Anzeige:
 
Anzeige:

Ausstattungsoption: Holmer Terra Variant 585 mit neuem Bredal-Kalkstreuer

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.5.2019, 7:27

Quelle:
HOLMER Maschinenbau GmbH
www.holmer-maschinenbau.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der Bredal-Streuaufbau, den Holmer in Kooperation mit Sieghard Jahr für den Terra Variant 585 anbietet, stellt eine neue Möglichkeit dar, den Aufbauraum des Terra Variant zu nutzen – nun für die Ausbringung von Mineraldünger.

2016 suchte Sieghart Jahr von der Agroservice GmbH Mertendorf nach einer Lösung zur schlagkräftigen Kalkausbringung mit einem Selbstfahrer. Bei einer Vorführung überzeugte als Trägerfahrzeug der Terra Variant 600 eco von Holmer. Nun musste ein geeigneter Kalkstreu-Aufbau mit entsprechendem Fassungsvermögen gefunden werden. Schnell stellte Sieghard Jahr über die Walter Honermeier GmbH den Kontakt zur Firma Bredal A/S in Dänemark her. Der Bredal Streuaufbau K165 als Aufbauvariante passte von Fassungsvermögen (16 m³) und Leistungsparametern zum gewünschten Trägerfahrzeug.
Die Lösung war nun ein Sonderumbau, der in Mertendorf entwickelt und realisiert wurde. Holmer lieferte einen Terra Variant 600 eco sowie den Grundrahmen eines Multibunkers MB 35, die Firma Honermeier den Bredal Streuaufbau K165. Es entstand so eine Wechselaufbaulösung für die Ausbringung von Mineraldünger mit einer Streubreite von bis zu 16 m bei Kalk und bis zu 36 m bei NPK-Dünger.

Nach Unternehmensangaben ist der Terra Variant mit Bredal Kalk- und Düngerstreuer seit 2016 erfolgreich bei der Agroservice GmbH Mertendorf in Sachsen-Anhalt und Thüringen im Einsatz.

Der Terra Variant mit Bredal-Streuaufbau ist ausgestattet mit einem Reichhardt-Lenksystem und einem Müller 1200er Touch-Terminal, mit dem sowohl das Lenksystem als auch die Steuerung des Aufbaus bedient wird. Mit ISOBUS-TC und Section-Control können ISO-XML oder Shape-Dateien eingebunden werden, so dass automatisch nach Applikationskarten gearbeitet werden kann. Das Streuwerk schaltet somit auch automatisch an Feldgrenzen und bereits bearbeiteten Flächen ab. Die Streutellerdrehzahl ist unabhängig voneinander einstellbar (Randstreuen) respektive regelbar für eine Anpassung der Wurfweite. Die Arbeitsweise des Systems entspricht Holmer zufolge dem aktuellen Stand der Technik. Optional kann der Streuaufbau mit einem Wiegesystem ausgerüstet werden.

Pro Ladung fasst der Terra Variant nach Unternehmensangaben mit Bredal-Steuer etwa 12 bis 13 t bei Carbokalk oder bis zu 20 t bei kohlesauren Kalk und NPK-Dünger. Die Agroservice GmbH Mertendorf fährt zum Beispiel mit einer Arbeitsgeschwindigkeit von 15 bis 18 km/h bei einer Ausbringmenge von 7 t Kalk pro Hektar und 12 m Arbeitsbreite. Der Streuer hat nach Firmenangaben so eine Entleerungszeit von nur 5 bis 6 Minuten, wodurch sich die gewohnt hohen Tagesleistungen des Terra Variant auch in der Kalkausbringung realisieren lassen.

Durch den Terra Variant 585 mit Bredal-Steuaufbau gibt es neben der Zunhammer Gülletechnik, dem Annaburger Universalstreuer und den Holmer-Aufbauten zur Feldlogistik – Multibunker MB 35 und Getreidebunker GB 25 – eine weitere Nutzungsoption des Terra Variant.



Mehr über Holmer auf landtechnikmagazin.de:

Agravis Technik und Holmer beenden Zusammenarbeit in Niedersachsen [6.4.18]

Nach langen Jahren der Zusammenarbeit stellen sich die Agravis Technik Service GmbH und der Landmaschinenhersteller Holmer Maschinenbau GmbH nach Unternehmensangaben neu auf. Am 1. Juli 2018 eröffnet Holmer nach eigenen Angaben in Semmenstedt einen eigenen Vertriebs- und [...]

Neuer Holmer Terra Variant 585 mit Annaburger Universalstreuer [30.10.17]

Das Trägerfahrzeug Terra Variant 585 der Holmer Maschinenbau GmbH ist zukünftig auch mit einem neuen, von der Annaburger Nutzfahrzeug GmbH konzipierten, Universalstreuer erhältlich. Bisher gab es den Terra Variant mit Zunhammer-Gülletechnik oder mit dem Holmer [...]

Bernhard Fuchs übernimmt Leitung Holmer Produktmanagement [22.10.17]

Wie Holmer mitteilt, hat Bernhard Fuchs zum 1. Oktober 2017die neu geschaffene Stelle der Leitung des Produktmanagements bei Holmer übernommen. Holmer ordnete die Abteilung Produktmanagement innerhalb der Entwicklungsabteilung neu, um die Vorteile eines zentral [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Massey Ferguson führt neue Mähdrescher ACTIVA S 7345 PL und 7347 PL mit ParaLevel-Hangausgleich ein [13.8.17]

Massey Ferguson bietet die 5- beziehungsweise 6-Schüttler-Mähdrescher ACTIVA S 7345 und ACTIVA S 7347 jetzt neu auch mit ParaLevel-Hangausgleich an. Der Namenszusatz „PL“ kennzeichnet diese technische Ausstattung, die laut Hersteller einen Hangausgleich von bis zu 20% [...]

Horsch zeigt neue gezogene Pflanzenschutzspritze Leeb GS ECO, CCS und CCS Pro [3.12.17]

Mit den neuen Ausstattungsvarianten ECO, CCS und CCS Pro erweitert Horsch die Variabilität der Horsch Leeb GS Familie, der Profispritzen mit Edelstahltank, und führt im Zuge dessen neue Horsch Software ein. Die neuen Leeb 6 GS (6.000 l), Leeb 7 GS (7.000 l) und Leeb 8 GS [...]

Annaburger zeigt neuen Kombi-Sattelauflieger TS 28.04/.03 zum Streuen und Transportieren [25.9.16]

Den gestiegenen Transportentfernungen Rechnung tragend, stellt Annaburger den neuen Kombi-Sattelauflieger TS 28.04/.03 vor, der sich einerseits in der Düngung, andererseits zum Transport von Häckselgut einsetzen lässt. Annaburger sieht den Vorteil des LKW im geringeren [...]

Horsch erweitert neue Dreipunkt-Sämaschinen-Baureihe Express KR [30.9.15]

Mit Beginn des Jahres 2015 zeigte Horsch die neue Dreipunkt-Sämaschine Express KR – eine komplette Eigenentwicklung inklusive der integrierten Kreiselegge Kredo. Zur Agritechnica 2015 bekommt das 3-m-Modell Express 3 KR zwei größere Geschwister mit 3,5 (Express 3.5 KR) [...]