Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Scheibenegge: Väderstad zeigt Carrier XT 425-625

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.7.2022, 7:30

Quelle:
ltm-ME, Bild: Väderstad GmbH
www.vaderstad.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der neuen Carrier XT 425-625 stellt Väderstad eine neue Scheibenegge vor, die sich laut Hersteller insbesondere durch hydraulisch drehbare Scheibenachsen auszeichnet. Laut Väderstad ist die neue Carrier XT 425-625 ab Oktober 2022 bestellbar.

Väderstad bietet die neue Carrier XT als Carrier XT 425 mit 4,25 m Arbeitsbreite, als Carrier XT 552 mit 5,52 m Arbeitsbreite und als Carrier XT 625 mit 6,25 m Arbeitsbreite an. Allen drei Varianten ist gemein, dass sie sowohl als gezogene Modelle als auch für den Dreipunkt-Anbau verfügbar sind. Für die Carrier XT sind 450-mm-Scheiben, 470-mm-TrueCut-Scheiben oder ultraflache CrossCutter Discs erhältlich; die hohe Rotationsgeschwindigkeit der kleineren Scheiben intensiviert das Arbeitsergebnis. Alle Scheiben werden im eigenen Werk, Väderstad Components, aus V-55-Stahl hergestellt und sollen eine hohe Verschleißfestigkeit aufweisen (Väderstad beziffert den Härtegrad mit HRC 55 statt des üblichen Härtegrades von HRC 47-48). Zahlreiche Einzel- und Doppelpackeroptionen runden das Angebot ab.

Die eingangs erwähnten hydraulisch drehbaren Scheibenachsen der Carrier XT erlauben es, den Arbeitswinkel zu ändern. Ein größerer Scheibenwinkel erhöht bei geringer Tiefe die Schneidbreite, während ein geringerer Winkel bei größeren Arbeitstiefen die Präzision steigert. Väderstad betont, viel Forschung in die Feinabstimmung dieser Winkel investiert zu haben, um den optimalen Winkel für die jeweilige Arbeitstiefe zu ermitteln. Diese Feinabstimmung soll bei geringerer Arbeitstiefe eine ganzflächige Bodenbearbeitung sowie eine korrekte Tiefenführung und bei größeren Arbeitstiefen einen reduzierten Erdfluss bewirken — was sich in beiden Fällen positiv auf den Kraftstoffverbrauch auswirke.

Väderstad empfiehlt die neue Carrier XT für die schnelle Primärbodenbearbeitung und die Saatbettbereitung.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Väderstad auf landtechnikmagazin.de:

Väderstad stellt neue Einzelkornsämaschine Tempo L 16-24 Central Fill vor [19.12.21]

Väderstad präsentiert mit der neuen Tempo L 16-24 Central Fill eine neue Einzelkornsämaschine, die über einen zentralen Behälter für Saatgut und Dünger verfügt und beides auf die einzelnen Reiheneinheiten verteilt. Nach Herstellerangaben wird die neue Tempo L 16-24 [...]

Väderstad präsentiert neue Sämaschinem-Baureihe Inspire 1200C/S [15.11.21]

Mit den neuen Inspire 1200S und Inspire 1200C stellt Väderstad neue 12-m-Sämaschinen vor, die hohe Schlagkraft mit einer exakten Aussaatgenauigkeit kombinieren sollen. Der Öffentlichkeit wird die neue Sämaschine erstmals auf der Agritechnica 2022 gezeigt und erhältlich [...]

Väderstad Gründerfamilie Stark schwedische Unternehmerin des Jahres [14.9.21]

Die zweite Generation der Familie Stark (die Väderstad 1962 gründete) wurde von dem größten Wirtschaftsblatt Schwedens – Dagens Industri – als „Unternehmer des Jahres“ ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich an prominente Persönlichkeiten, die erfolgreiche [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Yamaha ATV Kodiak 450 EFI und EPS [18.6.17]

Mit dem neuen Kodiak 450, der in den Ausführungen EFI und EPS erhältlich ist, präsentiert Yamaha ein Geländefahrzeug, das für die Land- und Forstwirtschaft konzipiert wurde und sich nach Herstellerangaben durch Funktionalität und einfache Bedienung auszeichnet. Das [...]

Neuer AERO 32.1: Rauch wieder mit Pneumatik-Düngerstreuer für den Dreipunkt-Anbau [3.2.20]

Erstmals seit vielen Jahren zeigte Rauch auf der Agritechnica 2019 mit dem neuen AERO 32.1 wieder einen Pneumatik-Düngerstreuer für den Dreipunkt-Anbau. Vorgestellt wurde in Hannover ein Prototyp des zukünftigen Rauch Pneumatik-Dreipunktstreuers, die Markteinführung von [...]

Deutz-Fahr präsentiert den ersten Kompakttraktor mit stufenlosem Getriebe [15.11.07]

Auch im Bereich der Kompaktschlepper bis 100 PS ist sein einigen Jahren ein Trend in Richtung mehr Komfort und mehr Technik zu beobachten. Nicht wenige Hersteller zeigen in diesem Segment verstärktes Engagement und bieten ihre Kompaktschlepper teils wahlweise, teils [...]