Anzeige:
 
Anzeige:

Rabe steigt mit neuem Tigris in Strip-Till-Technologie ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.11.2015, 7:24

Quelle:
Grégoire-Besson GmbH
www.rabe-gb.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der Einführung des Rabe Tigris auf der Agritechnica 2015, erweitert der Spezialist für Bodenbearbeitung und Sätechnik sein Portfolio im Bereich der Minimalbodenbearbeitung und steigt in den wachsenden Markt von Strip Till in Deutschland ein. Um dieses, für Rabe neues Geschäftsfeld, erfolgreich zu bearbeiten kooperiert Rabe nach eigenen Angaben mit der Firma Sly und der Firma Vogelsang. Sly ist ein französischer Spezialist von Strip Till Technologie und verfügt laut Rabe über jahrelange Erfahrung in diesem Segment. Mit Vogelsang holt man sich einen Spezialisten für das Dosieren und Verteilen von Gülle ins Boot. Diese strategische Partnerschaft erlaubt Rabe den interessierten Strip Till Kunden ein Paket zur streifenweisen Bearbeitung mit und ohne Gülleausbringung anzubieten. Um alle Düngestrategien im Zusammenhang mit Strip Till abzudecken wird laut Rabe in einem zweiten Schritt, im Laufe des kommenden Jahres, auch ein Kit zur mineralischen Düngerausbringung angeboten werden.

Den Tigris wird es nach Herstellerangaben in 3 verschiedenen Versionen mit 4, 6 und 8 Reihen und einem Reihenabstand von 75 cm geben. Die Reiheneinheiten, das Herz der gesamten Maschine, verfügen über vier spezifische Funktionsbereiche: Die Scheibenseche vorne mit den Tiefenführungsrollen brechen die harte, oberste Bodenschicht auf. Die Räumsterne bewegen Ernterückstände zwischen die Reihen. Die Meißelschare mit gehärteten Scharspitzen, die in einem Parallelogramm aufgehängt sind, formen den Bearbeitungstreifen und platzieren den Dünger in einer konstanten Tiefe. Angewinkelte Finger- oder Gummiandruckrollen hinterlassen laut Rabe eine feinkrümelige Oberfläche und sorgen für die notwendige Rückverfestigung.

Das Parallelogramm mit Frontscheibensech und Meißelschar, die Räumsterne und die Andruckrollen können nach Herstellerangaben jeweils individuell mit Druck über Luftbälge beaufschlagt und während der Fahrt von der Kabine aus auf veränderte Bedingungen angepasst werden. Das Parallelogramm ist laut Rabe für Drücke bis 600 Kg ausgelegt. Dies soll auch eine sichere und gleichbleibende Arbeitstiefe bei extrem schweren und trockenen Böden ermöglichen. Um Beschädigungen am Meißelschar vorzubeugen verfügt es serienmäßig über eine hydraulische Überlastsicherung.

Auf der Agritechnica 2015 zeigt Rabe das neue Strip-Till-Gerät Tigris und weitere Neuheiten in Halle 11, Stand C34.

Veröffentlicht von:

Mehr über Rabe auf landtechnikmagazin.de:

Rabe Agrartechnik und Homburg intensivieren die Zusammenarbeit [9.4.24]

Wie Rabe Agrartechnik mitteilt, ist die Firma Homburg seit 1. April sowohl in den Niederlanden als auch in Belgien Importeur von Rabe. Seit 2012 ist Homburg Importeur von Sä- und Bodenbearbeitungsmaschinen von Väderstad. „In einigen Teilen der Niederlande ist es [...]

Tim-Randy Sia neuer Geschäftsführer der Rabe Agrartechnik GmbH [3.2.24]

Zum 1. Januar 2024 übernahm Tim-Randy Sia nach Unternehmensangaben die Geschäftsführung der Rabe Agrartechnik GmbH in Bad Essen und folgt damit auf Leo Wang. Herr Wang übernahm die Geschäftsführung im Jahr 2020 und führte Rabe durch die herausfordernde Coronazeit. [...]

Chinesische Delegation von Zoomlion besucht Rabe in Bad Essen [26.10.23]

Am 4. Oktober empfingen Leo Wang, Geschäftsführer der Rabe Agrartechnik und Timo Natemeyer, Bürgermeister von Bad Essen Vertreter des Zoomlion Konzerns aus China. Die Delegation wurde von Zhan Chunxin, Chairman und CEO des Zoomlion Konzerns angeführt. Herr Wang und [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kuhn stellt neue Anbau-Universalgrubber CULTIMER L 100 vor [14.9.15]

Nach der Vorstellung der gezogenen Kuhn Universalgrubber CULTIMER L 1000 im Jahr 2013 folgt zur Agritechnica 2015 die Anbau-Serie CULTIMER 100 L mit den starren Modellen CULTIMER L 300 und CULTIMER L 350 sowie den klappbaren Typen CULTIMER L 400 R und CULTIMER L 500 R. Die [...]

Claas stattet SCORPION Teleskoplader mit neuen Motoren aus und erweitert Baureihe [2.3.16]

Bei den Claas SCORPION Teleskopladern gab es zur Agritechnica 2015 ein kleines Update – neue Motoren, Komfortverbesserungen an der Kabine und ein neues Modell, den SCORPION 6035. Der neue SCORPION 6035 entspricht dem kleinsten Modell SCORPION 6030, allerdings verfügt der [...]

John Deere stellt neue variable Mähdrescher-Schneidwerke 700X und Pickup 615P vor [8.7.19]

Im Bereich der Mähdrescher-Erntevorsätze führt John Deere die neuen variablen Schneidwerke der Serie 700X und die Pickup 615P ein. Analog zu den kürzlich vorgestellten Neuerungen bei den Mähdreschern der W-, T- und S-Serie (siehe Artikel: „Neues bei den John Deere [...]

Der neue Reinigungslader Holmer Terra Felis 2 eco mit VarioPick und DynaFill [8.4.16]

Der neu vorgestellte Rübenlader Holmer Terra Felis 2 eco ist mit einer neuen Antriebstechnik, der verbesserten Aufnahme VarioPick, dem Holmer Reinigungshybrid, einer neu konzipierten Klappautomatik und der Beladesoftware Holmer DynaFill ausgerüstet. Holmer unterstreicht, [...]