cm mechanisch oder auf Wunsch hydraulisch einstellen.

Die letzte Amazone-Neuheit betrifft streng genommen weniger die Bodenbearbeitung, sondern mehr die Erstellung von Bodendichtekarten während der Bodenbearbeitung mit dem Grubber. Amazone stellt den Cenius-2TX ZoneFinder vor, einen Grubber zur Erfassung kleinräumiger Bodenunterschiede, der durch das Telemetriemodul inklusive Datenlogger von exatrek beim Grubbern Daten erfasst. Bei diesen Daten handelt es sich einerseits um Daten des Grubbers, wie Arbeitstiefe und Hangneigung, und andererseits um Traktor-Daten wie Fahrgeschwindigkeit, Zugkraft, Kraftstoffverbrauch und Schlupf. Die ermittelten Daten werden dann in die exatrek-Cloud übertragen, wo Bodendichtekarten durch einen intelligenten Algorithmus erstellt werden.

Auf der Agritechnica 2019 zeigt Amazone die Bodenbearbeitungs-Neuheiten in Halle 09, Stand H19.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Amazone auf landtechnikmagazin.de:

Amazone präsentiert neue selbstfahrende Pflanzenschutzspritze Pantera 4504 [3.5.21]

Mit der neuen Pantera 4504 zeigt Amazone einen Selbstfahrer, der durch einen modifizierten Spritzflüssigkeitskreislauf, Veränderungen im Bedienzentrum und eine erhöhte Wartungsfreundlichkeit überzeugen soll. Bei der neuen Amazone Pantera 4504 wurde der [...]

Amazone erweitert Programm um Tigges Packer und Walzen [8.3.21]

Amazone bietet zukünftig Packer und Walzen des bekannten Herstellers Gebr. Tigges GmbH & Co. KG in eigenen Farben über die Amazone Vertriebs-Partnerbetriebe an. Basis hierfür ist laut Amazone eine zwischen beiden Unternehmen im Dezember 2020 vereinbarte Zusammenarbeit. [...]

Neues „intelligentes“ Wiegesystem ProfisPro für Amazone Düngerstreuer [23.11.20]

Mit dem neuen „intelligenten” Wiegesystem ProfisPro für die Anbaustreuer ZA-TS sowie die gezogenen Streuer ZG-TS 01 will Amazone nach eigenen Angaben die gestiegene Nachfrage nach erhöhter Präzision bei der mineralischen Düngung befriedigen. Bei ProfisPro [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Schuitemaker Kombiwagen-Baureihe Rapide mit neuem NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung und neuem Modell Rapide 6600-30,5 [16.10.15]

Schuitemaker stellt mit einem NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung inklusive Wiegeeinrichtung sowie dem neuen Modell Rapide 6600-30,5 auf der Agritechnica 2015 die aktuellen Neuheiten in der bekannten Kombiwagen-Baureihe Rapide vor. Um eine exakte Ermittlung des [...]

Der neue Pflanzenschutz-Selbstfahrer Horsch Leeb PT 330 [1.11.15]

Auf der Agritechnica 2015 wird Horsch das Serienmodell des Pflanzenschutz-Selbstfahrers Leeb PT 330 vorstellen. Aufmerksamen Zeitgenossen könnte auffallen, daß dieser schon 2013 als Anwendungsbeispiel für die mit einer Silbermedaille ausgezeichneten Gestängesteuerung [...]