Anzeige:
 
Anzeige:

Agrifac Condor Endurance mit neuem HydroFillPlus auf der Agrotechniek Holland

Info_Box

Artikel eingestellt am:
05.9.2014, 7:27

Quelle:
ltm-ME/ltm-KE
www.agrifac.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Agrifac stattet den erst auf der Agritechnica 2013 vorgestellten Agrifac Condor Endurance nun mit dem System HydroFillPlus aus, das insbesondere das Befüllen besonders großer Spritzbrühebehälter beschleunigen und vereinfachen soll. Auf der Agrotechniek Holland 2014 (10. bis 13. September, Biddinghuizen) stellt Agrifac das System auf Stand D6.10 vor.

Bei der Agrifac Condor Endurance handelt es sich um eine Feldspritze, die sich vor allem durch eine Sprühbehälterkapazität von 8.000 Litern auszeichnet. Um beim Befüllen dieses großen Behälters nicht unnötig Zeit zu vergeuden, wird im Condor Endurance das HydroFillPlus System verbaut, das den 8.000-l-Tank innerhalb von 10 Minuten befüllen soll. Die selbstansaugende Förderpumpe hat nach Firmenangaben eine Kapazität von 800 l/min.

Die Förderpumpe, die nur zum Füllen verwendet wird, ist unterhalb der Fahrerkabine auf einem hydraulischen Hebearm montiert. Um die Leistung dieser Pumpe zu steigern, lässt sich die Pumpe und damit die Ansaughöhe während des Befüllens absenken. Gesteuert wird der Hydraulikarm über Bedienelemente, die neben der Einstiegsleiter angebracht wurden. Besonders kraftstoffsparend wird der Befüllvorgang nach Unternehmensangaben, da der Motor dabei nur mit 1.000 U/min läuft.

Die Spurbreitenverstellung von 2 bis 3 Metern und eine Fahrgeschwindigkeit von bis zu 50 km/h machen den Agrifac Condor zur einer flexiblen Maschine. Das StabiloPlus-Fahrgestell soll sowohl Maschine als auch Spritzgestänge stabilisieren und die Austattung mit J-Gestänge mit einer Breite von bis zu 51 Metern wurde für hohe Spritzleistung konzipiert. Zum Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln kommt auch im Condor Endurance das bewährte Agrifac GreenFlowPlus Pumpensystem zum Einsatz.

Agrifac zeigt auf der Agrotechniek Holland 2014 neben dem Condor Endurance mit neuem HydroFillPlus auch den Condor WideTrackPlus, den Rübenroder OptiTraxx und die neue gezogene Pflanzenschutzspritze Agrifac Milan.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Agrifac auf landtechnikmagazin.de:

Agrifac kündigt neue Selbstfahrspritze Condor V an [15.12.19]

Wie Agrifac mitteilt, wird ab Januar 2020 mit den Condor V eine neue Generation von Selbstfahrspritzen mit Stage-V-Motor vom Band laufen, deren Design im Einklang mit der neuen Condor Endurance aktualisiert wurde. Der selbstfahrende Feldspritze Agrifac Condor V ist, wie [...]

Agrifac zeigt neues Kamerasystem AiCPlus mit integrierter künstlicher Intelligenz [15.9.18]

Agrifac stellt das neue Kamerasystem AiCPlus (ausgesprochen: „I See Plus“) mit integrierter künstlicher Intelligenz vor – ein Kamerasystem, das Agrifac zufolge auf die Kamerabilder reagiert. Agrifac erläutert, dass die Betrachtung von Pflanzen, um deren Bedarf zu [...]

Agrifac stellt CarePlus für seine Rübenroder vor [2.3.17]

Mit dem neuen Reinigungssystem CarePlus zeigt Agrifac Ausstattungsoptionen für die Rübenroder Holmer Exxact LightTraxx, OptiTraxx, SixxTraxx und HexxTraxx, die optimale Reinigung und maximale Pflege der Rüben bewirken sollen. Agrifac stellt CarePlus in den drei Varianten [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Massey Ferguson präsentiert neue Traktoren-Serie MF 5700 SL [8.11.15]

Mit den neuen Traktoren der Serie MF 5700 SL ersetzt Massey Ferguson die 4-Zylinder-Modelle der Baureihe MF 5600. Die vier neuen Modelle zeichnen sich vor allem durch das Erfüllen der Abgasnorm EU Stufe IV/Tier 4f und weiterentwickelte Getriebe aus. Angetrieben werden [...]

Valtra mit neuem Serviceangebot „Connect, Care & Go“ [12.5.19]

Valtra führt mit „Connect, Care & Go“ ein neues Serviceangebot ein, das die Buchung einer Reihe von Serviceleistungen für Valtra Traktoren zum Festpreis ermöglicht. Valtra Connect ermöglicht es, via Smartphone oder PC auf bestimmte Informationen zum Schlepper [...]