Anzeige:
 
Anzeige:

Annaburger stellt neue Generation der Universalstreuer vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
07.1.2016, 7:27

Quelle:
Annaburger Nutzfahrzeug GmbH
www.annaburger.de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neue Generation der bewährten Annaburger Universalstreuer wurde nach Herstellerangaben für den professionellen Einsatz mit hoher Schlagkraft und Verteilgenauigkeit weiterentwickelt. Angefangen vom mechanischen Antriebstrang für die Fräswalzen und Streuteller bis zum kompletten Kratzboden finden sich laut Annaburger verstärkte beziehungsweise neue Baukomponenten in den neuen Universalstreuern HTS 22.04 und HTS 24.04.

Der Streuaufbau bietet bei beiden Modellen nach Herstellerangaben 17 cbm Nutzvolumen, das sich mit optionalen 400 mm hohen Aufsätzen auf 23 cbm erhöhen lässt. Als zulässiges Gesamtgewicht gibt Annaburger 23 t für den HTS 22.04 und 24 t für den HTS 24.04 an. Serienmäßig rüstet Annaburger seine Universalstreuer mit Untenanhängung aus, die zulässige Stützlast wird vom Hersteller mit 3 t beim HTS 22.04 und 4 t beim HTS 24.04 beziffert.

An den steileren Innenwänden aus Trapezprofil mit jetzt weniger Sicken sollen sich keinerlei Gutablagerungen bilden können. Zudem lassen sie sich laut Annaburger durch ihre glatte Oberfläche besonders leicht reinigen. Egal ob verrotteter, schwerer Stallmist, Kompost oder Kalk, der zweiteilige Kratzboden mit seinen vier Ketten (Bruchkraft 26,4 t/Kette) und dem zentralen Kratzbodengetriebe ist nach Herstellerangaben allen Belastungen gewachsen. Über 25 % Mehrleistung schafft sein hydraulischer Antrieb laut Annaburger gegenüber dem Vorgängermodell.

Beim zapfwellengetriebenen Streuwerk der Annaburger Universalstreuer sind nach Herstellerangaben leistungsfähige Getriebe an verstärken Trägern montiert. Jeweils eine Nockenschaltkupplung schützt die beiden Streuteller vor Schäden mit Fremdkörpern. Servicefreundlich sind die Fräswalzen seitlich angeflanscht. So sollen sich deren Profilbuchsen leicht wechseln lassen.

Alle Universalstreuer verfügen serienmäßig über ein robustes hydraulisch gefedertes Fahrwerk. Dazu zählen die hydraulisch gefederte Deichsel, die hydraulische Liftachse (1. Tandemachse) und die hydraulische Nachlauflenkachse. Dieses Profifahrwerk garantiert laut Annaburger Bodenschonung im Feld und schützt das Gespann beim Überfahren von Bodenunebenheiten vor harten Schlägen (Schwingungen). Wahlweise bietet Annaburger auch ein Pendelfahrwerk an.

Optional kann über die Montage einer Großraum-Häckselrückwand, ergänzt durch Bordwandaufsätze, der Starrdeichselanhänger auch als Häckseltransportwagen genutzt werden. Wahlweise stehen verschiedene Bereifungsdimensionen, ISOBUS-Steuerung, Zusatzbeleuchtung etc. bei der Zusatzausrüstung zur Wahl.

Mehr über Annaburger auf landtechnikmagazin.de:

Annaburger präsentiert neuen Zweiseitenkipper TS 30.14 Speed [11.2.20]

Die neue Aufsattelmulde Annaburger TS 30.14 Speed wurde für schwierige Bodenverhältnisse konzipiert und kann mit einem Agrotruck, einer Sattelzugmaschine oder mit Schlepper mit Dolly verwendet werden. Annaburger beziffert die Höchstgeschwindigkeit des [...]

Annaburger stellt neuen Tridem-Gülleausbringer HTS 34.28 Profi und Update für Sattelauflieger EcoTanker LS 38.28 vor [10.10.19]

Annaburger zeigt auf der Agritechnica 2019 den neuen Tridem-Gülle-Pumptankwagen HTS 34.28 Profi. Mit einem Tankvolumen von nach Herstellerangaben 28.500 l wurde der HTS 34.28 Profi als Ausbring-Tankwagen für Großbetriebe und Lohnunternehmen konstruiert. Im Bereich der [...]

Gerd Kaalmink neuer Annaburger Gebietsverkaufsleiter im Norden [29.6.19]

Gerd Kaalmink, der seit 1.6.2019 das Vertriebsteam der Annaburger Nutzfahrzeug GmbH verstärkt, leitet von Vechta aus den Verkauf für die Gebiete Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Der 27-jährige Kaalmink ist auf dem elterlichen Hof in Niedersachsen aufgewachsen. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Limitierte Sonderedition: First Mover Edition des EVUM aCar [27.1.20]

Auf der Agritechnica 2019 präsentierte EVUM eine schnellere, stärkere und robustere Version des Allrad-Elektrotransporters aCar, die ab Anfang des zweiten Quartals 2020 die neue Produktionsstätte im niederbayerischen Bayerbach bei Ergoldsbach verlassen wird. Die [...]

Gelber Riese: Ropa euro-Tiger V8-3 XL beeindruckt auch als 1:32-Siku-Modell [21.2.10]

Voll in’s Schwarze getroffen hat Ropa ganz offensichtlich mit dem 1:32-Siku-Modell seines Rübenroders euro-Tiger V8-3 XL. Bereits nach wenigen Messetagen war die zur Agritechnica 2009 aufgelegte und auf 1.111 Stück limitierte Sonderedition ausverkauft. Das letzte [...]