Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Universalgrubber Horsch Terrano GX

Info_Box

Artikel eingestellt am:
27.9.2017, 7:25

Quelle:
ltm-ME, Bilder: HORSCH Maschinen GmbH
www.horsch.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der neu vorgestellte gezogene Universalgrubber Horsch Terrano GX zeichnet sich nach Herstellerangaben vor allem durch seine Vielseitigkeit aus. Lieferbar mit verschiedenen Strichabständen, vier Scharvarianten, sechs Packervarianten und zwei Einebnungswerkzeugen sollen sich mit dem neuen Terrano GX die unterschiedlichsten Einsätze realisieren lassen.

Der neue 3- oder 4-balkige Universalgrubber Horsch Terrano GX ist mit 4, 5 und 6 m Arbeitsbreite erhältlich und arbeitet mit den TerraGrip Zinken der dritten Generation; er ist mit einem Strichabstand zwischen 28,5 und 31,5 cm bestellbar. Das Federpaket liegt flach im Rahmen und hat laut Horsch eine Auslösekraft von 550 kg. Die großdimensionierten und wartungsfreien Drehpunkte sorgen nach Herstellerangaben für eine lange Lebensdauer. Horsch bietet den neuen Terrano GX mit vier Scharvarianten, mit denen sich verschiedene Ergebnisse, von intensiv mischend bis rein lockernd, erzeugen lassen, an.

Für die Einebnung hat Horsch für den neuen Universalgrubber Terrano GX Einebnungscheiben, mit denen die Erde aggressiv vor dem Packer verteilt wird, oder Nivellatoren im Sortiment, die das Material zerstreichen. Grundsätzlich lässt sich der neue Terrano GX mit Einzelpackern oder Doppelpackern ausrüsten. Bei den Einzelpackern sind der RingFlex Packer, der SteelDisc Packer und ein spezieller Nässe-/Winterpacker verfügbar, der durch wenig Aufstandsfläche eine Ru?ckverdichtung verhindert und die Maschine dadurch nur in der Tiefe führt – dieser Packer wurde für Arbeiten in nassen Bedingungen oder zur Bestellung der Winterfurche entwickelt. Als Doppel-Packer Varianten stehen der bekannte Doppel-RollPack Packer, der neue Doppel-RingFlex Packer und der neue Kombi-Packer SteelFlex zur Verfu?gung.

Der neue Grubber Terrano GX wurde mit einem Zugkraftverstärker ausgerüstet, der nach Herstellerangaben im Einsatz 1.200 kg auf die Hinterachse des Schleppers bringt und sich durch Druckfrei-Schalten des Steuergerätes für Heben und Senken, ohne zusätzliche Steuergeräte oder Zylinder aktivieren lässt.
Das Fahrwerk des neuen Horsch Terrano GX, das mit großer Bereifung sowohl für den Straßentransport als auch zum Wenden am Vorgewende dient, befindet hinter dem Zinkenfeld, vor den Einebnungswerkzeugen. Die Kinematik des Fahrwerks soll für hohe Bodenfreiheit im ausgehobenen Zustand und für sicheres Ausschwenken der Reifen aus dem Arbeitsbereich in abgesenkter Position sorgen, um die Arbeitsqualität im Feld sicherzustellen und hohen Fahrkomfort auf der Straße zu gewährleisten.

Horsch kündigt übrigens an, dass der neue Terrano GX sowohl mit einem Düngeraufbau zur gezielten Düngerablage, als auch mit der Minidrill zum Einsatz bei Zwischenfrucht und Greening ausrüstbar sein wird.

Auf der Agritechnica 2017 zeigt Horsch den neuen Universalgrubber Terrano GX und weitere Neuheiten in Halle 12, Stand C41.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Horsch auf landtechnikmagazin.de:

Horsch erzielt weiter Rekordwachstum [28.3.18]

Die Horsch Maschinen GmbH hat 2017 mit 356 Millionen Euro nach eigenen Angaben den höchsten Umsatz der Firmengeschichte erzielt. Für das Wachstum von 19 % im Vergleich zu 2016 (300 Mio. Euro) gibt es laut Horsch vielfältige Gründe. In allen Produktbereichen geht Horsch [...]

Horsch präsentiert gezogenen Grubber Cruiser 5/6 XL und neuen Federzinken [23.2.18]

Horsch erweitert den Feingrubber Cruiser XL um eine gezogene Variante mit 5 und 6 m Arbeitsbreite, die zusätzlich über neue Federzinken verfügt. Bisher bot Horsch den Cruiser XL in einer 3-Punkt-Variante (5 und 6 m Arbeitsbreite ) sowie als gezogene Version (10 und 12 m [...]

Horsch erweitert Avatar SD Sätechnik nach unten [21.1.18]

Nach dem großen Erfolg der 2015 vorgestellten Avatar Sämaschinen in 4, 6 und 12 m Arbeitsbreite ergänzt Horsch die Serie nun um das 3-m-Modell Avatar 3 SD. Die Maschinen wurden für die Direktsaat oder Zwischenfruchtbestände konzipiert, sollen sich durch die geringe [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Strautmann erneuert Ladewagen Super-Vitesse CFS [25.4.16]

Die neuen Strautmann Super-Vitesse Ladewagen CFS 3102 und 3502 zeichnen sich durch das CFS-Ladeaggregat, einem überarbeiteten Rotor mit Zinkenplatten und neue Fahrwerke aus. Das Fassungsvermögen der Super-Vitesse CFS beziffert Strautmann mit 29 und 33 m³ nach DIN 11741. [...]

Lamborghini mit neuer Traktoren-Serie Nitro [22.4.13]

Auf der SIMA 2013 präsentierte Lamborghini die neue Traktoren-Serie Nitro mit vier Modellen im Leistungsbereich von 95 bis 120 PS, die – abhängig vom Modell – mit einem mechanischen, Powershift- oder stufenlosen VRT-Getriebe verfügbar sind. Technisch entsprechen [...]

Landini erweitert Serie 2 um Kabinenmodelle [13.2.17]

Landini zeigt die erst im Februar 2016 vorgestellte Serie 2 ergänzt um neue Kabinenmodelle; die Serie 2 ersetzte damals die Baureihe Mistral. Die Serie 2 umfasst im Gegensatz zu den Mistral-Traktoren nur drei Modelle im Leistungsbereich von 44 bis 55 PS. Bei der [...]

Gülletransport im Sack: Huesker zeigt Flexcover Combi und Flexcover Combi Plus [26.11.17]

Dem Thema effizienter Gülletransport widmete sich Huesker auf der Agritechnica 2017 mit dem neuen Flexcover Combi und der Studie Flexcover Combi Plus. Beide Systeme setzen auf den Transport der Gülle in einem Sack aus hochfestem, PVC beschichtetem Gewebe unter Verwendung [...]