Anzeige:
 
Anzeige:

Kverneland verbessert Anbaudrehpflüge 2500 i-Plough

Info_Box

Artikel eingestellt am:
23.1.2018, 7:26

Quelle:
ltm-ME

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Für die Anbaudrehpflüge der Serie 2500 i-Plough hat Kverneland zwei interessante Neuerungen vorbereitet: einerseits eine mechanische Novalität in Form eines vorgesetzten Stützrades und anderseits eine elektronische Steuerung, die den Wechsel zwischen Transport- und Arbeitsstellung erleichtert.

Mit dem neuen optionalen, vorangestellten Stützrad für die Anbaudrehpflüge 2500 i-Plough präsentiert Kverneland eine Lösung, die das Pflügen am Feldrand oder nahe an Zäunen erleichtert. Auch das neu vorgestellte Stützrad kann, wie bei Kverneland üblich, per ISOBUS eingestellt werden und stellt die Tiefenführung des Pfluges sicher. Für das neue Stützrad wurde der Variomat-Rahmen der 2500 i-Plough neu gestaltet, um dafür zu sorgen, dass die Arbeitsbreitenverstellung unabhängig von der Position des Stützrades einwandfrei funktioniert.

Das Bedienkonzept i-Plough, das die Anbaudrehpflüge der Serie 2500 von Kverneland auszeichnet, wurde 2016 vorgestellt (siehe Artikel: „Kverneland zeigt neue Anbaudrehpflüge der Serie 2500 und Bedienkonzept i-Plough”) und 2017 von der SIMA mit einer lobenden Erwähnung honoriert. Schon ein Jahr später erweitert Kverneland das ISOBUS-Bedienkonzept nun um eine Funktion, mit der der Wechsel zwischen Arbeits- und Transportstellung durch nur einen Tastendruck erfolgt. Möglich ist dies, weil sich der klappbare Oberlenkerturm, die um 45° nach rechts und links schwenkbare Tragachse, das neues Radkonzept und die Drehung des Pfluges per ISOBUS ver- respektive entriegeln lassen und so die Ver- respektive Entriegelungen zu einer Sequenz zusammengefasst werden können. Kverneland ist überzeugt, mit dem sogenannten Kverneland Transport Konzept sowohl die Arbeitssicherheit als auch die Produktivität erheblich zu steigern. Verfügbar soll die neue Transportlösung ab dem 3. Quartal 2018 sein.

Sollte es dem zusammen mit dem Anbaudrehpflug i-Plough verwendeten Schlepper übrigens an einem ISOBUS-Terminal mangeln, bietet Kverneland Nachrüstkits an, die dieses Problem lösen.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Kverneland auf landtechnikmagazin.de:

Kverneland zeigt neue Großflächensätechnik DG-II [20.5.18]

Auf den DLG-Feldtagen wird Kverneland die neue Sämaschine DG-II vorstellen, die durch integriertes Clod Board, GEOCONTROL und Active-On System für exakte und schlagkräftige Saatgutausbringung sorgen soll. Die neue Kverneland DG-II ist mit einem 6.000-l-Saattank [...]

Kverneland zeigt neues Zirkulations-System für Anbauspritzen iXflow-E [27.4.18]

Mit iXflow-E stellt Kverneland ein neues Zirkulations-System für Anbauspritzen vor. Hierbei handelt es sich um ein kontinuierlich, zirkulierendes System mit elektrisch gesteuertem Düsenhaltern, die mit dem Kverneland HC 24 bis 30 m Gestänge kompatibel sind. „Für [...]

Kverneland erweitert Turbo Grubber Baureihe um fünf angebaute Modelle [28.3.18]

Kverneland hat die Grubber Baureihe Turbo durch die fünf neuen, angebauten Ausführungen Turbo 3000 und 3500 (starr) sowie Turbo 4000F, 5000F und 6000F (klappbar) von zwei aufgesattelten auf jetzt sieben Modelle mit Arbeitsbreiten von 2,82 bis 7,68 m erweitert. Mehr zur [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland überarbeitet CX5000 und CX6000 Mähdrescher [14.9.14]

New Holland hat die CX5000 und CX6000 Mähdrescher überarbeitet und nach eigenen Angaben deren Schlagkraft erhöht. Um die überarbeiteten Modelle von den Vorjahresmodellen zu unterscheiden, wurde die Typenbezeichnung verändert und die Basismodelle tragen jetzt den Zusatz [...]

Dabekausen zeigt neue Ausleger-Böschungsmäher McConnel Baureihe 75 [11.5.17]

Mit den neuen 75er Böschungsmähern von McConnel zeigt JJ Dabekausen eine Serie von Ausleger-Böschungsmähern, die sich durch ein besonders innovatives Kühlsystem auszeichnen, das Ölablagerungen verhindern soll. Der demopark-Neuheiten-Jury war die neue Baureihe eine der [...]

Stufenloser Deutz-Fahr Serie 6 TTV Agrotron kommt mit neuem Design [7.5.13]

Bereits auf der Agritechnica 2011 hatte Deutz-Fahr mit Vorstellung der neuen Serie 6 Agrotron Traktoren auch die stufenlose Version Serie 6 TTV Agrotron angekündigt. Auf der SIMA 2013 wurden die Serie 6 TTV Agrotron jetzt erstmals der Öffentlichkeit präsentiert – mit [...]

Neue Tornado 3 Horizon Einachs-Universalstreuer von Joskin [19.3.17]

Joskin bietet jetzt als neue Ausstattungsmöglichkeit ein Horizon-Breitstreuwerk mit Streutellern für die beiden einachsigen Stalldungstreuer T5513/14V und T6013/16V der Baureihe Tornado 3 an. Mit dieser Ausrüstung eigenen sich diese Streuer mit laut Joskin 14,40 [...]

Lindner bringt neue Traktoren-Generation auf den Markt [28.10.07]

Auf der derzeit stattfindenden Werksausstellung in Kundl, Tirol, präsentiert Linder seine Agritechnica Neuheit, den Geotrac 124, bereits vorab dem interessierten Fachpublikum. Mit dem Geotrac 124, dem ersten Modell der neuen Geotrac 4er-Serie, stellt Lindner erstmals einen [...]

Deutz-Fahr Händlertagung am Standort Lauingen: Ankündigung 6140 Agrotron [25.3.14]

Am 18. und 19. März 2014 führte Deutz-Fahr unter dem Motto „Unser Weg in das neue Deutz-Fahr Land“ am Produktionsstandort Lauingen eine Händlertagung durch. Den 600 geladenen Gästen, darunter Geschäftsführer, Verkäufer, Werkstattpersonal und Mitarbeiter aus dem [...]