Anzeige:
 
Anzeige:

Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4 erhält Prüfsiegel DLG-ANERKANNT

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.1.2017, 7:28

Quelle:
Daimler AG
www.mercedes-benz.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4 mit landwirtschaftlicher Ausrüstung der Harald Bruhns GmbH hat nach Unternehmensangaben seine Top-Qualifikation als landwirtschaftliches Zug- und Transportfahrzeug durch den DLG-PowerMix-Transporttest unter Beweis gestellt.

Der Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4 hat nach Firmenangaben in allen Testkategorien des anspruchsvollen DLG-PowerMix-Transporttests der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) die niedrigsten Verbrauchswerte erzielt, die bislang in diesem Testverfahren erzielt worden sind. In dem strengen und eng an der landwirtschaftlichen Praxis orientierten Testverfahren ist ihm deshalb das Prüfsiegel „DLG-anerkannt 2016“ verliehen worden. Bei der Erledigung sowohl leichter als auch schwerer landwirtschaftlicher Transportarbeit verbrauche er bis zu 23 Prozent weniger Kraftstoff im Vergleich zum Durchschnittsverbrauch aller Fahrzeuge und Schlepper, die sich bis heute dem DLG-PowerMix-Testverfahren unterzogen haben.

Der Zapfwellenantrieb des Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4 konnte im DLG-PowerMix-Test ebenfalls punkten. Auf dem Zapfwellenprüfstand überzeugte er laut Daimler mit einem sehr guten Wirkungsgrad von 90 Prozent. Detailliert dokumentiert sind die extrem niedrigen Verbrauchswerte und die hohe Zapfwellenleistung unter der DLG-Prüfberichts-Nummer 6416, die kostenfrei auf der DLG-Webseite www.dlg.org heruntergeladen werden kann.

Der von der DLG getestete Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4 basiert auf einer für den Geländeeinsatz ausgelegten 12,8 l Zugmaschine mit Allradantrieb und dem Euro VI Dieselmotor OM 471, der 375/510 kW/PS bei 1.800/min leistet. Zum DLG-PowerMix-Transporttest angetreten ist der Arocs 2051 AK 4x4 mit einer umfangreichen landwirtschaftlichen Ausstattung des autorisierten Umbaupartners Harald Bruhns GmbH. Sie umfasst eine Heckzapfwelle mit 1.000/min Drehzahlleistung, eine Load-Sensing-Hydraulikanlage, acht Hydraulikanschlüsse am Heck, vier Hydrauliksteuergeräte für den Gerätebetrieb und ein ISOBUS-Terminal. Diverse Anhängekupplungen und Arbeitsscheinwerfer, eine Rückfahrkamera sowie bodenschonende Terra-Breitreifen der Dimension 560/60 R 22,5 an der Vorderachse und 750/45 R 22,5 an der Hinterachse komplettieren die agrarspezifische Ausrüstung.

Mit dem von der DLG vorgegebenen 24 Tonnen Dreiachsanhänger überzeugte der Arocs 2051 AK 4x4 in den PowerMix-Transporttestkategorien „leichte und schwere Transportarbeit“ bei Fahrten mit 40, 50 und 60 km/h durch seinen günstigen spezifischen Kraftstoffverbrauch.

Das hervorragende Ergebnis des DLG-PowerMix-Transporttests beweist nach Unternehmensangaben, dass der Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4 eine außerordentlich wirtschaftliche Lösung für alle landwirtschaftlichen Transportaufgaben ist, dessen Gesamtenergiebilanz sogar mit Breitreifen noch deutlich über der eines Standardschleppers liegt.

Durchgeführt wird der PowerMix-Transporttest auf Antrag der Hersteller von der DLG. Das Testverfahren erfolgt unter standardisierten Einsatzbedingungen und umfasst die Ermittlung der Zapfwellenleistung und der Kraftstoffeffizienz bei Straßenfahrten.



Mehr über Mercedes-Benz auf landtechnikmagazin.de:

Erste Deutsche Schneepflugfahrer-Meisterschaft mit Unimog 527 [24.2.18]

Bei der ersten Deutschen Schneepflugfahrer-Meisterschaft stellten Teams von Autobahn- und Straßenmeistereien aus fünf Bundesländern mit einem Unimog U 527 ausgerüstet mit einem Schneepflug von Aebi Schmidt auf dem schwierigen Schneepflug-Parcours im brandenburgischen [...]

Vom „Unimog Ratgeber“ zum „Unimog Magazin“: 65 Jahre Unimog Magazin [30.1.18]

1953 erschien die Vorläufer-Version „Unimog Ratgeber“ des heutigen Unimog Magazins und richtete sich vor allem an die landwirtschaftliche Klientel. So ging es unter der Überschrift „Zeit ist Geld“ um die höhere Geschwindigkeit des Mercedes-Benz Unimog gegenüber [...]

Brasilianischer Agrarlogistiker Transgrãos kauft 105 Mercedes-Benz Axor [14.10.17]

2017 ist das Jahr der Rekordernten in Brasilien. Knapp 100 Millionen Tonnen Mais werden in diesem Jahr erwartet – die anderthalbfache Menge im Vergleich zum Vorjahr. Das Logistikunternehmen Transgrãos, das auf den Transport von Mais spezialisiert ist, hat umgehend [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neues Modell 6-140C in der Landini Traktoren-Serie 6C [28.7.15]

Landini erweitert die Traktoren-Serie 6C mit dem neuen 6-140C nach oben. Darüber hinaus gibt es in der kompletten Serie 6C, die jetzt aus insgesamt drei Modellen besteht, einige Detailänderungen bei Technik respektive Ausstattung sowie neue Bezeichnungen der [...]

Kröger mit neuem kompakten agroliner-Abschiebewagen TAW20-K auf der Agritechnica 2015 [21.9.15]

Kröger erweitert aktuell seine bekannte agroliner-Abschiebewagen-Baureihe mit dem neuen Tandem-Modell TAW20-K nach unten. Durch seine kompakten Abmessungen soll der neue Kröger TAW20-K die Vorteile der Abschiebetechnik – sicheres Entladen in niedrigen Gebäuden und auf [...]

Joskin erweitert Güllewagen-Baureihe TetraX2 mit neuem Modell TetraX2 16000S [1.10.15]

Mit dem neuen TetraX2 16000S erweitert Joskin die Güllewagen-Baureihe TetraX2 nach oben. Insgesamt stehen damit nun vier TetraX2 Güllefass-Modelle mit einem effektiven Tankvolumen nach Herstellerangaben von 10.750, 12.900, 14.000 und 16.400 l zur Auswahl. Allen Joskin [...]